Hund mit Darm,- oder Verhaltensproblem?

lilolotta
  • Forenwelpe
Beiträge: 1
Hallo Vor 6 Jahren haben wir unseren sehr lieben Balu (engl. Bulldogge-Collie Mix) als kleinen Welpen zu uns geholt. Er war von Anfang an immer sehr lieb und gelehrig. Wurde schnell Stubenrein, ist sehr lieb mit den vier Kindern und verhielt sich eigentlich immer genau so wie ein Hund sich im entsprechenden Alter auch verhalten soll. Wir lieben ihn alle sehr und sin d ein eingespieltes Team. Nur ein Problem haben wir: Er hats chon immer einen empfindlichen Darm. Besonders wenn er mal das Katzenfutter erwischt hat er Duchfall. Dann kann es schon vorkommen dass er die Nacht nicht durchsteht, und ich am morgen einen RIESENhaufen wegmachen muss... Manchmal weis ich das er trotz meiner Vorsicht am Katzenfutter war und manchmal weis ich einfach gar nicht wieso es passierte. Heute Nacht wieder. Mir ist echt nicht bewusst was er ausser der Reihe gefressen haben könnte. Höchstens das eingeweichte Brot der Hühner. Was können wir tun. Das einkoten wirft echt nen großen Schatten auf unser zusammenleben ( passierte in den letzten 9 Monaten 4 mal) . Soll ich ihn strafen .. Oder doch nochmal das Futter umstellen? Ich kann inzwischen echt nicht mehr sagen ob es notdurft oder Absicht ist. Er könnte sich ja in der Nacht auch durch Bellen oder so bemerkbar machen... würden ja sofort aufstehen und mit ihm rausgehen.... aber so ist echt Sch....
halunke
  • Begleithund
Beiträge: 1222
hallo und willkomen,
was frisst er denn so?
wie und wo schläft er?
wie lange ist das letzte lösen vor dem schlafengehen entfernt?
ist es durchfall? oder fest?

welche absicht sollte er denn mit einem haufen in seinem territorium verfolgen?
die misauchtung der stubenreinheit, die keine medizinischen ursachen hat, finden ihre begründung in einer verhaltensstörung. da ließe sich nciht von absicht sprechen, sondern von einem stressventil.
4x in neun monaten klingt jetzt auch eher nicht danach, dass er sein grundfutter nicht vertrüge....
Viele Leute glauben zu denken, wenn sie lediglich ihre Vorurteile neu ordnen!
-William James-
tomstep
  • Alpha Hund
Beiträge: 9118
+ 2
Hallo !
Das Hunde Katzenfutter gerne fressen ist glaube ich kein Problem und ganz sicher nicht die Ursache von Unreinheit , egal welcher Art.Ich denke auch das erst mal eine gründliche Untersuchung durch den Tierarzt erfolgen sollte bevor Du Dir einen größeren Kopf machst.
Achte konsequent drauf was er wann frißt !
"Alt gewordenen Pferden das Gnadenbrot zu geben und Hunden nicht nur, wenn sie jung sind, sondern auch im Alter Pflege angedeihen zu lassen, ist Ehrenpflicht eines guten Menschen."(Plutarch von Chäronea, 45 - 120, griechischer Philosoph)
Senja
  • Forenwelpe
Beiträge: 54
Was mir noch nicht ganz klar ist, ist es jedes Mal Durchfall wenn er reinmacht ?
Wenn ja, Tierarzt abklären, super gut aufpassen... müssten meine Eltern auch lernen, alles ausser Reichweite vom Labbi stellen und sonst Wecker schon mal vorsorglich auf zwei Uhr Nachts stellen...
Wenn nein wäre da schon auch meine Frage wann fütterst du?
Gast
Hallo zusammen,
lilalotta: eines steht fest, er macht es nicht mit Absicht, oder um dich zu ärgern. Natürlich könnte er sich bemerkbar machen, aber hast du ihm das beigebracht? Meine Hunde setzen sich vor die Tür zum Garten wenn sie raus müssen. Wenn ich es nicht sehe, weil in einem anderen Raum, wird gebellt. Es kann auch passieren, das Hund zu mir kommt, mich kurz ankläfft und wieder los läuft, schaut sich aber um ob ich folge. Für mich das Zeichen das er raus will oder mir etwas anderes zeigen will.

tomstep: industrielles Katzenfutter, sowohl Nass- als auch Trockenfutter enthält Taurin, und das ist GIFT für Hunde. Außerdem ist der Fleischanteil im Katzenfutter wesentlich höher, bei bis zu 90 %. So ein Eiweißschub kann sehr schnell Durchfall hervorrufen, vor allem wenn er eher eiweißärmeres Futter gewöhnt ist.
TA würde ich auch empfehlen wenn das häufiger der auftreten würde. Aber bei 266 Wohlfühltagen von 270 mache ich mir keine Sorgen. Zumal wenn ich weiß, das er die Katzennäpfe plündert.
LG, Alidasy mit Banditen
christianeadler
  • Moderator
Beiträge: 20328
+ 1
Hallo Alidasy,
deine Aussage zum Taurin ist falsch. Hunde BRAUCHEN TAURIN genauso wie Katzen. Ein Mangel trägt u. a. wohl zu Herz- Kreislauferkkrankungen bei. Wenn sie gesund sind, kann ihr Körper es aber aus Aminosäuren selbst gewinnen. Nur der Überschuss wird über die Nieren entsorgt, was bei einer dauerhaften Ernährung eines Hundes mit Katzenfutter zur Schädigung führen kann. Wenn Hunde nur mal klauen, muss man sich keine Sorgen machen, und das dürfte auch keine Ursache für Durchfall sein.
Die Idee, dass manche Leben weniger wert sind, ist die Wurzel alles Übels auf dieser Welt (Paul Farmer)
tomstep
  • Alpha Hund
Beiträge: 9118
+ 1

Alidasy !

