Insektenvernichter Schmidt

Shibaherz
Beiträge: 21194
Weckener, der thread nimmt hier zwar eine ungeplante Wendung, aber sei es drum. Letztlich geht es auch hier um die Arroganz der Menschen (vertreten durch Unternehmensführer, Finanzstrategen und Politiker) gegenüber den eigenen natürlichen Lebensvoraussetzungen der Menschen.

Die Energiefrage lässt sich nicht durch Meldungen über das aktuelle Marktgeschehen begreifen, wie sie von Dir angeführt wurden. Sondern da geht es weiß Gott um strategische Entscheidungen und deren Bewertung.

Deutschland hat einen enormen Energiebedarf und kann den nicht aus eigenen Energiequellen decken. Die Braunkohle-Verstromung ist inzwischen verpönt. Eine Rückkehr zum Atomstrom ist in Deutschland politisch nicht durchsetzbar. Wenn deutsche Unternehmen derzeit noch Strom ins Ausland verkaufen können, dann beruht das darauf, dass längst noch nicht alle KKW`s abgeschaltet sind.

Hier eine Übersicht:

KKW Brokdorf bei Hamburg (S-H) Ende: 2021
KKW Emsland (NS) Ende: 2022
KKW Philippsburg, (B-W) Ende: 2019
KKW Neckarwestheim (B-W) Ende: 2022
KKW Grundremmingen, B-W)) Ende: ^2021
KKW Isar 2 (Bay) Ende: 2022

Wenn also diese KKW´s binnen kurzer Zeit abgeschaltet werden müssen, dann sieht es mit der Sicherheit der Energieversorgung schon mal anders aus.

In punkto Katastrophenschutz ist außerdem relevant, dass wir von KKW´s z. T. älterer Bauart in unseren Nachbarländern umzingelt sind:

Tihange (Belgien)
Cattenoom (F, läuft erst 2051 aus)
Fessenheim bei Mühlhausen (F): Sicherheit fraglich! Das älteste KKW in Frankreich
KKW Beznau (CH, Kt. Aargau)) (Laufzeit unbefristet. Dienstältestes KKW der Welt.)
KKW Gösgen (CH, Kt. Solothurn, Laufzeit unbefristet)
KKW Mühleberg (CH, Kt. Bern, Ende: 2019)

Das russische Gas fließt bereits seit 2011 durch die Ostsee-Pipeline nach Deutschland (und weiter; Anlandung bei Lubmin Nähe Greifswald).
Damit ist Russland ökonomisch im Vorteil gegenüber dem US-amerikanischen „Fracking“ Gas, das mit Tankern nach Europa gebracht werden muss. Nichtsdestotrotz hat z. B. Polen schon die 1. Lieferung Fracking Gas aus den USA erhalten (zu Vorzugsbedingungen?). Der damalige polnische Verteidigungsminister Sikorski hatte 2006 den deutsch-russischen Gasvertrag mit dem Hitler-Stalin-Pakt verglichen.

Das ist jetzt etwas lang geworden, entschuldigt das bitte, bin eigentlich kein Freund von „blogs“ im Forum, aber zu diesem Thema musste ich doch etwas weiter ausholen.
Man sieht nur mit dem Herzen gut.Das wesentliche ist für die Augen unsichtbar (Antoine de Saint-Exupéry)
weckener
  • Halbstarker
Beiträge: 585
@Shibaherz, zu dem Strom, ob wir bei Dunkelheit und Windstille Strom haben werden:

Nach der neusten Stromtabelle von Verivox:

Nuklear: 14,3 %
Regenerativ: 3,2 %
sonstige fossile Energieträger: 2,4 %
Kohle: 41,8
Erdgas: 9,2 %,
Regenerativ (EEG gefördert): 28,8 %


Daran kann man sehen, das der Strom von den AKW s nur einen kleinen Teil ausmacht. Der meiste Strom kommt immer noch von Kohlekraft werken. AKWs verbrauchen einen hohen Anteil an Strom selbst, soviel geht nicht ins Netz. Wieviel von dem Gas, was uns die Russen liefern wollen, wirklich zu Deutschland kommt ist nicht klar, kann auch gut möglich sein, das wir ein Verteilzentrum werden. Müssen wir abwarten...

Was viele nicht wissen, in Zeiten des kalten Kriegs mit Russland, hat die Wirtschaft einen flotten Handel betrieben, Waren sind im großen Stil nach Russland und zu uns, ausgetauscht worden. Ich kannte Simex, eine sehr große Firma, die Getreide- und Kleesamen nach Russland verkauft hat und dafür Krimsekt, Vodka, Kaviar, Luxusartikel lieferten. Den Besitzer und seine Familie kannte ich persönlich. ich habe erfahren, wie die gehökert haben... Von Boykott keine Rede, alle verdienten klotzig... Auch wenn Politiker da so toben, der Wirtschaft ist das egal, sie finden Wege um ihr Geschäft zu machen...

