Hunderasse: Zentralasiatischer Ovtcharka - dogSpot.de

Hunderassen

Über 300 vom FCI anerkannte und noch viele 100 weitere Hunderassen gibt es auf der Welt. Wir haben Dir die meisten davon
zusammengesucht und Informationen gesammelt. Tauche ein in die faszinierende Welt der Hunderassen
und finde heraus aus welchen Gründen einzelne Rassen gezüchtet wurden.
Du wirst überrascht sein!
zurück zur Rassenübersicht
Zentralasiatischer Ovtcharka

Zentralasiatischer Ovtcharka

Infos zur Hunderasse

Geschichte der Rasse Zentralasiatischer Ovtcharka

Der Zentralasiatische Ovtscharka ist ein in Deutschland relativ unbekannter Hund. Ursprünglich findet der Mittelasiatische Owtscharka seine Verbreitung in den zentralasiatischen Republiken Kasachstan, Kirgisistan, Tadschikistan, Usbekistan, Afghanistan, Turkmenistan und der Mongolei. Die Vielfalt im Aussehen dieser Rasse kommt unter anderem durch dieses enorm große Verbreitungsgebiet.

Wichtiges über die Haltung

Der zentralasiatische Ovtcharka ist ein stets ruhiger Geselle, der selbstsicher und gelassen auftritt, in manchen Situationen kann er jedoch ohne Vorwarnung kompromisslos angreifen. Sein ausgeprägtes Rangordungsverhalten bedarf eines erfahrenen und selbstsicheren Hundehalters, der den Hund mit viel Bedacht und Geduld zu führen versteht.

Farbe

grau, weiß, falb, Rottöne, schwarz, gestromt, gefleckt

Allgemeines über die Rasse Zentralasiatischer Ovtcharka

FCI-Nr:
335
Weitere Rassenbezeichnung:
Sredneasiatskaia Ovtcharka
FCI Gruppe 1:
Hütehunde und Treibhunde (ohne Schweizer Sennenhunde)
Schulterhöhe:
65 - 75 cm
Gewicht:
45 - 55 kg
Herkunftsland:
Russland
Geeignet für:
Fortgeschrittene
Jagdtauglich:
Nein
Kostenlos anmelden
MY dogSpot - LOGIN
Passwort vergessen?
Gerade online
goodyw
goodywGerade
eingeloggt
Heck65
Heck65Online seit
10 Minuten