Urlaub immer mit oder ohne Hund?

frau_mahlzahn
  • Forenwelpe
Beiträge: 60
Ich muss gestehen, üblicherweise richte ich meine Urlaube so gut wie immer nach dem Hund. Der Hund hat es nicht so gerne heiss und der Hund hält Meer (Salzwasser mit Wellen) für ziemlich verzichtbar. Die meisten Urlaube der letzten Jahre haben uns ins Waldviertel geführt. Viel Ruhe, viel Natur und viele kleine Teiche mit Süßwasser

Diesen Sommer wird der Hund mit dem Herrli (der inzwischen mein Ex ist ) im Waldviertel urlauben, während ich mit meiner besten Freundin vom Linzer Flughafen aus ein paar Tage nach Marsa Alam zum Tauchen düsen werde. Mein erster Urlaub seit Jahren ohne Hund, wird komisch, aber sicher auch toll (weil mein Hund ja gut versorgt sein wird)!

Wie gestaltet ihr eure Urlaube üblicherweise so? Plant ihr immer um den Hund rum oder macht ihr auch mal alleine ohne Hund urlaub?
Grisujenkins
  • Forenwelpe
Beiträge: 39
hallo,

Die Hunde gehöhren zu unserem Leben, deshalb sind sie auch oft dabei, aber nicht immer.

Letztes jahr waren wir in madridt, da waren sie nicht dabei, weil wir geflogen sind und was hat der Hund davon, da hatte er es schöner bei den Schwiegis. Wir waren dan im anschluss in den Obertauern in der Steiermark und da war Roxy natürlich dabei.

Heuer gehts mit dem camper an die Ostsee mit unseren mittlerweile 2 4beinern.

Also kann ich sagen, ich wäge ab ob das ziel für den Hund auch schön ist und passe entweder das ziel an oder wenn ich dort unbedingt hin will nur das Urlaubsziel für den Hund.
Bin echt froh das alle meiner freunde jederzeit und gerne auf unsere 4beiner schauen, sind ja auch unkompliziert.
Ich bin vielleicht nicht Perfekt, aber meine Hunde lieben mich
mumladw8
  • Forenwelpe
Beiträge: 16
Ich genieße es, im Urlaub viel Zeit für und mit den Hunden zu haben, von daher würde ich normalerweise nicht irgendwo hinfahren, wo sie nicht dabei sein können.
Wenn mich aber ein Ziel besonders reizen würde und das am besten ohne Hunde ginge und ich weiß das sie gut versorgt sind - warum nicht.
Liebe Grüße antje, aragorn und brienne
Kein Urlaub ohne unseren Hund! Wir fahren immer auf "unseren" kleinen Campingplatz im Schwarzwald, wo wir einen Wohnwagen mit angebauter Hütte und einen kleinen Garten haben und Hunde willkommen sind.
Auch wenn wir immer am selben Ort sind, man kann so viele tolle Ausflüge in der Umgebung machen und unser Hund ist dort sehr glücklich und wir auch.

tomstep
  • Alpha Hund
Beiträge: 9114
Also für mich (!) wäre ein Urlaub ohne Hund kein Urlaub.Aber das ist mein Ding und da Dein Wuffel während Deines Urlaubs mit Deinem Ex den er gut kennt ins Waldviertel (ist mir unbekannt , aber das ist ja wurscht ) das er auch gut kennt fahren kann ist doch alles wirklich hervorragend geregelt und sicher wird er mindestens genauso viel Spaß haben wie Du und Deine Freundin und ich vermute mal das es auch Deinem Ex gut gefallen wird.
Also alles TOP würde ich sagen !
"Alt gewordenen Pferden das Gnadenbrot zu geben und Hunden nicht nur, wenn sie jung sind, sondern auch im Alter Pflege angedeihen zu lassen, ist Ehrenpflicht eines guten Menschen."(Plutarch von Chäronea, 45 - 120, griechischer Philosoph)
MelanieHe
  • Forenwelpe
Beiträge: 12
Ich plane meine Urlaube auch immer rund um den Hund. DIe Sommermonate fahren wir oft wandern in alle möglichen Gebiete, das liebt Leo. Wenn mich ein Ort besonders reizt und nur mit einem FLug zu erreichen ist, würde ich ihn allerdings zuhause lassen. Denn ein Flug ist mEn nichts für Hunde. Dort würde ich dann allerdings nicht wochenlang bleiben, sondern nur ein paar Tage. In dieser Zeit fühlt sich Leo dann bei Oma & Opa wohler, da gibt es immerhin ganz ganz viele Leckerlies...
shaklin
  • Halbstarker
Beiträge: 354
Wenn man Jemanden kennt der den Hund gut versorgt und er ohne einen selber gerne dort bleibt, spricht nichts dagegen, auch mal ohne ihn zu fahren.
Kommt ja dann nur drauf an, ob man das selbst möchte und jeder hat so seine eigene Ansichten.

