Welche Zoohandlung?

Volker RE
  • Forenwelpe
Beiträge: 16
Habe immer den Eindruck, dass gerade bei kleineren Läden die Sauberkeit oft mangelhaft ist.
Die größeren Ketten sind da eher gepflegt.
Allerdings würde ich auch gern die kleinen Zoohandlungen unterstützen...
Zuletzt geändert am 09.05.2016 17:39 Uhr
tomstep
  • Alpha Hund
Beiträge: 9106
ich gehe ganz gerne zum Landhandel (ne Art Raiffeisen Markt für Landwirtschaftbedarf) , die Hundeabteilung ist nicht riesig , aber gut sortiert und die Preise , Sauberkeit , u.s.w. 1 A
"Alt gewordenen Pferden das Gnadenbrot zu geben und Hunden nicht nur, wenn sie jung sind, sondern auch im Alter Pflege angedeihen zu lassen, ist Ehrenpflicht eines guten Menschen."(Plutarch von Chäronea, 45 - 120, griechischer Philosoph)
Feuerwolf
  • Begleithund
Beiträge: 1260
+ 1
Für mich ist es zu allererst ausschlaggebend, ob dort lebende Tiere verkauft werden. Das ist dann ein absolutes Ausschlußkriterium, egal wie sauber es ist und wie groß die Auswahl oder wie gut die Preise/Angebote sind.

Solch eine Tierquälerei will ich nicht unterstützen.

Per Gesetzt dürfen Tiere dort nur eine bestimmte Zeit gehalten werden. Aber was ist dann? Selbst wenn die Haltung artgerecht sein sollte? Die Zoohändler können / wollen es sich nicht leisten nach (!) der Zeit für eine gute Unterkunft zu sorgen....also.....wird es Tierfutter, d.h. getötet und eingefrohren und verkauft.

Von gestörten Welpen einmal ganz abgesehen, die von dubiosen "Züchtern" u. Vermehrern billig eingekauft werden
christianeadler
  • Moderator
Beiträge: 20328
In meiner Gegend sind die Zoogeschäfte der grossen Ketten nicht meine Wahl. Mein Futter bestelle ich ohnehin weitgehend per Internet, und wenn ich mal was Neues testen will oder was Besonderes suche, ist das Personal inkompetent. Zugunsten der günstigen Preise arbeiten dort weitgehend Menschen stundenweise im Billiglohnsektor. Ich habe hier ein nettes kleines Zoogeschäft, das von einem richtigen Tierfreund betrieben wird, wo ich gut beraten werde. Dort werden auch lebende Tiere in einer Weise verkauft, die ich für vertretbar halte, also in Freigehegen, grossen Terrarien, Aquarien und Volieren. Sie kommen aus privaten Nachzuchten und nicht von Tierhändlern.
Die Idee, dass manche Leben weniger wert sind, ist die Wurzel alles Übels auf dieser Welt (Paul Farmer)
Volker RE
  • Forenwelpe
Beiträge: 16
hm..scheint wohl doch sehr unterschiedlich zu sein.
Teilweise werden bei uns die Tiere noch im Gartencenter verkauft...
Feuerwolf
  • Begleithund
Beiträge: 1260
@Volker RE : Solange dort Menschen noch Tiere kaufen und die Tiere quasi als "Kundenfänger" herhalten müssen, bes. bei Eltern mit Kindern.....wird es wohl leider diese Form der Tierquälerei geben... >
Kostenlos anmelden
MY dogSpot - LOGIN
Passwort vergessen?
Gerade online
Elvis07
Elvis07Online seit
4 Minuten
Gushti
GushtiOnline seit
25 Minuten