Epi/ Wie geht euer Hund mit den Anfällen um?

Gast
Hallo ihr lieben,

wollte mal Fragen wie eure Hunde mit euren Anfällen umgehen?

Joey verhält sich je nach Anfall unterschiedlich. Bei Absencen leckt sie mir wohl die Finger, bei Sturzanfällen legt sie sich neben mich und bei Komplex-Fokalen weiß sie laut meiner Mutter wohl nicht wo hin mit sich.
Bei großen Anfällen dreht sie hingegen im Vorhinein total auf, kläfft wie blöde wenn ich alleine krampfe, lässt sich aber wohl ganz gut befehlligen. (Sie holt auf Kommando Kissen und Notfallmedikamente sowie Sensoren und sowas.)

Vorgewarnt hat sie mich früher, heute nur noch vor den großen
Catalou
  • Rudelbeschützer
Beiträge: 2073
Meinst du epileptische Anfälle? Die sind sicher schlimm und Hunde fühlen so etwas oftmals im voraus und lernen auf ihre Art zu reagieren.
Ich denke, dass es hier nicht allzu viele Menschen mit dieser Erkrankung geben wird und ich kann dir deshalb nur mein Mitgefühl und die besten Wünsche für ein erfolgreiches Zusammenspiel zwischen dir und deinem Hund übermitteln.

Alles Gute und liebe Grüße!
Gast
Danke sehr.

Die Anfälle selbst sind nicht unbedingt schlimm. Man bekommt sie nicht mit. Schlimm sind eigentlich nur die Folgen der Stürze und Verletzungen, bzw. wie die Umwelt darauf reagiert.

Epielepsie ist eine recht Häufige Krankheit (wobei es diverse Arten von epil. Anfällen gibt)
Kostenlos anmelden
MY dogSpot - LOGIN
Passwort vergessen?
Gerade online