Dosierung bei Pulver von Grünlippmuscheln?

Goldschakal
  • Forenwelpe
Beiträge: 130
Ja, diesen Blick kenne ich und kann auch nie widerstehen...
Na das ist natürlich um einiges praktischer finde ich wenn man es direkt im Geschäft beziehen kann!
Ich füttere das Wolfsblut Wide Plain Trockenfutter. War knapp 10 Jahre kein Problem aber seit ich von Adult auf Senior umgestiegen bin, ist das komplizierter geworden und nicht überall zu bekommen. Scheint jedenfalls nicht so häufig zu gehen wie das Adult obwohl unsere Hundis heutzutage eh immer älter werden.
Hüte Dich vor leisen Hunden und stillen Wassern.
CairnLover
  • Begleithund
Beiträge: 886
Original von Feuerwolf:>> Homöopathische Dosen und Medikamente haben ichts (!!) gemeinsam mit pflanzlichen Zusätzen der gleichen Substanz !>> Wenn ein TA Crataegutt verchreibt, sollte man nicht einfach Weißdorn in homöopathischer Dosis dazugeben.>>
Es geht hier nicht um kranke Hunde und Weißdorn ist ein Heilkraut, dass nicht verschreibungspflichtig und in jeder Drogerie erhältlich ist.


Die homöopathischen Mittel habe ich in einem anderen Zusammenhang erwähnt. Und ja, es ging mir auch darum zu erwähnen, dass es diese Mittel mit einer hervorragenden schulmedizischen Bewertung gibt.
Original von CairnLover:>>
Gute homöopathische Herzmittel , wie Cralonin Heel und Crataegus enthalten jedenfalls neben Weißdorn mit Wurmkraut oder Arnika jeweils 2 Substanzen, um effektiv zu sein.>

Zu Cralonin hab ich noch was: <a href="URL"https://www.thieme-connect.de/products/ejournals/html/10.1055/s-2004-829599?lang=de

Dass man bei einem Hund, der schon Medikamente enthält, alles absprechen sollte, was man dem Hund an Nahrungsergänzungdmitteln geben will, sollte bekannt sein. Auch sollte man die selbst genauer ansehen, da die Tendenz besteht, zu viel zu geben.

Bezüglich des geringen Traubenzuckers, der ein kleiner Bestandteil einer Menge ist, die höchstens 1,8g/kg bei 10 kg/Hund beträgt, mache ich mir keine Gedanken. Das ist in natürlichem Zustand auch in Obst und Honig enthalten.

Es uns allen bekannt, von was wir sprechen.
Jedes der 3 Produkte hat unterschiedliche Inhalts- und künstliche Zusatzstoffe.

GelenkKraft 20 Pulver:
Zusammensetzung
20 % Muschelfleischextrakt aus Perna Canaliculus, Seealgenmehl, Malzmischung gemahlen, Gelatine getrocknet, Hefe getrocknet, Kieselgur, Schachtelhalm getrocknet
Ernährungsphysiologische Zusatzstoffe je kg
Aminosäuren, deren Salze und Analoge DL-Methionin 1,7 %

GelenkKraft 30 Pellets:
Zusammensetzung
30 % Muschelfleischextrakt aus Perna Canaliculus, Algenmischung getrocknet, 10 % Wildlachsmehl, Malzextrakt, 7 % Traubenkernkonzentrat, Brennnesseln getrocknet, Löwenzahn getrocknet, 5 % Acerolakirschen-Extrakt, Schachtelhalm getrocknet, 2 % Nachtkerzenöl
Ernährungsphysiologische Zusatzstoffe je kg
Vitamine, Provitamine und ähnlich wirkende Stoffe Vitamin C 20.000 mg Aminosäuren, deren Salze und Analoge DL-Methionin 2,7 %, DL-Lysin 2,6 %

Es gibt auch noch
GelenkKraft 40 Tabletten
Zusammensetzung
40 % Muschelfleischextrakt aus Perna Canaliculus, Dicalciumphosphat, Malzextrakt, 10 % Wildlachsmehl, 8 % Traubenkernextrakt, 2 % Acerolakirschenextrakt, Schachtelhalm getrocknet, Brennnesseln getrocknet, Löwenzahn getrocknet, 2 % Nachtkerzenöl
Ernährungsphysiologische Zusatzstoffe je kg
Vitamine, Provitamine und ähnlich wirkende Stoffe Vitamin C 30.000 mg Aminosäuren, deren Salze und Analoge DL-Methionin 2,2 %, DL-Lysin 3 %

