Ständig Bauchschmerzen

Riccy
  • Forenwelpe
Beiträge: 57
Hallo ihr Lieben,

ich bräuchte mal wieder euren Rat Meine 4,5jährige Hündin bereitet mir Kopfzerbrechen. Sie bekommt seit ich sie habe (3Jahre) das gleiche Futter: morgens 200g Nassfutter premiere best meat und abends 70g Trockenfutter von Belcando finest croc oder dinner mit einem schwuppser distelöl oder gelegentlich mit etwas Hüttenkäse untergerührt. Das hat sie immer gut gefressen, nur abends hat sie es ab und zu mal stehen lassen. Über den Winter hatte sie ein bisschen zu viel auf den Rippen und ich hab angefangen einen Teil des Trockenfutters (50%) durch eine geschnittene Karotte oder Gurke mit etwas Magerquark/Hüttenkäse zuund ersetzen (nicht jeden Tag, so jeden zweiten ungefähr). Durch das reduzierte bzw ersetzte Futter (sie bekommt generell selten etwas zwischendurch, nur wenn wir miteinander arbeiten oder wenn sie ezwas geleistet hat) und das im Frühjahr wieder mögliche Mitlaufen am Pferd hat sie gut abgenommen und hat wieder eine gute Figur.

Jetzt zur Problematik: Mein kleiner Schatz hat schon seit ich sie bekommen habe hin und wieder Bauchschmerzen - grundlos - der Bauch wird ganz hart, sie macht einen leichten Buckel und hat ganz laute Darmgeräusche. Nach wenigen Stunden sind die Geräusche weg und nach ca einem Tag ist der Bauch auch wieder weich. In der Zeit frisst sie Gras, verweigert ihr Futter und bekommt dann 24h nichts zu fressen. Danach baue ich sie langsam mit Schonkost (Pute und Reis) wieder auf. Soweit so gut. Diese Beschwerden häufen sich leider in letzter Zeit...wenn es früher vielleicht alle 2-3Monate mal war ist es jetzt beinahe jede Woche Ich war schon oft beim Tierarzt mit ihr, auch in der Tierklinik und habe meine Geschichte erzählt - keiner konnte mir weiterhelfen, da es scheinbar grundlos immer auftritt und nur so kurz andauert

Ich habe mir schon üerlegt ob es an der Karotte oder gelegéntlich Quark/Hüttenkäse liegt dass es jetzt häufiger auftritt, aber auch nach 3wöchigem weglassen dieser dinge treten die gleichen Beschwerden noch auf ....habt ihr einen Rat? Hat jemand ähnliche Probleme mit seinem Hund? Wisst ihr woran es liegen könnte? Habe ich etwas übersehen?

Eine komplette Futterumstellung ist auch so eine Sache ich habe eine Mäklerin zuhause

Liebe Grüße und danke schonmal für eure Antworten!

Ricarda&Puka
Gast
Probiere es mal mit anderem normalen Futter und normalen Trockenfutter aus dem Supermarkt. Und lass das selbstgemachte weg.

Dein Hund verträgt scheinbar das Premium-Zeug nicht, wenn sie es so auch manchmal nicht anrührt schmeckt es ihr offensichtlich auch nicht.

Meiner hatte das eine zeitlang auch, richtig Bauchschmerzen, bis ich auf normales Supermarktfutter umgestellt habe und als Trockenfutter kriegt er getreidefreies von Josera. Seitdem keine Bauchschmerzen mehr und keine Blähungen.
Zuletzt geändert am 17.06.2015 12:57 Uhr
Riccy
  • Forenwelpe
Beiträge: 57
Danke für deine Antwort hauabjetzt

Das werde ich wohl mal probieren aus dem Supermarkt - obwohl mir das schon ein bisschen widerstrebt von der Qualität her
Sie hat ihr Futter ja immer gefressen, sie lässt es erst sein einem Jahr úngefähr immer mal wieder stehen abends Ich habe auch schon sämtliche Marken an Trockenfutter getestet als Probierportionen, mein Hund ist einfach nicht dafür zu begeistern...selbst Wolfsblut lehnt sie ab...Belcando ist das einzige was sie wirklich frisst - wenn sie es denn frisst Josera hat sie leider auch gänzlich abgelehnt - das hat sie nichtmal probiert.
Aber ganz von Dosen-Nassfutter ernähren kann auch nicht so gut sein oder? Steht zwar Alleinfuttermittel drauf...aber es werden hier und da immer Stimmen laut die meinen da fehlt dieses und jenes Vitamin/Mineral drin...ich will ja nur das Beste für meinen Hund.

Welches Futter kaufst du denn aus dem Supermarkt?
Lincan
  • Begleithund
Beiträge: 1391

Generelle Ernährungsumstellung?

Wäre es vllt. eine bessere Alternative, roh zu füttern (BARF) oder selbst gekocht?

