Hunderasse: Afghanischer Windhund - dogSpot.de

Hunderassen

Über 300 vom FCI anerkannte und noch viele 100 weitere Hunderassen gibt es auf der Welt. Wir haben Dir die meisten davon
zusammengesucht und Informationen gesammelt. Tauche ein in die faszinierende Welt der Hunderassen
und finde heraus aus welchen Gründen einzelne Rassen gezüchtet wurden.
Du wirst überrascht sein!
zurück zur Rassenübersicht
Afghanischer Windhund

Afghanischer Windhund

Infos zur Hunderasse

Geschichte der Rasse Afghanischer Windhund

In seinem Herkunftsland Afghanistan hauptsächlich zur Hetzjagd eingesetzt, gelangte er 1890 mit britischen Offizieren nach Europa. Dort blühte dann nach dem I. Weltkrieg die Zucht in Großbritanien auf. Doch erst in den 30er Jahren kamen die ersten Afghanischen Windhunde nach Deutschland.

Wichtiges über die Haltung

Der Afghanische Windhund bedarf viel Auslauf, der durch seinen angeborenen Jagdtrieb nur schwer zu befriedigen ist. Damit er ein ausgeglichenes Wesen behält, sollte er im Windehundesport aktiv geführt werden. Er ist ein sehr schneller Hund, der bis zu 60 km/h rennen kann. Die üblichen Erziehungsmethoden zeigen bei einem Afghanen wenig Erfolg, daher darf dieser Hund nur an einen verständnisvollen und erfahrenen Hundebesitzer vermittelt werden.

Farbe

Alle Farben

Allgemeines über die Rasse Afghanischer Windhund

FCI-Nr:
228
Weitere Rassenbezeichnung:
Afghane
 
Tazi
FCI Gruppe 10:
Windhunde
Schulterhöhe:
60 - 74 cm
Gewicht:
15 - 25 kg
Herkunftsland:
Afghanistan
Geeignet für:
Fortgeschrittene
Jagdtauglich:
Nein
Kostenlos anmelden
MY dogSpot - LOGIN
Passwort vergessen?
Gerade online
marina56
marina56Online seit
12 Minuten