Hunderasse: Westgotenspitz - dogSpot.de

Hunderassen

Über 300 vom FCI anerkannte und noch viele 100 weitere Hunderassen gibt es auf der Welt. Wir haben Dir die meisten davon
zusammengesucht und Informationen gesammelt. Tauche ein in die faszinierende Welt der Hunderassen
und finde heraus aus welchen Gründen einzelne Rassen gezüchtet wurden.
Du wirst überrascht sein!
zurück zur Rassenübersicht
Westgotenspitz

Westgotenspitz

Infos zur Hunderasse

Geschichte der Rasse Westgotenspitz

Dieser niederläufige nordische Hund hat große Ähnlichkeit mit den Corgis aus England. Nicht klar ist, welche der beiden Rasse die Ursprüngliche ist. Sicher ist nur, dass der Westgotenspitz der einzige niederläufige Hund des Nordens ist. Er wurde meist als Bauernhund eingesetzt, wo er Rinder hütete. Erst in 50er Jahren des letzten Jahrhunderts wurde er dann reingezüchtet.

Wichtiges über die Haltung

Dieser gelehrige, intelligente Hofhund, besitzt zum Glück nicht die typische Eigenständigkeit der anderen Spitze. Seine Größe, Robustheit und sein pflegeleichtes Fell machen ihn zu einem angenehmen Hausgenossen. Er ist sehr verspielt und auch bei Kindern für jeden Spaß zu haben. Dennoch braucht er auch seine Beschäftigung für den Geist und tägliche Zuneigung.

Farbe

grau mit dunkler Schattierung auf dem Rücken, dem Nacken und der Schulter, dazu graugelbe oder hellgraue Partien auf der Brust, Schnauze und Kehle

Allgemeines über die Rasse Westgotenspitz

FCI-Nr:
14
Weitere Rassenbezeichnung:
Västgotaspets
 
Swedish Vallhund
FCI Gruppe 5:
Spitze und Hunde vom Urtyp
Schulterhöhe:
30 - 34 cm
Gewicht:
10 - 14 kg
Herkunftsland:
Schweden
Geeignet für:
Anfänger
Mögliche Sportarten:
Agility
Dogdancing
Fährtenarbeit
Obedience
Turnierhundesport
Jagdtauglich:
Nein
Kostenlos anmelden
MY dogSpot - LOGIN
Passwort vergessen?
Gerade online