Das wir das Gas von Russland nehmen wollen, ärgert Trump besonders, weil er uns lieber selbst mit flüssigen Fraking Gas beliefern will, wie jetzt in Polen, ihm entgehen da viele Millionen Dollar... Wir sollen seine Waren kaufen und nirgends anders, jedes Mittel ist ihm recht uns dazu zu treiben, der Prozess wegen dem Glyphosat kommt ihm gerade recht....
Feuerwolf
  • Begleithund
Beiträge: 1260
Stelle hier einmal einen Link mit interesanten ( für mich zumindest) Info`s zum Thema Monsanto und Kontakte zuramerikanischer Regierung ein:

https://lobbypedia.de/wiki/Monsanto#2016:_Tribunal_gegen_Monsanto

Monsanto hat gute Kontakte zur amerikanischen Regierung, zu Blackwater, zu armerikanischen Geheimndiensten und Militärs.

Ehemalige Monsanto-Mitarbeiter gelangten in den USA in hohe Regierungsbehörden und Ministerien, in Industrieverbände und an Universitäten. Nach Angaben der Anti-Lobby-Organisation Open Secrets Org haben 2012 19 Monsanto-Lobbyisten teilweise hochrangige Posten in der US-Administration und sogar in Kontrollbehörden eingenommen. Nach den Enthüllungen von Wiki-Leaks hat der damalige US-Botschafter in Paris 2007 der US-Regierung vorgeschlagen, eine Strafliste für die EU-Staaten aufzustellen, die den Anbau von Gentech-Pflanzen amerikanischer Unternehmen verbieten wollen.

....und ein deutscher Staatssekretär hat einen Patenschaft für Monsanto-Gen-Mais übernommen....wieder ein Schelm, der Böses dabei denkt.

Bayer wird den Firmen-Namen Monsanto nicht weiterführen, aber die Markennamen bleiben bestehen.
Shibaherz
Beiträge: 21194
@weckener: Das seriöse wiss. Fraunhofer- Institut ISE veröffentlicht fortlaufend Statistiken zu den Quellen der Netto-Stromversorgung (d. h. die schließen die Eigenstromversorgung von Industriebetrieben nicht ein).
Danach (update vom 15.7.2018 ) entfallen noch knapp 25 % auf Braunkohle, ca. 13 % auf Steinkohle, und ca. 13 % auf Kernenergie.Wind ist aber auch schon mit 20 % dabei, Solarstrom mit 8,7 %, Biomasse mit 8,4 %. Gas demgegenüber mit ca. 13 %.

Von dem Strom aus Gas entfallen ca. 40 % auf Importe aus Russland. Die Stromerzeugung ist demnach - ihren Quellen nach - in Deutschland breit gefächert, wobei der Anteil von Solar- und Windenergie (und, in geringerem Umfang, Biomasse) stetig zunimmt.
Der Anteil von Wind- und Sonnenenergie wechselt natürlich saisonbedingt.
Die erneuerbaren Energien halten bereits einen Marktanteil von 41 %.

Trump, der neuerdings sowohl die EU wie in Sonderheit Deutschland zu „Feinden der USA“ erklärt, behauptet dagegen ungerührt, Deutschland würde sich mit den Gaslieferungen von Russland „abhängig“ machen: „Deutschland wird von Russland kontrolliert.“ Behauptet er vor dem Nordatlantikrat.
Er könne es „seinen Leuten zuhause nicht mehr erklären, dass wir Länder wie Deutschland schützen, die gleichzeitig mit Russland Geschäfte machen“. (Spiegel Nr. 29/14.7.2018 )

https://www.energy-charts.de/energy_pie_de.htm
Man sieht nur mit dem Herzen gut.Das wesentliche ist für die Augen unsichtbar (Antoine de Saint-Exupéry)
Zuletzt geändert am 15.07.2018 22:56 Uhr
Feuerwolf
  • Begleithund
Beiträge: 1260
+ 1
Hier ein sehr interessanter Film zum Thema Glyphosat (Roundup) bei ARTE:

https://www.youtube.com/watch?v=_82gzAkrA1Y

"Glyphosat in der Landwirtschlaft- tote Tiere, kranke Menschen"

https://www.arte.tv/de/videos/050772-000-A/tote-tiere-kranke-menschen/

hier nur zu sehen bis 23.7.18

Ganz aktuell, bei Arte heute im INet zu sehen.
Zuletzt geändert am 18.07.2018 14:17 Uhr
sakurino
  • Forenwelpe
Beiträge: 31
Super wichtiges Thema! Vielen Dank für den Tipp!
Shibaherz
Beiträge: 21194
+ 3
Jetzt hat die österreichische Expertenregierung die Ausbringung von Glyphosat verboten.Alle Achtung!
Man sieht nur mit dem Herzen gut.Das wesentliche ist für die Augen unsichtbar (Antoine de Saint-Exupéry)
Zuletzt geändert am 03.07.2019 06:34 Uhr
Kostenlos anmelden
MY dogSpot - LOGIN
Passwort vergessen?
Gerade online
Ookami
OokamiOnline seit
20 Minuten