Hunderasse: Tschechoslowakischer Wolfshund - dogSpot.de

Hunderassen

Über 300 vom FCI anerkannte und noch viele 100 weitere Hunderassen gibt es auf der Welt. Wir haben Dir die meisten davon
zusammengesucht und Informationen gesammelt. Tauche ein in die faszinierende Welt der Hunderassen
und finde heraus aus welchen Gründen einzelne Rassen gezüchtet wurden.
Du wirst überrascht sein!
zurück zur Rassenübersicht
Tschechoslowakischer Wolfshund

Tschechoslowakischer Wolfshund

Infos zur Hunderasse

Geschichte der Rasse Tschechoslowakischer Wolfshund

Der Tschechoslowakischer Wolfshund ist eine Kreuzung aus einem Karpatenwolf mit einem Deutschen Schäferhund. Zuchtzweck war es, einen Hund zu bekommen, der alle positiven Eigenschaften des Wolfes mit denen eines familienfreundlichen Hundes kombiniert. Viele der damaligen Kreuzungen besaßen die Voraussetzung einer Weiterzucht, sodass er dann auch schon bald als anerkannte Rasse akzeptiert wurde.

Wichtiges über die Haltung

Er ist im Allgemeinen nur für besonders erfahrene Hundeführer geeignet, die sich gut mit dem Wolf- und Hundeverhalten auskennen. Bei guter Führung und ausreichender Beschäftigung fügt er sich ohne weiteres in die Familie ein und braucht auch engen Anschluss an diese. Man sollte sich jedoch im Klaren sein, dass das Wolfsblut in ihm immer wieder zum Vorschein kommt und daher der Jagdtrieb sehr ausgeprägt ist.

Fell

Wolfsartiges Stockhaar mit Unterwolle

Farbe

Gelblich, wolfs- und silbergrau

Allgemeines über die Rasse Tschechoslowakischer Wolfshund

FCI-Nr:
332
Weitere Rassenbezeichnung:
Ceskoslovensky Vlcak
FCI Gruppe 1:
Hütehunde und Treibhunde (ohne Schweizer Sennenhunde)
Schulterhöhe:
60 - 75 cm
Gewicht:
20 - 35 kg
Herkunftsland:
Tschechische Republik
Geeignet für:
Fortgeschrittene
Jagdtauglich:
Nein
Kostenlos anmelden
MY dogSpot - LOGIN
Passwort vergessen?
Gerade online
Chrisdine
ChrisdineOnline seit
16 Minuten
willswilson
willswilsonOnline seit
20 Minuten
sfabian3
sfabian3Online seit
51 Minuten