Online-Hundetraining Ja oder Nein?

bertholdb
  • Forenwelpe
Beiträge: 1
Hallo liebe Hundefreunde,

Vor einiger Zeit bin ich im Internet auf folgendes "Online-Hundetraining" gestoßen :

http://ae717qres4jrer57ydt3-qnbvc.hop.clickbank.net/?tid=1

Im Prinzip finde ich es sehr interessant, wenn denn auch eingehalten wird, was der Betreiber der Seite dort verspricht.

Ein Bekannter von mir hat vor Kurzem auch so einen Online-Kurs mitgemacht und war sehr zufrieden, trotzdem bin ich immernoch etwas skeptisch.

Nun meine Frage(n): Was haltet Ihr von diesen Hundetraining und denkt ihr das man damit Erfolg mit der Erziehung seines Vierbeiners erziehlen kann?

Und haben villeicht schon welche von euch Erfahrungen damit gemacht und können mir berichten, ob es sich gelohnt hat?

Vielen Dank schonmal, Grüße Berthold
trixi11
  • Begleithund
Beiträge: 1235
Der Link geht leider nicht
melwin
  • Rudelbeschützer
Beiträge: 2104
+ 3
Ich hatte mich vor einiger Zeit schon mal auf dieser HP umgesehen. Erst wird kostenlos "angefüttert" und dann kommt man aber in keinen kostenlosen Kurs rein, wie es ja eigentlich versprochen wurde. Ich hatte auch nichts anderes erwartet. Wenn ich als Trainer mit meinen Kunden/Schülern arbeite, um ihnen etwas beizubringen, dann muss ich sie auch sehen, damit ich die Fehler, die sie machen korrigieren kann. Fehler werden schnell mal gemacht, Korrekturen dauern länger, besonders von festgefahrenen Fehlern. Ich kann jeden nur davon abraten, besonders aber den Anfängern in Sachen Hundeerziehung/Ausbildung.
Liebe Grüße von Melwin.
Kira+Texas
  • Forenwelpe
Beiträge: 101
bei mir funktioniert der link - ka was du machst trixi ^^

ich hab den kurs nicht gemacht und kann mich deswegen nicht zur qualitaet aeussern. aber im allgemeinen finde ich, dass nichts dagegen spricht. lernen besteht immer aus theorie und praxis und eine hoercd zu kaufen oder einen onlinekurs zu besuchen kann genausoviel wert sein, wie ein gutes fachbuch zu lesen. besonders sinnvoll finde ich es, so etwas vor der anschaffung eines hundes zu machen, damit man einiges grundwissen direkt von vornerein verinnerlichen kann.

es ist sicher kein ersatz fuer einen persoenlichen trainer, aber den braucht auch laengst nicht jede mensch-hund-kombination. sich informieren ist immer gut, man kann aber auch wie gesagt genausogut ein buch lesen ^^
PrincessBeauty
  • Begleithund
Beiträge: 978
generell nichts gegen zu sagen! Theorie ist immer gut!!
Aber ich finde das was man so liest nicht unbedingt alles richtig und kompetent... und nirgendwo habe ich was über die qualifizierungen des Kurserstellers gefunden!! DESHALB würde ich genau DAS nicht machen!
Wenn Menschen denken Tiere können nicht fühlen, werden Tiere fühlen, dass Menschen nicht denken!!!
melwin
  • Rudelbeschützer
Beiträge: 2104
Original von melwin:

Ich hatte mich vor einiger Zeit schon mal auf dieser HP umgesehen. Erst wird kostenlos "angefüttert" und dann kommt man aber in keinen kostenlosen Kurs rein, wie es ja eigentlich versprochen wurde. Ich hatte auch nichts anderes erwartet.





