Was hat der Hund nun wirklich?

Hundi21
  • Forenwelpe
Beiträge: 6
Mein Hundchen ist vor 2 Tagen 13 Jahre alt geworden und bis letzter Woche ging es ihm hervorragend.

Dann plötzlich, am Montag, sitzt er vor mir und zittert irgendwie. Dann einen Moment später als er auf die Couch hüpfen wollte, schafft er es nicht, und zieht das Bein hinterher. Ich sofort den Tierarzt angerufen. Dieser meinte es wäre sein Rücken und seine Bandscheibe, weil er sowas im Januar schonmal hatte. Damals im Januar war das aber anders gewesen meiner Meinung nach. Da wollter er sich nicht bewegen, sprang nirgends hoch und hat kaum gefressen. Das traf diesmal nicht zu. Denn obwohl sein Rücken empfindlich war und ist und er hundemüde ist die ganze Zeit, hat er keine Probleme sich zu bewegen. Er rollt sich beim Schlafen zusammen, er springt wenn er irgendwo hoch will, er rennt auch und möchte von sich aus raus. Wenn man ihn hinten am Hintern krabbelt, macht er diese, wie es immer aussieht, Tanzbewegungen. Er schläft auch auf dem Rücken. Das alles war im Januar anders gewesen. Auf jeden Fall gibt der Tierarzt uns eine Schmerzspritze und Tabletten für zuhause.

Die Zuckungen hören nicht auf. Ich gebe ihm die Schmerztabletten, weil ich hoffe, dass sie irgendwie etwas bringen, aber ich weiß es nicht, weil die Zuckungen am Rücken bleiben. Ich traue mich ja kaum ihn dort anzufassen! Und ich weiß gar nicht, was ich jetzt mit ihm machen soll, oder wie helfen. Habe seinen Rücken gewärmt, aber auch da keine Änderung.

Was ich an der ganzen Sache am komischsten finde ist, dass es so plötzlich kam und dass es anfing als der Hund Advantix gegen Flöhe draufbekam. Danach fing er an sich immer an zwei bestimmten Stellen wie blöde zu kratzen (die eine Stelle ist rot, es fehlt Fell) und die Zuckungen und alles fing an. Der Tierarzt meinte die zwei Dinge haben nichts miteinander zu tun. Aber ich bin total ratlos und hilflos. Der Tierarzt hat auch nichts gesagt ob wir nochmal wiederkommen sollen oder sonstwas.

Kann mir irgendjemand, irgendwie helfen? Irgendwelche Tipps? Vielen Dank schonmal im Vorraus.
Gast
Natürlich kann das von Advantix kommen... Es wirkt systemisch und kann sehr wohl zu solchen Symptomen führen. Ich würd zu nem anderen TA gehn. Und das recht schnell. Vor allem angesichts des Alters deines Hundes.
Gast
Schau mal:

http://www.pharmazie.com/graphic/A/01/8-00601.pdf

Und von da:

4.6 Nebenwirkungen (Häufigkeit und Schwere)

Die ganz selten auftretenden Reaktionen beim Hund können eine vorübergehende Überempfindlichkeit der Haut (verstärkter Juckreiz, Kratzen und Reiben,
Haarausfall und Rötung an der Applikationsstelle) oder Lethargie sein, die im Allgemeinen ohne Behandlung wieder abklingen.
In sehr seltenen Fällen können Hunde, die empfindlich auf den Wirkstoff Permethrin reagieren, Verhaltensänderungen (Erregung, Unruhe, Jaulen oder Wälzen),
Magen-Darm-Symptome (Erbrechen, Diarrhoe, Speicheln, Appetitlosigkeit) und neurologische Symptome wie schwankende Bewegungen und Zucken
zeigen. Diese Symptome sind generell vorübergehend und klingen ohne Behandlung wieder ab.
Vergiftungen nach unbeabsichtigter oraler Aufnahme des Arzneimittels sind bei Hunden unwahrscheinlich, können aber in seltenen Fällen mit neurologischen
Symptomen wie Tremor oder Lethargie auftreten. Gegebenenfalls sollte eine symptomatische Therapie erfolgen. Ein spezifisches Antidot ist nicht bekannt.


Und hier:

http://pferdeforum-aachen.de/wbb3/index.php?page=Thread&postID=86913
Zuletzt geändert am 12.08.2011 15:50 Uhr
Hundi21
  • Forenwelpe
Beiträge: 6
Danke für die Antwort!

Dann werde ich morgen nochmal zum Tierarzt gehen. Ich habe das Gefühl, dass das Kratzen besser geworden ist, das war am Anfang ganz schlimm. Jetzt ist er nur so müde und schlapp. Soll der Tierarzt denken was er will, ich möchte, dass es Hundi besser geht und wenn wir da nochmal auflaufen müssen und ihn nerven, dann muss es eben so sein.

Ich frage mich, ob ich den Hund vielleicht waschen sollte? Damit, falls da noch was auf ihm ist, das Advantix weg ist? Er badet nur so ungern und er hat auch trockene Haut sowieso.
Gast
Ich hab keine Ahnung, ob Waschen jetzt noch etwas bringt. Versuchen würde ich es.. DAS wird nun sicher nicht schaden.

Aber... wenn dein TA so aus vollster Überzeugung sagt, dass das nicht vom Advantix kommen kann.... willst du dann wirklich als

"eine, die das irgendwo gelesen hat und sowieso keine Ahnung hat"

da stehen? Ich würde wirklich eine zweite Meinung hören. Zumal die Symptome ja nicht von dem Zeug kommen MÜSSEN.

Hey.. Berlin hat doch sicher eine Tierklinik?
Zuletzt geändert am 12.08.2011 16:10 Uhr
Hundi21
  • Forenwelpe
Beiträge: 6
Der Tierarzt ist eigentlich sehr gut und er kennt meinen Hund und seine Krankengeschichte. Wenn ich ihm klar mache, dass ich glaube, dass das vielleicht davon kommt, wird er das sicherlich in Betracht ziehen. Er nimmt sich auch immer viel Zeit und hört sich alles an. Wahrscheinlich wäre Röntgen das beste, damit man Klarheit bekommt was genau es ist.
Gast
Okay.

Es werden sicher noch andere Meinungen kommen.
Kostenlos anmelden
MY dogSpot - LOGIN
Passwort vergessen?
Gerade online
dog-mausM
dog-mausMOnline seit
35 Minuten