Ich sehe es so wie tomstep.. unsere beiden kommen überall hin mit, würde den Urlaub gar nicht genießen, weil sie mir fehlen würde.
Sie sind recht klein, das macht es natürlich einfacher.. selbst wenn mal kein Hund erlaubt ist, wird bei uns oft eine Ausnahme gemacht.. und wenn nicht, tja Pech gehabt .
Beide sind sehr ruhig und fühlen sich da wohl wo wir sind.. ich liebe es einfach mit ihnen neues, fremdes zu entdecken und zu erleben, zum ersten mal mit ihnen am Strand, unvergesslich .
Gehe jeden noch so schweren Gang mit mir, alles ist leichter für mich - mit Dir
Zuletzt geändert am 25.06.2015 01:25 Uhr
frau_mahlzahn
  • Forenwelpe
Beiträge: 60
Original von tomstep:

Also für mich (!) wäre ein Urlaub ohne Hund kein Urlaub.Aber das ist mein Ding und da Dein Wuffel während Deines Urlaubs mit Deinem Ex den er gut kennt ins Waldviertel (ist mir unbekannt , aber das ist ja wurscht ) das er auch gut kennt fahren kann ist doch alles wirklich hervorragend geregelt und sicher wird er mindestens genauso viel Spaß haben wie Du und Deine Freundin und ich vermute mal das es auch Deinem Ex gut gefallen wird.
Also alles TOP würde ich sagen !

Wird auch für mich der erste hundelose Urlaub seit der Hund vor fast 4 Jahren bei mir eigezogen ist. Klar wird das merkwürdig und ich weiß sicher, dass mir auch was fehlen wird. Mein Mädchen und ich waren noch nie länger als 3 Tage ohneeinander.

Andererseits vermisse ich das Meer. Und mir einfach nur mal ein paar wenige Tage die Sonne auf meine faule Haut scheinen zu lassen. Mein schlechtes Gewissen für den hundelosen Urlaub hält sich in Grenzen, weil sie das Waldviertel (viel Natur, Bäche und Wald ) und auch ihr Herrli tatsächlich sehr liebt.

Auf den Flug nach Ägypten bin ich sehr gespannt. Bin seit Ewigkeiten nicht mehr gefolgen
Lincan
  • Begleithund
Beiträge: 1393
Ich kenne beide Seiten

Für mich stellt sich die Frage nach dem Urlaub nicht, da ich jedes Jahr in Bad Meingarten am Terrassee kure - mit allen meinen Hunden und Pensionshunden

Für uns ist es sehr bezeichnend, dass die Gasthunde immer schon in unsere Einfahrt ziehen und nicht schnell genug zu uns kommen können. Sie freuen sich auf uns und stecken eine Trennung besser weg als die Halter

Das liegt vermutlich daran, dass wir kein Massenbetrieb sind sondern ausschließlich Betreuung mit Familienanschluss anbieten, also keine Zwinger oder Hütten/Blockhäuser. Vorher dürfen und sollen Hund & Halter zum Abchecken/Geruchsbildbekommen zu einem Plausch zu uns kommen, wofür wir uns Zeit nehmen. Wie gesagt: Individualbetreuung macht viel aus!

Ach so - dies ist KEINE Werbung! Wir sind ständig ausgebucht und nehmen keine neuen Kunden mehr an!

Am besten finde ich die Unterbringung in der Familie, bei Freuden etc., die der Hund kennt und wo man sich versteht. Dann aber bitte darauf achten, dass der Hund nicht nur über die Halterhaftpflicht versichert ist sondern in der Police auch steht HÜTER ist mitversichert!!! Das sind dann die Menschen, die auf den Hund aufpassen, wenn der Halter nicht kann - also auch beim Gassigang wichtig!!!
Nicht meine Hunde brauchen einen Maulkorb sondern ich!
Zuletzt geändert am 02.07.2015 13:24 Uhr
CarLoRi
  • Forenwelpe
Beiträge: 3
Ich kann es mir gar nicht vorstellen, ohne Hund in den Urlaub zu fahren. Seit ich meine Hündin habe, ist sie immer dabei, sie gehört eben einfach zur Familie, so wie mein Freund eben auch
Aber in deinem Fall ist das doch völlig ok. Der Hund ist ja in guten Händen und so kannst du auch mal etwas ganz anderes ausprobieren, was mit Hund vielleicht nicht so leicht wäre. Und deinem Hund (und Ex) wird es auch gut gehen Ein befreundetes Pärchen bzw. jetzt Ex-Pärchen teilt sich auch das "Sorgerecht" für deren Mops Die betreuen den Hund auch abwechselnd und fahren dementsprechend auch mal mit oder ohne Hund in den Urlaub. Aber für mich ist das momentan noch unvorstellbar, mein Hund ist immer und überall dabei
Kostenlos anmelden
MY dogSpot - LOGIN
Passwort vergessen?
Gerade online