LUPOcox-GRA
Hühnertrockenfleisch gemahlen, Maisstärke, Muschelfleischextrakt aus Perna Canaliculus, Molkeproteinpulver, Dextrose, Extrakt aus: Weißdorn, Artischocke, Spaltkörbchen, Ginseng, Taigawurzel, Jiaogulan, Traubenkernen, Brennnesseln, Heidelbeeren, Studentenblumen, Birkenblätter, Goldrute.
Ernährungsphysiologische Zusatzstoffe je kg
Vitamine, Provitamine und ähnlich wirkende Stoffe
Vitamin B1 120 mg, Vitamin B6 als Pyridoxinhydrochlorid 120 mg, Carnitin als L-Carnitin 10.000 mg
Aminosäuren, deren Salze und Analoge
DL Methionin 50.000 mg
Spurenelemente
Mangan als Mangan-(II)-sulfat 185 mg, Zink als Zinkoxid 4.500 mg, Molybdän als Na-Molybdat 6,5 mg

Durch die Extrakte von Weißdorn, Artischocke, Spaltkörbchen, Ginseng, Taigawurzel, Jiaogulan, Traubenkernen, Brennnesseln, Heidelbeeren, Studentenblumen, Birkenblätter und Goldrute unterstützen die Kräuter in Lupocox die Gesamtfunktionen am Stärksten.
Heilpflanzen sind bekannt dafür, dass sie den Körper in der Funktion der Organe nachhaltig unterstützen und stärken können. Erst letztes Jahr habe ich das wieder nachdrücklich am eigenen Leib erfahren dürfen. Geholfen hat mir nicht etwa der Arzt mit seinen Mittelchen, sondern eine Heilpflanze. Und das sehr gut. Dank an die polnische Apothekerin, die sich noch ausgezeichnet mit Heilpflanzen auskennt.

Die künstlichen Zusätze Zink und Methionin werden öfter in Präparaten als Immunschutz für Hunde vertrieben, wie ich gesehen habe. In Sachen Zink bleibe ich aber dran, weil mich das jetzt interessiert.

Da ich barfe und keine künstlichen Zusätze verwende, sehe ich für meine Hunde überhaupt kein Risiko.
Wie ich anhand der Berechnung des Zinks zeigen konnte, sind in Trockenfutter die Spurenelemente (und wohl auch die Vitamine) oft in viel höherer Menge enthalten, als nötig. Liegt wohl daran, dass der errechnete Mindestbedarf an Mineralstoffen und Vitaminen bis Ende der Haltbarkeit des Trockenfutters gesichert sein muss.

Das Petogen Vital ist ein schönes preisgünstiges Mittel, bei dem die Vitamine und Mineralstoffe etc. natürlich enthalten sind und dass zur allgemeinen Fitness beitragen soll.
https://www.apo-rot.de/details/petogen-vital-fluessig-vet/4086702.html
Das ist in Verbindung mit Luposan Gelenkkraftpulver fast ohne künstliche Zusatzstoffe und sicher eine gute Kombi, wenn nur die Gelenkkraft wichtig ist. Hat aber keinerlei Wirkung auf die verschiedenen Organe.
Wer Schreibfehler findet, darf sie behalten.
CairnLover
  • Begleithund
Beiträge: 886
+ 1
Original von Goldschakal:>> Ja, diesen Blick kenne ich und kann auch nie widerstehen...> Na das ist natürlich um einiges praktischer finde ich wenn man es direkt im Geschäft beziehen kann!> Ich füttere das Wolfsblut Wide Plain Trockenfutter. War knapp 10 Jahre kein Problem aber seit ich von Adult auf Senior umgestiegen bin, ist das komplizierter geworden und nicht überall zu bekommen. Scheint jedenfalls nicht so häufig zu gehen wie das Adult obwohl unsere Hundis heutzutage eh immer älter werden.

Bei uns dürfen die Hunde meist unsere Teller ablecken. Die sind dann schon für die Spülmaschine vorgereinigt und sehen fast pickobello aus.

