Hunderasse: Wetterhoun - dogSpot.de

Hunderassen

Über 300 vom FCI anerkannte und noch viele 100 weitere Hunderassen gibt es auf der Welt. Wir haben Dir die meisten davon
zusammengesucht und Informationen gesammelt. Tauche ein in die faszinierende Welt der Hunderassen
und finde heraus aus welchen Gründen einzelne Rassen gezüchtet wurden.
Du wirst überrascht sein!
zurück zur Rassenübersicht
Wetterhoun

Wetterhoun

Infos zur Hunderasse

Geschichte der Rasse Wetterhoun

Es gibt verschiedene Vermutungen über die Herkunft dieser Rasse. So behaupten einige, sie soll mit Zigeunern und Seefahrern aus dem Osten gekommen sein, andere sprechen von einer Kreuzung zwischen spanischen Wasserhunden und einheimischen Jagdhunden. Leider ist dieser interessante Hund nie über die Grenzen seines Heimatlandes hinaus bekannt geworden.

Wichtiges über die Haltung

Dieser selbständige, selbstbewusste Hund ist kein einfacher Hausgenosse und sollte von klein an eine liebevolle und dennoch konsequente Erziehung erfahren. Der Wetterhoun sucht sich seinen Besitzer aus und akzeptiert nicht jeden. Hat er jedoch einmal seinen Herrn akzeptiert, ist er ihm jedoch treu ergeben.

Farbe

Schwarz, braun, gestichelt oder geschimmelt

Allgemeines über die Rasse Wetterhoun

FCI-Nr:
221
Weitere Rassenbezeichnung:
Friesischer Wasserhund
FCI Gruppe 8:
Apportierhunde, Stöberhunde, Wasserhunde
Schulterhöhe:
58 - 69 cm
Gewicht:
18 - 27 kg
Herkunftsland:
Niederlande
Geeignet für:
Fortgeschrittene
Jagdtauglich:
Ja
Kostenlos anmelden
MY dogSpot - LOGIN
Passwort vergessen?
Gerade online