Hunderasse: Kromfohrländer - dogSpot.de

Hunderassen

Über 300 vom FCI anerkannte und noch viele 100 weitere Hunderassen gibt es auf der Welt. Wir haben Dir die meisten davon
zusammengesucht und Informationen gesammelt. Tauche ein in die faszinierende Welt der Hunderassen
und finde heraus aus welchen Gründen einzelne Rassen gezüchtet wurden.
Du wirst überrascht sein!
zurück zur Rassenübersicht
Kromfohrländer

Kromfohrländer

Infos zur Hunderasse

Geschichte der Rasse Kromfohrländer

Der Kromfohrländer ist ein Zufallsprinzip der Natur, als im Jahre 1945 sich eine Fox Terrier Hündin mit einem bretonischen Griffon paarte. Das Resultat waren viele Welpen, die Ilse Schleifenbaum alle aufnahm. Ihr gefielen diese hübschen und unkomplizierten Hunde so sehr, dass sie die Kromfohrländer weiter züchtete. Seit 1955 wird diese Rasse offiziell anerkannt.

Wichtiges über die Haltung

Diese überaus aufgeschlossenen Familienhunde neigen weder zum Streunen noch zum Jagen und sind daher die idealen Begleithunde auf längeren Spaziergängen. Seine Gelehrigkeit und Intelligenz machen ihn zu einem perfekten Sporthund, während seine Bellfreudigkeit teilweise nervenaufreibend sein kann.

Farbe

Weiß mit braunen Flecken

Allgemeines über die Rasse Kromfohrländer

FCI-Nr:
192
FCI Gruppe 9:
Gesellschafts- und Begleithunde
Schulterhöhe:
38 - 46 cm
Gewicht:
10 - 16 kg
Herkunftsland:
Deutschland
Geeignet für:
Anfänger
Mögliche Sportarten:
Agility
Dogdancing
Fährtenarbeit
Flyball
Obedience
Turnierhundesport
Jagdtauglich:
Nein
Kostenlos anmelden
MY dogSpot - LOGIN
Passwort vergessen?
Gerade online