Hunderasse: Lhasa Apso - dogSpot.de

Hunderassen

Über 300 vom FCI anerkannte und noch viele 100 weitere Hunderassen gibt es auf der Welt. Wir haben Dir die meisten davon
zusammengesucht und Informationen gesammelt. Tauche ein in die faszinierende Welt der Hunderassen
und finde heraus aus welchen Gründen einzelne Rassen gezüchtet wurden.
Du wirst überrascht sein!
zurück zur Rassenübersicht
Lhasa Apso

Lhasa Apso

Infos zur Hunderasse

Geschichte der Rasse Lhasa Apso

In Tibet gezüchtet kam der Lhasa Apso erst spät nach Europa. Dort wurde er als Wachhund in den großen Klöstern und Palästen eingesetzt. Anfang des 20. Jahrhunderts züchtete man auch in Europa den Lhasa Apso.

Wichtiges über die Haltung

Der Lhasa Apso kommt sowohl in Stadtwohnungen als auch auf dem Land gut zurecht. Er liebt längere Spaziergänge, nicht nur bei Sonnenschein. Die Fellpflege ist jedoch sehr zeitintensiv. Auch will er oft eine Bestätigung seiner Hundeperson bekommen.

Fell

Lang, schwer, gerade und ziemlich hart, mit mäßiger Unterwolle

Farbe

Alle Farben bis zur Mehrfarbigkeit

Allgemeines über die Rasse Lhasa Apso

FCI-Nr:
227
FCI Gruppe 9:
Gesellschafts- und Begleithunde
Schulterhöhe:
25 - 28 cm
Gewicht:
6 - 10 kg
Herkunftsland:
Grossbritannien
Geeignet für:
Anfänger
Mögliche Sportarten:
Agility
Jagdtauglich:
Nein
Kostenlos anmelden
MY dogSpot - LOGIN
Passwort vergessen?
Gerade online