Ja, ich bin ein schlechter Mensch ......

Gast
  • Alpha Hund
+ 1
Herzlichen Glückwunsch Traumfänger zum vierten Hund!

Ausser aus Quälanstalten, vom Polenmarkt, Wühltischwelpen, fällt mir
auch wirklich nichts ein, was man gegen einen guten Züchter haben
könnte!!! Traumfänger, du bist erfahren und wirst den Welpen auch
schaukeln, denke ich! Ich wüßte gerne den Kaufpreis für einen Colli
vom Züchter??? Aber nur, wenn du es schreiben magst! Die Züchterin/
der Züchter kennen dich, deine anderen Hunde und wenn sie gut sind,
haben sie das Händchen, was man zur Auswahl als gut befürworten
können. Also, alles Gute und das was man im ersten Jahr so alles braucht!

Grüße, SchnauzerGirl
"Artgerecht, ist nur die Freiheit"...
Traumfänger
  • Rudelbeschützer
Beiträge: 3070
Dir und allen Anderen nochmal vielen Dank für eure Worte.

Es ist schon anstrengend sich rechtfertigen zu müssen warum die Wahl auf eine Rassehund mit Papieren gefallen ist.
Meine Hauptgründe sind einfach das ICH den vierten Hund möchte, nicht meine bereits vorhandenen Hunde Ich bin es meinen Drei einfach auch schuldig ,einen für sie möglichst stressfreien und komplikationslosen Übergang in ein -vier Nasen Rudel - zu schaffen. Außerdem möchte ich gerne, wahrscheinlich zum letzten Mal, einen Hund "von Anfang an " Darum ist die Wahl auf einen Welpen gefallen.

Ich wollte kein "Überraschungspaket" dh einen dieser wunderschönen, einzigartigen Mischlinge . Ich möchte einen von den Grundlagen kalkulierbaren Hund , der in unser Leben passt und unsere Familie komplettiert.
Darum ist die Wahl auf einen Rassehund gefallen.

Ich bin , seit Lennox, leicht Collie infiziert. Musste auch feststellen das ein Collie irgendwie "anders" ist. Er kommuniziert anders, "spielt" anders und ich glaube er sieht die Welt auch mit anderen Augen
Darum ist die Wahl auf einen Collie gefallen

Außerdem sind Emily und Scooter schon eine ziemliche Einheit. Klar, die letzten 8 Jahre teilten sie zusammen ihr Leben. Ihre Lieblingsbeschäftigungen sind in erster Linie...schlafen, mal ein wenig Suchspiele aber das Schönste ist es, sich die Sonne auf den Bauch brutzeln zu lassen und Kuscheln ohne Ende.

Wie ich meine Drei immer so beobachtete ,kam ich zu den Entschluss....auch Lennox braucht noch einen Kumpel

Ich habe Zeit, Platz und meine Drei sind gut erzogen. Wir freuen uns auf Nacho !!!

@SchnauzerGirl , habe dir ne pn geschrieben ( gerade festgestellt dass man dir keine Nachrichten schreiben kann ... )
Nicht jede Hand, die ich hielt, hatte es verdient .... aber jede Pfote!
Liebe Grüße, Marina und die Ostseenasen
Zuletzt geändert am 15.05.2014 09:39 Uhr
halunke
  • Begleithund
Beiträge: 1222
+ 1
auch von mir aus der ferne eine ganz herzliche umarmung und alle besten wünsche zum neuen gefährten.
schade dass wir menschen so eine seltsame spezies sind, die seinem nachbarn nichtmal das schwarze unterm fingernagel gönnt...selbst wenn ich in meiner jetzigen lebenssituation vielleicht andere entscheidungen treffen würde, so würde ich mir nie niemals anmaßen dir (bzw anderen) ein schlechtes gewissen über deine beweggründe einrden zu wollen...eher im gegenteil, ich schau liebend gern bei anderen zu um zu lernen wie es ggf auch anders gehen könnte...