Ich muss mich schnell mal korrigieren. Da der Link nicht funktionieren sollte habe ich natürlich auch nicht reingesehen. Die Seite, die ich gesehen habe war eine andere. Das habe ich jetzt nachgeholt und muss sagen, dass ich auf dieses Angebot erstrecht nicht eingehen würde. Hier kauft man ja erstrecht die Katze im Sack. Bevor man nicht gekauft hat erfährt man auch nichts. Das kommt mir auch alles sehr unprofessionell vor. Ich glaube, hier ist wieder jemand auf "Dummenfang", mehr nicht.
Liebe Grüße von Melwin.
Nele12345
  • Halbstarker
Beiträge: 408
Ich finde einerseits einen Onlinekurs für den Grundkurs Hundeerziehung nicht so gut, weil keiner den Hundehalter korrigieren kann und ihn nicht auf seiner Fehler aufmerksam machen kann.
Aber andererseits wenn jemand kein Geld für die Hundeschule hat oder die Hundeschule nicht erreichbar ist, ist es immer noch besser sich online anzuschauen wie es geht und worauf man achten muss in der Hundeerziehung, als wenn man keine/kaum Ahnung hat von Hundeerziehung und versucht einfach nach "gut dünken" seinen Hund zu erziehen.
Eine Anleitung zum Klickertraining oder ähnliches bei einem schon erzogenen Hund kann ich mir schon gut vorstellen dass das ganz gut funktioniert und auch eine günstige Alternative zur Hundeschule ist.
Voraussetzung natürlich das alles professionell von kompetenten Fachleuten gemacht wird.
LG Renate
PrincessBeauty
  • Begleithund
Beiträge: 978
+ 1
Original von Nele12345:
Voraussetzung natürlich das alles professionell von kompetenten Fachleuten gemacht wird.
LG Renate

und da sehe ich das Problem! Leider darf sich ja heutzutage JEDER Hundetrainer nennen und auch auf der genannten Seite finde ich keine hinweise auf die Qualifikationen des "Trainers".... Dann hat er auch keine!!
Wenn Menschen denken Tiere können nicht fühlen, werden Tiere fühlen, dass Menschen nicht denken!!!
Nele12345
  • Halbstarker
Beiträge: 408

Hallo PrincessBeauty

Ich habe mir den Link mal angeschaut. Alles war da stand war ok. Ich fände es natürlich besser wenn auch Anschauungsmaterial in Form eines kurzen Videos dabei wäre.
Ich habe letztens einen kurzen Einblick bei einer Bekannten in ein Klickertrainings-Video bekommen, es wurde gut erklärt und gezeigt wie man es machen soll, anhand des Videos konnte meine Bekannte ihrem Hund ohne Probleme das "Klickern " beibringen.
Es unterschied sich eigentlich nicht von dem Klickertraining welches ich mit meiner Hündin in einer guten kompetenten
Hundeschule absolviert habe.
Aber wie die Spreu von Weizen trennen? Da sehe ich genau wie du die Problematik?
LG Renate


Original von Nele12345:
Voraussetzung natürlich das alles professionell von kompetenten Fachleuten gemacht wird.
LG Renate

und da sehe ich das Problem! Leider darf sich ja heutzutage JEDER Hundetrainer nennen und auch auf der genannten Seite finde ich keine hinweise auf die Qualifikationen des "Trainers".... Dann hat er auch keine!!
Zuletzt geändert am 06.02.2013 13:31 Uhr
WolfsSong
  • Halbstarker
Beiträge: 498
Also ich habe mir die Seite auch mal angeschaut. Aber ich muss sagen: Man kauft dort wirklich die Katze im Sack. Die Ansätze was er für ein Wissen vermitteln möchte, lesen sich zwar äusserst positiv, aber letztendlich ist es mir zu Allgemein gehalten, die Information zu diesem Kurs.

Für Hunde die jahrelang 0 oder minimal erzogen wurden, glaube ich defintiv nicht, dass ein solcher Kurs geeignet ist.

Und mein Fazit ist: Wie wäre es denn mit einem Erziehungsbuch oder gar DVD? Es gibt mitterweile x-tausend Bücher zur Erziehung, oft auch zu einem annehmbaren Preis. Ausserdem kann man dann auch spezifisch sich ein Buch aussuchen: Leinenaggression, Jagdtrieb...die Liste ist lang

Ich kaufe mir lieber 10 Bücher, bevor ich auf einer so unsicheren Sache vertraue! Theorie schadet nicht, meiner Meinung nach.
Ich habe ca. 3-5 Bücher gewälzt (ausgeliehen) bevor ich meinen ersten Hund bekam, kann ich nur empfehlen!
Die kalte Schnauze eines Hundes ist erfreulich warm gegen die Kaltschnäuzigkeit mancher Mitmenschen.
(Ernst R. Hauschka)
Zuletzt geändert am 06.02.2013 16:20 Uhr
Kostenlos anmelden
MY dogSpot - LOGIN
Passwort vergessen?
Gerade online
Noel1
Noel1Online seit
4 Minuten
cdietz1
cdietz1Online seit
8 Minuten
CEEYEET
CEEYEETOnline seit
11 Minuten
Dreavoss
DreavossOnline seit
15 Minuten