Mein Hund mag nicht hören !

Monii_x3
  • Forenwelpe
Beiträge: 7
Hallo, mein Smarti (2) mag sobald andere hunde da sind absolut nicht mehr hören,
wir haben ihn im September aus dem Tierheim geholt.. seitdem hat er schon viel gelernt,
Jedoch kann ich machen was ich möchte .. er kommt einfach nicht zu mir wenn andere Hunde da sind,
die sind in dem Moment einfach wichtiger.
Sobald wir einen Hund begegnen .. bleibt er stehen .. mittlerweile rennt er zumindest
nicht gleich los .. sondern wartet .. wenn ich dann sage, los geh gucken, tut er das auch ..
jedoch hört er ab dann nicht mehr wenn ich ihn rufe, weil wir dann weiter wollen.

Könnt ihr mir ein paar tipps geben, wie ich das mit ihm hinbekomme ?
Weil is ziemlich anstrengend wenn er denen dann hinterher läuft anstatt mit mir mit zu kommen (;

Danke ^^
Gast
Hallo Monii,
und was tust du wenn er nicht hört?
LG, Alidasy mit Banditen
Monii_x3
  • Forenwelpe
Beiträge: 7
Njaa das ist halt das problem .. wenn er mal hört .. belohn ich ihn mit leckerlie und lobe ihn .. wenn er nicht hört nehm ich ihn an
die leine und mach mit meiner tonart klar, das er hören soll.

allerdings bezweifle ich das dies wirkung zeigt .. er weiß auch das er was falsch gemacht hat .. das merkt man ihm an .. aber lernen tut er nicht draus.

daher brauch ich nen paar Tips .. damit ich mich eben nicht falsch verhalte (;
Kiralein
  • Forenwelpe
Beiträge: 42

Mein Hund hört nicht

Hallo Moni würde einfach weitergehn,wenn ich gerufen habe und er kommt nicht,bleib nach einigem Abstand stehn und ruf ihn nochmal,er kommt mit Sicherheit,weis nicht was ihr für eine Bindung zueinander habt,belohnen würde ich nicht selbst wenn er kommt,auch nicht streicheln, sondern weitergehn mit ihm.Oder du rufst ihn gleich zurück wenn du die anderen Hunde siehst,lein ihn an und geh einfach weiter mit ihm,ohne lange zu sprechen ohne Leckerli,habe auch ne Hündin mit 8Jahren allerdings ne ganz kleine,mußte es auch erst lernen, dein Wuffi ist noch im Flegelalter,er testet dich aus.Doch mit Geduld wirds schon.Viel Erfolg
Zuletzt geändert am 19.01.2015 13:42 Uhr
Gast
+ 2
Hallo Moni,
Hunde merken nur bedingt das sie etwas "falsch" machen, sie verknüpfen deine Körpersprache und verbalen Äußerungen mit ihrem momentanen Tun. Dein Ärger weil du ihn holen must ist menschlich verständlich, sollte aber nur so lange anhalten bis er wieder an der Leine ist und mit dir ohne Zögern weiter geht. Denn wenn er an der Leine sauber läuft, und du hast immer noch den bösen Blick und Tonfall bezieht er das auf das Laufen an der Leine und wird unsicher. Ein Hund macht aus seiner Sicht nichts FALSCH. Einfach weitergehen ist auch eine Möglichkeit, der Erfolg dieser Methode hängt aber von diversen Faktoren ab. Von der Bindung, vom Alter des Hundes und vor allem von den Gegebenheiten der Gegend ab in der die Hundebegegnung stattfindet.
Über eure Bindung weiß ich nichts, Zum Alter, dein Smarty ist zwei Jahre alt und somit auch vom Kopf her langsam erwachsen. Und wie schon Kira schrieb, ist es durchaus möglich, das er deine Führungsqualitäten austestet.
Mit den Gelände meine ich nur, das es keinen Sinn macht in einer eingezäunten Hundeauslaufzone weiter zu gehen. Man muss meist in Sichtweite des Hundes stehenbleiben und warten, das ist aber nicht Sinn der Sache. Das Weitergehen ohne Umschauen macht nur dort Sinn wo der Hund laufen kann ohne in Gefahr zu raten. Also in der freien Feldmark.
Im Gegensatz zu Kira bin ich der Meinung, das es RICHTIG ist ihn zu loben und ein Leckerchen zu geben wenn er freiwillig, vielleicht auch erst nach dem zweiten oder dritten Rufen, zu dir Kommt. Zum Chef kommen, wenn der ruft, ist IMMER positiv. LG, Alidasy mit Banditen
Monii_x3
  • Forenwelpe
Beiträge: 7
Danke erstmal für die schnellen Antworten (;

Also ich finde das jetz nicht unbedingt unangebracht, ihn zu loben zu belohnen wenn er was richtig macht,
So haben wir ihn Stubenrein bekzurück (;und auch andere Kommandos hat er so schnell erlernt.

ich werde eure tips beherzigen und auch ausprobieren ob er darauf anspringt, jeder Hund ist ja anders und lernt anders.

zu unserer Bindung kann ich sagen, dafür das wir ihn erst seit September haben, weiß er was er an uns hat.
Er ist total lieb .. kuschelt, gibt kussis .. hört ansich ja auch .. nur eben nicht bei mehreren hunden.
wenn nur ein hund da ist .. er spielt und wir weiter wollen, sag ich zwar mehrmals smarti tschüß, aber er kommt dann auch.

