Hunderasse: Bullterrier - dogSpot.de

Hunderassen

Über 300 vom FCI anerkannte und noch viele 100 weitere Hunderassen gibt es auf der Welt. Wir haben Dir die meisten davon
zusammengesucht und Informationen gesammelt. Tauche ein in die faszinierende Welt der Hunderassen
und finde heraus aus welchen Gründen einzelne Rassen gezüchtet wurden.
Du wirst überrascht sein!
zurück zur Rassenübersicht
Bullterrier

Bullterrier

Infos zur Hunderasse

Geschichte der Rasse Bullterrier

Der Bullterrier ist eine Kreuzung aus Bulldogge mit dem ausgestorbenen Weißen Terrier. Er wurde für Hundekämpfe gezüchtet. Im 19. Jahrhundert, nach dem Verbot von Tierkämpfen, wurde er von einem Mr. Hinks durch weitere Kreuzungen salonfähig gemacht.

Wichtiges über die Haltung

Ein kraftvoller und dominanter Hund, der durch Überzüchtung zu Verhaltensauffälligkeiten neigt, die meist von perversen Menschen dazu genutzt werden, um einen mannscharfen Kampfhund zu bekommen. Im Wesen eigentlich ein gutmütiger und menschenfreundlicher Familienhund, der jedoch eine konsequente Erziehung benötigt. In Deutschland unterliegt er dem Kampfhundegesetz.

Fell

Hart, kurz, dünn, glänzend

Farbe

Alle außer blau und leberfarbig

Allgemeines über die Rasse Bullterrier

FCI-Nr:
11
FCI Gruppe 3:
Terrier
Schulterhöhe:
53 - 56 cm
Gewicht:
20 - 32 kg
Herkunftsland:
Grossbritannien
Geeignet für:
Fortgeschrittene
Jagdtauglich:
Nein

Das Video zur Rasse

Dieses und weitere Rasseportraits in voller Länge erhältst Du unter www.meisterpetztv.de
Kostenlos anmelden
MY dogSpot - LOGIN
Passwort vergessen?
Gerade online