Hunderasse: Weißer Schweizer Schäferhund - dogSpot.de

Hunderassen

Über 300 vom FCI anerkannte und noch viele 100 weitere Hunderassen gibt es auf der Welt. Wir haben Dir die meisten davon
zusammengesucht und Informationen gesammelt. Tauche ein in die faszinierende Welt der Hunderassen
und finde heraus aus welchen Gründen einzelne Rassen gezüchtet wurden.
Du wirst überrascht sein!
zurück zur Rassenübersicht
Weißer Schweizer Schäferhund

Weißer Schweizer Schäferhund

Infos zur Hunderasse

Geschichte der Rasse Weißer Schweizer Schäferhund

Die Linie des Deutschen Schäferhundes beherbergt die Anlage für ein weißes Fell. Anfang des 20. Jahrhunderts tauchten weiße Schäferhunde auf, die von amerikanischen Züchtern in den USA weiter gefördert wurden. Über die Schweiz wurde dieser Hund auch hierzulande bekannt und vorallem verdankt man der Schweizerischen Kynologischen Gesellschaft die Anerkennung dieser Rasse durch den FCI

Wichtiges über die Haltung

Bei konsequenter Erziehung ist er ein sehr führigen Begleithund, der dem Deutschen Schäferhund vom Charakter her durchaus ähnlich ist. Er ist familienfreundlich und braucht viel Auslauf. Sein Körperbau ist mit der Ursprungsform des Deutschen Schäferhundes zu vergleichen und wurde zum Glück noch nicht durch Überzüchtung verunstaltet

Fell

Stockhaar mit Unterwolle, selten Langstockhaar

Farbe

Weiß

Allgemeines über die Rasse Weißer Schweizer Schäferhund

FCI-Nr:
347
Weitere Rassenbezeichnung:
Berger Blanc Suisse
 
Amerikanisc-Kanadischer Weißer Schäferhund
FCI Gruppe 1:
Hütehunde und Treibhunde (ohne Schweizer Sennenhunde)
Schulterhöhe:
56 - 66 cm
Gewicht:
27 - 39 kg
Herkunftsland:
Schweiz
Geeignet für:
Anfänger
Mögliche Sportarten:
Agility
Dogdancing
Fährtenarbeit
Flyball
Obedience
Schutzhundesport
Turnierhundesport
Jagdtauglich:
Nein
Kostenlos anmelden
MY dogSpot - LOGIN
Passwort vergessen?
Gerade online
Elvis07
Elvis07Online seit
24 Minuten