Hunderasse: Westsibirischer Laika - dogSpot.de

Hunderassen

Über 300 vom FCI anerkannte und noch viele 100 weitere Hunderassen gibt es auf der Welt. Wir haben Dir die meisten davon
zusammengesucht und Informationen gesammelt. Tauche ein in die faszinierende Welt der Hunderassen
und finde heraus aus welchen Gründen einzelne Rassen gezüchtet wurden.
Du wirst überrascht sein!
zurück zur Rassenübersicht
Westsibirischer Laika

Westsibirischer Laika

Infos zur Hunderasse

Geschichte der Rasse Westsibirischer Laika

Der westsibirische Laika gehört zu den bekanntesten Laika und hat auch in den westlichen Ländern an Beliebtheit zugenommen. Zusätzlich zu seinen jagdlichen Fähigkeiten, wird diese Rasse auch vermehrt als Schlittenhund eingesetzt.

Wichtiges über die Haltung

Diese noch ursprüngliche Rasse ist äußerst robust und ausdauernd. Durch ihren extremen Jagdtrieb und dem enormen Laufpensum sind sie als Begleithund in Deutschland kaum zu führen und nur wenige Spezialisten gelingt es, einen Laika artgerecht zu halten.

Fell

Dichtes und dickes Deckhaar mit schwerer Unterwolle

Farbe

Weiß, Pfeffer und Salz, rot oder grau in allen Schattierungen, schwarz, einfarbig oder gescheckt

Allgemeines über die Rasse Westsibirischer Laika

FCI-Nr:
306
Weitere Rassenbezeichnung:
Zapadno-Sibirskaia Laika
FCI Gruppe 5:
Spitze und Hunde vom Urtyp
Schulterhöhe:
53 - 61 cm
Gewicht:
18 - 23 kg
Herkunftsland:
Russland
Geeignet für:
Fortgeschrittene
Jagdtauglich:
Ja
Kostenlos anmelden
MY dogSpot - LOGIN
Passwort vergessen?
Gerade online