Hunderasse: Pumi - dogSpot.de

Hunderassen

Über 300 vom FCI anerkannte und noch viele 100 weitere Hunderassen gibt es auf der Welt. Wir haben Dir die meisten davon
zusammengesucht und Informationen gesammelt. Tauche ein in die faszinierende Welt der Hunderassen
und finde heraus aus welchen Gründen einzelne Rassen gezüchtet wurden.
Du wirst überrascht sein!
zurück zur Rassenübersicht
Pumi

Pumi

Infos zur Hunderasse

Geschichte der Rasse Pumi

Im Ungarn des 18. Jahrhunderts war die Schafzucht nicht ertragreich genug, weshalb man aus dem Ausland Schafe importierte. Und mit diesen Schafen kamen auch fremde Hunde ins Land, die sich mit den einheimischen vermischten. Man vermutet, dass Spitze und sogar Terrier in der Linie sind. Erst in den 20er Jahren des 20. Jahrhunderts erkannte man ihn als eigene Rasse an.

Wichtiges über die Haltung

Er ist ein anpassungsfähiger, kluger Arbeitshund, der nur an aktive Hundebesitzer weitergegeben werden sollte. Seine Funktionen als Hüte-, Wach- und Schutzhund meistert er mit Leichtigkeit. Da er gerne bellt, sollte man gute Nerven haben.

Fell

Kurz, gelockt mit viel Unterwolle

Farbe

Weiß, schwarz, grau, rötlich braun

Allgemeines über die Rasse Pumi

FCI-Nr:
56
FCI Gruppe 1:
Hütehunde und Treibhunde (ohne Schweizer Sennenhunde)
Schulterhöhe:
34 - 44 cm
Gewicht:
8 - 13 kg
Herkunftsland:
Ungarn
Geeignet für:
Fortgeschrittene
Mögliche Sportarten:
Agility
Hütewettbewerb
Obedience
Schutzhundesport
Turnierhundesport
Jagdtauglich:
Nein
Kostenlos anmelden
MY dogSpot - LOGIN
Passwort vergessen?
Gerade online
Gushti
GushtiOnline seit
19 Minuten