ich erlebe es in letzter zeit eh immer öfter, dass sich auf der "der kommt vom tierschutz"-nummer in sachen erziehung ausgeruht wird. der arme hund hat ja schon sooooo viel schlechtes erlebt, natürlich darf der an dir hochspringen, dir in den ärmel beißen, dich anrempeln, dich anknurren...wenn ich dann maßregele begreift der hund meist sofort nur die halter machen von da an dann immer einen bogen um mich

wann zieht er ein? iss ja nich mehr lang...
ein neuer hund iss immer soooo aufregend, egal ob welpe oder Tierheim.
ich freu mich schon auf bilder und geschichten
Viele Leute glauben zu denken, wenn sie lediglich ihre Vorurteile neu ordnen!
-William James-
Gast
+ 1
Hallo Traumfänger,
viel Glück und Spass mit deinem Zuwachs.Geniesse die Welpenzeit, sie geht schnell vorbei. Und was die Sprüche deines Umfeldes angeht, steh einfach drüber.
LG, Alidasy mit Banditen
holy underdog
  • Rudelbeschützer
Beiträge: 3812
@Traumfänger

Dein Text: Ich bin , seit Lennox, leicht Collie infiziert. Musste auch feststellen das ein Collie irgendwie "anders" ist. Er kommuniziert anders, "spielt" anders und ich glaube er sieht die Welt auch mit anderen Augen


Das deckt sich mit meinen Beobachtungen...man trifft ja eine Menge andere Hunde, wenn man, wie ich, schon 3 Hundeleben hinter sich hat und mit dem Vierten wieder "auf der Meile" ist.

Alle Begegnungen mit grossen Langhaar-Collies - egal ob Rüde oder Hündin, ob Wunsch-oder Übernahmehund - waren durch die bank freundlich und ohne Aggression.

Ganz anders die kleinen Collies - die Shelties - die sieht man jetzt immer häufiger...und alle sind sie "kackfrech" !

Einem grossen Kurzhaar-Collies bin ich noch nie begegnet...sind sie im Wesen anders als die Langhaar ?

Ich glaube, die grossen LH- Collies sind sehr sensibel und eher zurückhaltend - aber ohne deswegen ängstlich zu wirken. Irgendwie in sich ruhend.

Im Gegensatz zum Irish Setter, zum Beispiel...die mir immer hyper-nervös vorkamen.
Ich schrieb: vorkamen....weil man sie gar nicht mehr sieht...gibt es sie eigentlich noch?...oder sind sie völlig "aus der Mode gekommen"?
LG holy underdog
„Haben Tiere eine Seele und Gefühle“ kann nur fragen, wer über keines der beiden verfügt.
(Eugen Drewermann)
Zuletzt geändert am 15.05.2014 10:28 Uhr
Traumfänger
  • Rudelbeschützer
Beiträge: 3070
Original von halunke:

auch von mir aus der ferne eine ganz herzliche umarmung und alle besten wünsche zum neuen gefährten.
schade dass wir menschen so eine seltsame spezies sind, die seinem nachbarn nichtmal das schwarze unterm fingernagel gönnt...selbst wenn ich in meiner jetzigen lebenssituation vielleicht andere entscheidungen treffen würde, so würde ich mir nie niemals anmaßen dir (bzw anderen) ein schlechtes gewissen über deine beweggründe einrden zu wollen...eher im gegenteil, ich schau liebend gern bei anderen zu um zu lernen wie es ggf auch anders gehen könnte...

ich erlebe es in letzter zeit eh immer öfter, dass sich auf der "der kommt vom tierschutz"-nummer in sachen erziehung ausgeruht wird. der arme hund hat ja schon sooooo viel schlechtes erlebt, natürlich darf der an dir hochspringen, dir in den ärmel beißen, dich anrempeln, dich anknurren...wenn ich dann maßregele begreift der hund meist sofort nur die halter machen von da an dann immer einen bogen um mich

wann zieht er ein? iss ja nich mehr lang...