Die grundlage ist ja da .. er weiß er gehört zu uns und will auch nicht weg, aber der spieltrieb ist manchmal halt stärker.

Ich werd auf jedenfall weiter mit ihm arbeiten (;

Und damit keine Missverständnisse auftauchen, ich zeig ihm nur solange wie er nicht hört, das ich verärgert bin,
Wenn er dann an der leine ist oder ich ihm am geschirr den weg gezeigt habe, geht er auch weiter .. manchmal dreht er sich zwar um aber wenn ich dann Nein sage .. rennt er auch nicht zuruc
Kiralein
  • Forenwelpe
Beiträge: 42
+ 1
Hallo Moni
Will nochmal kurz dazu sagen das belohnen mit Leckerlis ist ja in Ordnung zum Lernen,Smartie speichert das als posetiv ab,ist klar das er noch verspielter ist, wie ein älterer Hund.Wir wohnen auf dem Land da ist das weitergehn kein Problem, und Kira schnuffeln zu lassen die kommt schon nach, kann nichts passieren wie Alidasy meinte,wenn ich mag bekommt sie auch Leckerli weil sie wieder da ist.Wie ich lese ist euere Bindung für die kurze Zeit gut,das andere wird schon.Im großen u.ganzen kommt er ja ,mal richtig austoben mit anderen Hunden muß auch sein.2 und 8 jahre ist ein großer Unterschied,viel Spass beim Lernen Kira mit Frauchchen
Monii_x3
  • Forenwelpe
Beiträge: 7
Danke (;

Ja ich werd jetz mal mehrere Methoden ausprobieren, ne freundin meinte zu mir
ich solle es mal mit seinem lieblingsspielzeug (kuscheltiere) probieren, ihn damit zu locken und ihn dann damit zu belohnen.
Oder halt mit ner Schleppleine .. mal schaun !

Vllt sollte ich ihn auch einfach mal laufen lassen und in einem Abstand wo ich ihn noch im Auge habe beobachten.
Um zu sehen wie er sich verhält, wenn er merkt Frauchen ist weg.

Weil wenn wir beim Gassi gehen so tun als würden wir rennen ist er der erste der lossprintet .. so nach dem motto Frauchen nicht abhauen.
Er sieht das dann auch nicht als Spielen an, sondern rennt an einem Vorbei und bleibt dann stehen !
Immer in einem Abstand von 5 Metern schaut er ob man noch da ist (;
Gast
+ 1
Hallo Moni,
verschiedene Methoden ausprobieren hört sich schon mal gut an. AAAAber du solltest dann nicht heute mit Spieli, morgen mit Schleppe und übermorgen mit weggehen arbeiten. Ich würde dir zur Scheppleine raten und damit ein richtiges, immer gleiches Rückrufkommando einüben.

Original von Monii

Weil wenn wir beim Gassi gehen so tun als würden wir rennen ist er der erste der lossprintet .. so nach dem motto Frauchen nicht abhauen.Er sieht das dann auch nicht als Spielen an, sondern rennt an einem Vorbei und bleibt dann stehen !
Immer in einem Abstand von 5 Metern schaut er ob man noch da ist.

Bei diesem Absatz muss ich leicht lächeln, er zeigt mir, das du noch keine große Erfahrung mit Hunden hast. Dein Hund hat keine Angst das du abhauen könntest, er ist schneller als du und hat die bessere Nase, wenn er will kann er dich jederzeit einholen bzw. dich mit Hilfe seines Geruchsinns finden. Der rennt voraus, in der Hoffnung das du ihn verfolgst. Dann wird er seinerseits dich jagen. Wie schon gesagt, er ist schneller als du. Jagen und gejagt werden ist das Lieblingsspiel eines Hundes. Da du ihn aber nicht fangen kannst, er wiederum aber dich, einschließlich in die Wade zwicken, zeigt er dir was er von dir hält. Stark ausgedrückt würde ich sagen : Er zeigt dir den Mittelfinger. Der Chi meiner Nachbarn hat auf diese Weise sein Frauchen mal 5 Kilometer weit von zu Hause weggelockt. Es war Winter und sie hatte nur ein Nachthemd an und noch Lockenwickler im Haar. Er hat ihr mal gezeigt wie schnell so ein kleiner Hund sein kann.
LG, Alidasy mit Banditen
Zuletzt geändert am 19.01.2015 23:19 Uhr
Monii_x3
  • Forenwelpe
Beiträge: 7
Guten Morgen (;

Nja komplett unerfahren bin ich nicht, da ich mit Hunden groß geworden bin ...
der Unterschied daran ist nur, diese Hunde hatte ich wenn dann immer ab dem Welpenalter, da ist das alles etwas leichter (;
Als wenn man nen sich nen Hund zulegt und dessen Macken raus kriegen muss ^^

Aber gut .. man lernt nie aus .. und perfekt bin ich natürlich nicht, sonst wäre ich auch nicht hier ^^

natürlich werde ich nicht jeden Tag eine andere Methode anwenden .. ich weiß auch das ich keine wunder erwarten kann und das
es zeit braucht.

ich arbeite ja schon beim gassi gehen mit ihm .. indem ich ihn immer wieder zu mir hole, das funktioniert bisher auch ganz gut .. Stück für Stück wird das schon ^^
Kostenlos anmelden
MY dogSpot - LOGIN
Passwort vergessen?
Gerade online