Hunderasse: Bullmastiff - dogSpot.de

Hunderassen

Über 300 vom FCI anerkannte und noch viele 100 weitere Hunderassen gibt es auf der Welt. Wir haben Dir die meisten davon
zusammengesucht und Informationen gesammelt. Tauche ein in die faszinierende Welt der Hunderassen
und finde heraus aus welchen Gründen einzelne Rassen gezüchtet wurden.
Du wirst überrascht sein!
zurück zur Rassenübersicht
Bullmastiff

Bullmastiff

Infos zur Hunderasse

Geschichte der Rasse Bullmastiff

Entstanden aus Kreuzungen von Mastiffs und Bulldoggen wurde der Bullmastiff gegen Ende des 19. Jahrhunderts gezüchtet. Er sollte Wilddiebe aufspüren und stellen, sowie Haus und Hof bewachen. Seit 1924 ist seine Rasse anerkannt.

Wichtiges über die Haltung

In seiner Familie zeigt er ein gutes Sozialverhalten, ist lieb zu Kindern und genügsam. Fremde interessieren ihn meist nicht. Durch seine Masse sollte man auf lange anstrengende Wanderungen verzichten, da diese die Knochen zu sehr belasten könnten. Jedoch hat er gegen einen kleinen Spaziergang nichts einzuwenden. Trotz seines teilweise sturen, aber dennoch intelligenten Wesens, lernt er die nötigsten Verhaltensregeln zwar recht schnell, lässt sich aber niemals unterordnen.

Farbe

Rot, rehbraun, gestromt, dunke Maske

Allgemeines über die Rasse Bullmastiff

FCI-Nr:
157
FCI Gruppe 2:
Pinscher und Schnauzer, Molossoide, Schweizer Sennenhunde und andere Rassen
Schulterhöhe:
61 - 69 cm
Gewicht:
40 - 50 kg
Herkunftsland:
Grossbritannien
Geeignet für:
Fortgeschrittene
Jagdtauglich:
Nein

Das Video zur Rasse

Dieses und weitere Rasseportraits in voller Länge erhältst Du unter www.meisterpetztv.de
Kostenlos anmelden
MY dogSpot - LOGIN
Passwort vergessen?
Gerade online
uoneycuttobyh
uoneycuttobyhOnline seit
47 Sekunden
Grauchen
GrauchenOnline seit
86 Minuten