hündin besteigt hund

cic10hundewelten
  • Forenwelpe
Beiträge: 1
hallo,
ich bin neu hier und hätte eine Frage.
meine 6 und halb monatige Hündin besteigt in der Junghundenstunde und auch beim Gassi gehen häufig andere Hunde,
eigentlich sind es immer Rüden.
Normal ist sie sehr sozial und spielt auch sehr gerne, wenn aber der Hund dann aufhört mit ihr zu spielen fängt sie an diesen Hund zu besteigen, worauf auch manche Herrchen oder Frauchen danach gehen. das finde ich meiner Meinung nach von meinem Hund ein bisschen "komisch". ich weiß auch nicht ob ich das unterbinden soll oder wie.
LG und danke aus Hessen
Ghobi81
  • Forenwelpe
Beiträge: 2
Hallo,Das hört sich nach übersprungshandlung/ stress an.Wie läuft eure Juhu Std. denn ab? Was sag/ macht die Trainerin denn?kannst du deinem Hund da Pause verordnen.Du müsstet sie soweit im Auge haben um einzugreifen, sobald sie auch nur einen ansatz macht.Spätestens wenn sie aufreitet( eigentl zu spät) deutlich mit "runter" runterpflücken, evtl auch kurze Auszeit zum runter fahren.Ansonsten mit Schleppleibe beim Gassi dass du zugriff auf sie hast.Lg Ghobi

PS: und wie ist euer tagesablauf, wie oft auslastung/action ( huschu)?
Zuletzt geändert am 05.05.2019 15:56 Uhr
Lincan
  • Begleithund
Beiträge: 1387
War sie schon läufig? Hast du Anzeichen bemerkt, dass sie läufig wird?

Gerade, weil sie es wohl vermehrt bei Rüden macht, kann auch ihr hormoneller Status ursächlich sein.

Meine Hündin macht es vermehrt, wenn sie in die "Vorläufigkeit" kommt, sich also ihr hormoneller Status beginnt, sich zu verändern. Allerdings lebt sie es bei meinen Rüden aus, macht es nicjt unbedingt unterwegs; ist aber auch erwachsen und hat zudem ja ihre Rüden vor der Nase
Nicht meine Hunde brauchen einen Maulkorb sondern ich!
Baesle121069
  • Forenwelpe
Beiträge: 58
das besteigen eines anderen hundes hat was mit dominanz zu tun nur so kenne ich das
seitdem ich die Menschen kenne,liebe ich die Tiere
Lincan
  • Begleithund
Beiträge: 1387
+ 1
Das Besteigen eines anderen Hundes kann viele Gründe haben. Man muss da wirklich diffetenzieten und den Kontext sehen, um keine Fehlinterpretation zu haben. Es lann sogar eine Stressreaktion sein. Oder auch aus hormonellen Gründen je nach Status. So reitet meine Hündin dann auf meinen kleinen Rüden auf, wenn sie kurz vor der Läufigkeit ist. Wenn man es so sieht, kann die Schlussfolgerung daraus sein, dass sie es immer macht. Dem ist aber definitiv nicht so. Ich brauche gar kein Läufigkeitstagebuch zu erstellen, da ich schon am Verhalten der Hündin erkenne, in welchem Abschnitt sie sich befindet, zum Beispiel in der Vor-Läufigkeit, wie ich es gerade beschrieb.

Ein 4 Monate junger Rüde kam zu mir, als mich eine Kundin besuchte. Ich verbot ihm eine ungewünschte Handlung mit Nein. Kurz darauf umklammerte er meinen Arm und führte Beckenbewegungen aus, dieses Früchtchen. Dominanz? Nicht mal ansatzweise, aber Stressabbau >> fremder Raum, fremder Mensch, ein klares Verbot, was er so nicht kannte sondern nur dutzidutzi. Es hatte ihn beeindruckt, obwohl es nur verbal war. Übrigens >> er hat es nie wieder gemacht, obwohl er täglich kommt und mittlerweile ordentlich mit seiner Pubertät zu tun hat, die ihm immer mal wieder ein "Nein" bringt.
Nicht meine Hunde brauchen einen Maulkorb sondern ich!
Kostenlos anmelden
MY dogSpot - LOGIN
Passwort vergessen?
Gerade online
Elvis07
Elvis07Online seit
2 Minuten
Karinar
KarinarOnline seit
22 Minuten