Es wundert mich, dass die TÄe nichts finden, aber vllt. weiß dein Hund einfach besser, was ihm gut tut und frisst deshalb schlecht....?
Nicht meine Hunde brauchen einen Maulkorb sondern ich!
Gast
Original von Riccy:

Danke für deine Antwort hauabjetzt

Das werde ich wohl mal probieren aus dem Supermarkt - obwohl mir das schon ein bisschen widerstrebt von der Qualität her
Sie hat ihr Futter ja immer gefressen, sie lässt es erst sein einem Jahr úngefähr immer mal wieder stehen abends Ich habe auch schon sämtliche Marken an Trockenfutter getestet als Probierportionen, mein Hund ist einfach nicht dafür zu begeistern...selbst Wolfsblut lehnt sie ab...Belcando ist das einzige was sie wirklich frisst - wenn sie es denn frisst Josera hat sie leider auch gänzlich abgelehnt - das hat sie nichtmal probiert.
Aber ganz von Dosen-Nassfutter ernähren kann auch nicht so gut sein oder? Steht zwar Alleinfuttermittel drauf...aber es werden hier und da immer Stimmen laut die meinen da fehlt dieses und jenes Vitamin/Mineral drin...ich will ja nur das Beste für meinen Hund.

Welches Futter kaufst du denn aus dem Supermarkt?#

Ich kaufe Chappi (ehemals Loyal)- Die Qualität ist teilweise nicht besser als bei den Premiummarken., aber auch nicht sehr viel schlechter.
Zum Abrieb der Zähne kann man auch mal Möhren mit ins Futter geben.

Einfach mal probieren. Meine Nachbarin hat dieses sauteure Dinner für Dogs-Geschiss gekauft, was ihr Hund nur widerstreblich gegessen hat, bei mir hat sich der Wicht das Nassfutter von Ja! damals reingezogen, wenn meiner nicht da war.

Oder halt mal probieren selbst für den Hund zu kochen. So mit Reis und Hühnchen für den Anfang. Das mögen die Hunde eigentlich alle (zumindest das Hühnchen).
Zuletzt geändert am 17.06.2015 13:59 Uhr
Riccy
  • Forenwelpe
Beiträge: 57
BARF ist so eine Sache...bisher wenn ich mal etwas roh gefüttert habe (in kleinen mengen versteht sich) hat sie immer danach durchfall bekommen , mal mehr mal weniger, aber ich denke das wird sich bestimmt in den Griff kriegen lassen dass sie es verträgt bei einer langsamen Umstellung. Der Harken hierbei ist allerdings für mich die Kosten beim Barfen - ich finde das Konzept sehr gut aber ich kanns mir momentan nicht leisten, ich bin Azubi und muss mit dem Barfen wenigstens noch warten bis ich ausgelernt bin (in absehbarer Zeit 1/2 - 3/4 Jahr).

Selbstkochen ist eine super alternative und mach ich so oft wie es geht für den Hund mit )(Ich komm leider nicht allzu oft zum kochen) Das nimmt sie auch super an, schmeckt und verträgt sie sehr gut. Hier habe ich nur ein Zeitproblem, dass ich nicht jeden Tag Zeit hab auch noch für Hundi zu kochen..... ich brauche eine gute Zwischenlösung mit der es mir und meinem Hund gut geht. Ich glaube ich werde es mal mit Futter aus dem Supermarkt probieren, wenn es bei haubabjetzt geholfen hat haben wir vielleicht auch Glück

Was mir noch einfallen würde wären so Hundeflocken mit Fleisch/ oder Fleischersatz(? ). Hat jemand Erfahrung damit? Oder wie man das dosieren muss/auf was man achten muss?
Riccy
  • Forenwelpe
Beiträge: 57
+ 1
...wenn es denn am Futter überhaupt liegt.


sie bekommt zum Besipiel auch abends erst Bauchschmerzen (18Uhr) obwohl sie zuletzt morgens um 6:00 gefressen hat
Gast
Das geht mir genauso, Barfen ist auch nicht so meines, ich koche selbst für mich nur Sonntag Abend nur was vor und esse das dann die ganze Woche, weil ich sonst keine Zeit hätte, hehe.
Hast du eine Gefriertruhe? Sonst könnteste das vorkochen und jeden Tag einzelne Portionen mit der Mikrowelle auftauen.
Gast
Original von Riccy:

...wenn es denn am Futter überhaupt liegt.


sie bekommt zum Besipiel auch abends erst Bauchschmerzen (18Uhr) obwohl sie zuletzt morgens um 6:00 gefressen hat

Weil dann der Bauch leer ist? Probier mal die Portionen auf 2x am Tag umzustellen, einmal morgens und einmal abends.
Riccy
  • Forenwelpe
Beiträge: 57
Sie bekommt ja morgens und abends ...bevor ich arbeiten gehe ca zw 6 und 7 und nach unserem abendgassi ca 19-20Uhr.

Ist das zulange? Eigentlich dürften doch nicht so krasse Bauchgeräusche bis dahin zu hören sein und der Bauch so hart werden Die Geräusche kommen auch definitiv nicht vom leeren Magen (Hungergefühl, Grummeln) sondern vom Darm Zischen, Blubbern, Fiepen...
Kostenlos anmelden
MY dogSpot - LOGIN
Passwort vergessen?
Gerade online
Schinta52
Schinta52Online seit
20 Minuten