Hunderasse: Shiba - dogSpot.de

Hunderassen

Über 300 vom FCI anerkannte und noch viele 100 weitere Hunderassen gibt es auf der Welt. Wir haben Dir die meisten davon
zusammengesucht und Informationen gesammelt. Tauche ein in die faszinierende Welt der Hunderassen
und finde heraus aus welchen Gründen einzelne Rassen gezüchtet wurden.
Du wirst überrascht sein!
zurück zur Rassenübersicht
Shiba

Shiba

Infos zur Hunderasse

Geschichte der Rasse Shiba

Der Shiba ist ein nordischer Spitz, der vor 4000 Jahren vom Festland nach Japan gelangte. Die Abbildungen und Tonfiguren auf denen man diesen Hund sieht, stammen aus dieser Zeit. Er war ein Wild- und Vogeljäger, wurde aber auch zur Bären- und Wildschweinjagd eingesetzt. Heutzutage wird er selten für die Jagd gebraucht und ist mehr ein Begleit- und Familienhund geworden.

Wichtiges über die Haltung

Sollte man den intelligenten und selbstbewussten Shiba als Familienhund halten, muss man ihm unbedingt genug Auslauf und Freiraum bieten. Seinen jagdlichen Charakter hat er sich über die Jahrtausende bewahrt und sollte daher nur an erfahrene Hundebesitzer weitergegebene werden.

Fell

Doppelt, mit weicher, dichter Unterwolle und hartem, geradem Deckhaar

Farbe

Rot, schwarzloh, sesam, schwarz-sesam, rot-sesam

Allgemeines über die Rasse Shiba

FCI-Nr:
257
FCI Gruppe 5:
Spitze und Hunde vom Urtyp
Schulterhöhe:
36 - 40 cm
Gewicht:
10 - 13 kg
Herkunftsland:
Japan
Geeignet für:
Fortgeschrittene
Jagdtauglich:
Nein
Kostenlos anmelden
MY dogSpot - LOGIN
Passwort vergessen?
Gerade online
brigittebeusch
brigittebeuschOnline seit
8 Minuten