Hunderasse: Kleiner Münsterländer - dogSpot.de

Hunderassen

Über 300 vom FCI anerkannte und noch viele 100 weitere Hunderassen gibt es auf der Welt. Wir haben Dir die meisten davon
zusammengesucht und Informationen gesammelt. Tauche ein in die faszinierende Welt der Hunderassen
und finde heraus aus welchen Gründen einzelne Rassen gezüchtet wurden.
Du wirst überrascht sein!
zurück zur Rassenübersicht
Kleiner Münsterländer

Kleiner Münsterländer

Infos zur Hunderasse

Geschichte der Rasse Kleiner Münsterländer

Dieser deutsche Vorstehhund galt lange Zeit als ausgestorben, bis ihn Edmund Löns wiederentdeckte und weiterzüchtete. Er war den Münsterländer Bauern ein idealer Jagd-, Haus-, Hof- und Familiehund. Leider ist er durch die Fernsehserie "Forsthaus Falkenau" zum Modehund in Deutschland geworden und daher sollte auf eine gute Zucht geachtet werden.

Wichtiges über die Haltung

Dieser Hund sollte nur in die Hände eines Jägers abgegeben werden. Er eignet sich zwar durch seine liebevolle Art als Familiehund, dennoch sollte sein Jagdtrieb befriedigt werde. Deswegen darf er nicht in unerfahrene Hände abgegeben werden.

Fell

Mittellang, schlicht, fest anliegend, mit Fahne an der Rute; Vorderläufe befedert, Hinterläufe behost

Farbe

Weiß-braun mit Platten oder Mantel, Schimmel

Allgemeines über die Rasse Kleiner Münsterländer

FCI-Nr:
102
Weitere Rassenbezeichnung:
Heidewachtel
FCI Gruppe 7:
Vorstehhunde
Schulterhöhe:
50 - 56 cm
Gewicht:
14 - 16 kg
Herkunftsland:
Deutschland
Geeignet für:
Jäger
Jagdtauglich:
Ja

Das Video zur Rasse

Dieses und weitere Rasseportraits in voller Länge erhältst Du unter www.meisterpetztv.de
Kostenlos anmelden
MY dogSpot - LOGIN
Passwort vergessen?
Gerade online