Der Hund lebt nicht von katzenefutter , sondern ...

Original von lilolotta:
Besonders wenn er mal das Katzenfutter erwischt

und Taurin = giftig für Hunde ? Das ist aber ein völliger Unfug , denn das ist eher die Realität Alidasy ...

Es werden neben fütterungsbedingten auch anderweitige Gründe für einen Taurinmangel beim Hund angedacht: Mangelnde Absorption von Taurin aufgrund von Darmerkrankungen (Dysbalance der Darmflora), Störung der Gallensäure-Konjugation (Taurin wird im "Notfall" nicht durch Glyzin ersetzt) oder die erhöhte Exkretion von Taurin durch die Nieren.
Wäre der Taurinbedarf der Hunde grundsätzlich ausreichend gedeckt, wie sollte man sich als Tierhalter dann die Begeisterung vieler Hunde erklären, mit der diese sich auf Katzenfutter stürzen? Der einzige wesentliche Unterschied ist die Taurinergänzung der Katzennahrung!
Fazit

Hunden sollte sowohl bei Rohfütterung als auch bei Ernährung mit kommerziellem Hundefutter prinzipiell Taurin zugefüttert werden. Die meisten im Handel angebotenen Hundefuttersorten sind nämlich nicht Taurin supplementiert! Hierfür eignen sich wiederum hervorragend die taurinreichen Hühnerherzen. Zwei- bis dreimal pro Woche gefüttert, sollte der Taurinbedarf des Hundes gedeckt sein. Auch das Bestäuben des Futters mit Grünlippmuschelpulver (sehr hoher natürlicher Tauringehalt) wäre sinnvoll.

Ab ungefähr dem Jahr 2004 versiegt übrigens die Zahl wissenschaftlicher Veröffentlichungen zu dem Thema "Taurinmangel als mögliche Ursache der DCM". Lässt sich eventuell mit aufwendiger Forschung an Herzerkrankungen bei Hunden, entsprechender Medikamentenverabreichung, operativen Eingriffen und Verunsicherung des Tierhalters (diese Erkrankung kann immerhin tödlich sein) deutlich mehr Geld verdienen als mit Taurinsupplementierung über das Futter?

Dr. Frauke Garbers, Biologin
"Alt gewordenen Pferden das Gnadenbrot zu geben und Hunden nicht nur, wenn sie jung sind, sondern auch im Alter Pflege angedeihen zu lassen, ist Ehrenpflicht eines guten Menschen."(Plutarch von Chäronea, 45 - 120, griechischer Philosoph)
Zuletzt geändert am 15.08.2015 18:46 Uhr
Gast
Hallo zusammen,
ich lasse mich gern eines Besseren belehren. meine "Weisheit" hab ich von einer TÄ, welche die Hündin meiner Tochter wegen der gleichen Symptome behandelt hat. Hin und wieder Durchfall nach dem Plündern des Katzennapfes. Aussage der TÄ: Zu hoher Taurin und Eiweißgehalt des Futters.
LG, Alidasy mit Banditen
tomstep
  • Alpha Hund
Beiträge: 9118
na dann , ......
Es gibt ja auch z.B. Protein oder Kohlenhydrat Überversorgung und dennoch geht kein Hundeleben ohne diese Nährstoffe und nicht alles was mal überdosiert ist ist im Umkehrschluß in normaler Dosis schädlich !
Sogar eher wenig
"Alt gewordenen Pferden das Gnadenbrot zu geben und Hunden nicht nur, wenn sie jung sind, sondern auch im Alter Pflege angedeihen zu lassen, ist Ehrenpflicht eines guten Menschen."(Plutarch von Chäronea, 45 - 120, griechischer Philosoph)
Zuletzt geändert am 15.08.2015 22:01 Uhr
Hundeli
  • Rudelbeschützer
Beiträge: 2161
Hallo

ok, ok, aaaaaber, wenn ein Hund zu proteinreich ernährt wird, dann noch Goodies mit extrem viel Eiweiss kriegt und obendrauf noch Kauartikel aus getrockneten 'Fleischen', führt das zu Durchfall.
Meist können sie dann gar nimmer 'anzeigen', da es zu schnell 'passiert'............

Ich würd mal die Ernährung überprüfen und zwar alles, was der Hund frisst.

Grüesslis
Hundeli
Kostenlos anmelden
MY dogSpot - LOGIN
Passwort vergessen?
Gerade online
Lupine 3
Lupine 3Online seit
2 Minuten
p-ziegler
p-zieglerOnline seit
2 Minuten