Hunderasse: Altdeutscher Westerwälder und Siegerländer - dogSpot.de

Hunderassen

Über 300 vom FCI anerkannte und noch viele 100 weitere Hunderassen gibt es auf der Welt. Wir haben Dir die meisten davon
zusammengesucht und Informationen gesammelt. Tauche ein in die faszinierende Welt der Hunderassen
und finde heraus aus welchen Gründen einzelne Rassen gezüchtet wurden.
Du wirst überrascht sein!
zurück zur Rassenübersicht
Altdeutscher Westerwälder und Siegerländer

Altdeutscher Westerwälder und Siegerländer

Infos zur Hunderasse

Geschichte der Rasse Altdeutscher Westerwälder und Siegerländer

Diese immer noch sehr ursprüngliche Rasse kann bis ins Mittelalter zurückverfolgt werden.Bereits im Jahre 1465 werden sie als Hüter von Kuhherden erwähnt. Während in Westdeutschland der allgemeine deutsche Schäferhund geschaffen wurde, hatte man im Osten weiter den altdeutschen Schlag gefördert. Doch auch dort geriet er in Vergessenheit und konnte nur durch den Einsatz engagierter Schäfer vor dem Aussterben gerettet werden. Heute gibt es immer noch verschiedene Schläge der Altdeutschen Hütehunde. Diese Rassen werden vom AAH (Arbeitsgemeinschaft zur Zucht Altdeutscher Hütehunde) nur an geeigneten Menschen abgegeben, sodass man sie nun auch bei der Rettungshundestaffel oder als Blindenbegleithund finde kann. Auch heute noch werden diese Hunde fast ausschließlich zum Hüten von Großvieh oder Schafen genutzt. In den letzten Jahren wurden sie aber auch vermehrt im Sportbereich geführt.Diese Rasse steht kurz vor dem Aussterben.

Wichtiges über die Haltung

Diese Hunde haben den Hüteinstinkt im Blut und sind meist schon nach wenigen Monaten ausgewachsen und bereit für ihren Einsatz als Kuhhund. Nur erfahrene Hundeführer sollten sich einen Westerwälder und Siegerländer Hütehund zulegen, da diese Hunde stehts bemüht sind die Führungsrolle in der Gemeinschaft zu übernehmen und diese teilweise auch fordern. Bei einem Kauf dieser Rasse sollte man auf gute Zucht achten, da nicht gemeldete Zuchten oft Fehler in der Aufzucht machen.

Farbe

Einfarbig sandfarben bis rötlich braun oder an den Haarspitzen dunkler gefärbt.

Allgemeines über die Rasse Altdeutscher Westerwälder und Siegerländer

FCI-Nr:
Diese Rasse ist nicht FCI-Anerkannt
Weitere Rassenbezeichnung:
Altdeutscher Hütehund
FCI Gruppe 11:
Keine Angabe
Schulterhöhe:
45 - 55 cm
Gewicht:
20 - 30 kg
Herkunftsland:
Deutschland
Geeignet für:
Fortgeschrittene
Mögliche Sportarten:
Agility
Discdogging
Dogdancing
Flyball
Hütewettbewerb
Obedience
Turnierhundesport
Jagdtauglich:
Nein
Kostenlos anmelden
MY dogSpot - LOGIN
Passwort vergessen?
Gerade online
Grauchen
GrauchenOnline seit
99 Minuten