Hunderasse: Komondor - dogSpot.de

Hunderassen

Über 300 vom FCI anerkannte und noch viele 100 weitere Hunderassen gibt es auf der Welt. Wir haben Dir die meisten davon
zusammengesucht und Informationen gesammelt. Tauche ein in die faszinierende Welt der Hunderassen
und finde heraus aus welchen Gründen einzelne Rassen gezüchtet wurden.
Du wirst überrascht sein!
zurück zur Rassenübersicht
Komondor

Komondor

Infos zur Hunderasse

Geschichte der Rasse Komondor

Seit dem 16. Jahrhundert ist er als Ungarischer Hirtenhund bekannt. Das besondere an dieser Rasse ist zweifellos sein skurriles Fell, welches vor extremer Hitze- und Kälteeinwirkung, sowie vor Wolfsbissen schützt. 1910 hatte sich die Rasse fest etabliert. Die Komondorzucht in Deutschland befindet sich im Aufbau.

Wichtiges über die Haltung

Er ist sehr selbstständig, wachsam ,treu aber auch dominant.Mit viel Liebe und Konsequenz in der Erziehung wird er ein festes Mitglied der Familie.

Der Komondor ist kein reiner Wohnungshund, dafür ist er viel zu groß. Er braucht ein Grundstück, das er bewachen kann. Er ist kein sog. Anfängerhund, denn seine Erziehung verlangt viel geistige Stärke des Besitzers.

Die Fellpflege

Die Fellpflege ist sehr! einfach. Kämmen oder bürsten dürfen Sie den Komondor nie! Ein Ganzkörperbad sollte er ebenfalls nicht bekommen, denn das Trocknen dauert, je nach länge der Rastas, mehrere Tage.Das Baden wäscht das notwendige Fett aus und zerstört so die Struktur.

Sie werden auch wenig Haare in der Wohnung und an Ihrer Kleidung finden, denn die ausgehenden Haare verfangen sich in den Zotteln und es bilden sich die Rastas.Die Veranlagung zum Verfilzen bringt jeder Welpe bereits mit. Anfangs müssen Sie den Welpe nur täglich kraulen, später, wenn das Verfilzen begonnen hat, die Zotteln auseinander ziehen. Ist das Fell sehr lang geworden, können Sie es kürzen. Es ist zu empfehlen, das Fell nur zu kürzen. Ein Scheren zerstört die bereits gebildeten Rastas und führt zu einem Filz, der nur unter größter Mühe zu pflegen wäre.Die Haare aus den Ohren müssen regelmäßig entfernt werden, ebenso aus den Fußballen.Schneeklumpen entfernen Sie mit lauwarmem Wasser und trocknen die Füße ab. Hat er recht viel Erde an den Füßen, so warten Sie entweder bis sie trocken ist und abfällt oder Sie waschen Sie auch mit lauwarmem Wasser raus.Grundsätzlich gilt für Komondor das Gleiche, wie für alle Hunde: Überall dort, wo etwas rein geht oder raus kommt, muss man für Sauberkeit sorgen.

Fell

Stark, wetterfest, doppelt, bestehend aus langen Schnüren, die untereinander verfilzt sind

Farbe

Weiß

Allgemeines über die Rasse Komondor

FCI-Nr:
53
Weitere Rassenbezeichnung:
Ungarischer Hirtenhund
FCI Gruppe 1:
Hütehunde und Treibhunde (ohne Schweizer Sennenhunde)
Schulterhöhe:
63 - 85 cm
Gewicht:
35 - 60 kg
Herkunftsland:
Ungarn
Geeignet für:
Fortgeschrittene
Jagdtauglich:
Nein
Kostenlos anmelden
MY dogSpot - LOGIN
Passwort vergessen?
Gerade online