Einzug ist der 24 Mai. Ich hole ihn um 11 Uhr ab, dann drei Stunden heimfahrt und anschließend den Rest der Familie kennen lernen


ein neuer hund iss immer soooo aufregend, egal ob welpe oder Tierheim.
ich freu mich schon auf bilder und Geschichten


Dankeschön !
Nicht jede Hand, die ich hielt, hatte es verdient .... aber jede Pfote!
Liebe Grüße, Marina und die Ostseenasen
Traumfänger
  • Rudelbeschützer
Beiträge: 3070
Original von holyunderdog:

@Traumfänger

Dein Text: Ich bin , seit Lennox, leicht Collie infiziert. Musste auch feststellen das ein Collie irgendwie "anders" ist. Er kommuniziert anders, "spielt" anders und ich glaube er sieht die Welt auch mit anderen Augen


Das deckt sich mit meinen Beobachtungen...man trifft ja eine Menge andere Hunde, wenn man, wie ich, schon 3 Hundeleben hinter sich hat und mit dem Vierten wieder "auf der Meile" ist.


Es sind ja nicht nur die Hunde denen man begegnet, da sind leider keine anderen Collies dabei...sondern auch der Vergleich zu meinen anderen Beiden.



Alle Begegnungen mit grossen Langhaar-Collies - egal ob Rüde oder Hündin, ob Wunsch-oder Übernahmehund - waren durch die Bank freundlich und ohne Aggression.



Lennox geht bisher auch jedem Stress aus dem Weg. Zeigt ein anderer Hund an, dass er zu Lennox keinen Kontakt wünscht, dreht Lennox ab und geht weiter seines Weges



Ganz anders die kleinen Collies - die Shelties - die sieht man jetzt immer häufiger...und alle sind sie "kackfrech" !

Einem grossen Kurzhaar-Collies bin ich noch nie begegnet...sind sie im Wesen anders als die Langhaar ?


Der stand erst auf meiner Wunschliste. Es heißt diese sind etwas aktiver. Aber von Wesen nehmen die sich nicht viel. Allerdings möchte ich lieber Haarmäuse hinterm Sofa einsammeln, als wie bei Emily die kurzen pieksigen Haare überall drin stecken zu haben



Ich glaube, die grossen LH- Collies sind sehr sensibel und eher zurückhaltend - aber ohne deswegen ängstlich zu wirken. Irgendwie in sich ruhend.


Das stimmt. Lennox braucht auch etwas um mit fremden Menschen "warm" zu werden. Ganz anders als Emily und Scooter die immer zu Jedem freundlich und offen sind. Lennox beobachtet erst, wenn alles in seinen Augen OK ist, wird er aber relativ schnell zutraulicher. Er ist aber kein Hund der sich einfach so ansprechen oder gar anfassen lässt. Er ist freundlich distanziert



Im Gegensatz zum Irish Setter, zum Beispiel...die mir immer hyper-nervös vorkamen.
Ich schrieb: vorkamen....weil man sie gar nicht mehr sieht...gibt es sie eigentlich noch?...oder sind sie völlig "aus der Mode gekommen"?


Hier läuft Einer rum, bzw zieht sein Frauchen an seiner Flexleine hinter sich her . Da er niemals frei Laufen darf, bekomme ich von ihm wenig mit und kann ihn auch nicht einschätzen.
Finde aber auch das die IS weniger geworden sind....


LG holy underdog
Nicht jede Hand, die ich hielt, hatte es verdient .... aber jede Pfote!
Liebe Grüße, Marina und die Ostseenasen
Catalou
  • Rudelbeschützer
Beiträge: 2064
Traumfänger - die bist mit deinem neuen Wuffi ein glücklicher Mensch und nur darauf kommt es an..

Alles Liebe!
Kostenlos anmelden
MY dogSpot - LOGIN
Passwort vergessen?
Gerade online
kelly1
kelly1Online seit
16 Minuten