Dann habe ich ja intuitiv beim richtigen Hundefutterhersteller nach dem Zinkgehalt geschaut.
Wer Schreibfehler findet, darf sie behalten.
Shibaherz
Beiträge: 21215
+ 1
Du hast offenbar nicht nur hier, sondern auch in Deinem Haushalt alles gut im Griff.

Hast Du in Deinem Haushalt auch wie Monika Maron (Munin oder Chaos im Kopf) eine Krähe, die Bello die Flöhe vom Fell pickt?
Man sieht nur mit dem Herzen gut.Das wesentliche ist für die Augen unsichtbar (Antoine de Saint-Exupéry)
CairnLover
  • Begleithund
Beiträge: 886
+ 1
Original von CairnLover:>> Hallo Goldschakal,> da habe ich mich jetzt etwas informiert und nachgedacht (soll ja helfen ) , da ich das Thema auf das Produkt gebracht habe und mich das auch irritiert.> Es gibt tatsächlich Zinkvergiftungen beim Hund. Deshalb sollte man darauf achten, dass man nicht zuviel Zink gibt. Eine toxische Dosis beim Hund soll zwischen 50 und 100 mg/kg liegen. Zink soll aber nicht im Körper gespeichert werden.> Leider ist bei vetpharm die toxische Dosis nicht angegeben.> http://www.vetpharm.uzh.ch/reloader.htm?clinitox/toxdb/KLT_031.htm?clinitox/klt/toxiklt.htm>> Wenn ein 10 kg Hund einen täglichen Zinkbedarf von 0,9 mg/kg hätte und die empfohlenen 1,8g Lupocox/10 kg bekommen würde, würde er gleichzeitig mit 8,1 mg oder 90% des täglichen Zinkbedarfs versorgt werden.> Das passt jetzt aber gerade gar nicht unbedingt zum Trockenfutter.> Denn ein bekannter Trockenfutterhersteller gibt ca. 160 mg/kg Zink im Futter an. Das wären je 100 gr schon 16 mg Zink. Für einen 10 kg Hund mit ca. 150 g Futter also schon 24 mg Zink und damit viel mehr als der Tagesbedarf von 9 mg/10 kg.>> Wird der Hund schon gut mit Zink versorgt und bekommt noch Lupocox, dann kann es schon zu 33 mg/kg kommen. Bekommt der Hund dann noch weitere Nahrungsergänzungsmittel, die ebenfalls in höherer Dosis Zink enthalten, dann kann es schon eng werden.> Da mich das auch irritiert, habe ich Luposan vorhin schon eine Mail geschrieben und gebe Bescheid, wenn die antworten.

Hallo Goldschakal, war gestern bestimmt die Hitze.
Das muss natürlich heissen einschl. Lupocox 33 mg "auf 10 kg Hund" bzw. 3,3 mg/kg. Dachte gestern noch, da stimmt was nicht. Also man kann das genau ausrechnen, wenn man nicht vergisst, nochmal durch das Gewicht des Hundes zu teilen.
Wenn die toxische Menge ab 50 mg/kg beginnt, überschreiten der Zusatz im Trockenfutter und die Gesamtmenge an Zink einschl. Lupocox abhängig von der Trockenfuttermenge sicherlich die empfohlene Menge, sind aber doch noch sehr weit weg von einer Vergiftung. Gleichwohl man schon aufpassen muss, was man alles gibt.
Aber vielleicht hattest Du es ja gestern auch schon bemerkt. Sorry dafür.
Emailantwort kam heute noch keine.

Hatte nämlich gerade nochmal nebenbei nachgeschaut. Jedenfalls weiß ich jetzt, dass in den USA jährlich rund 4600 Hunde eine Zinkvergiftung haben. Meist, weil sie zinkhaltige Gegenstände verschlucken. Dazu gehören Teile von Reissverschlüssen, Geldstücke mit hohem Zinkgehalt, Befestigungsmaterial, wie Schrauben und Muttern oder Batterien. Das Zink wird durch die Magensäure gelöst und freigesetzt. Dann kann ein Hund plötzlich eine riesige Menge Zink im Körper haben. Hatte keine Ahnung, dass das so gefährlich ist. Manchmal sind auch zinkhaltige Salben die Ursache oder Vitamine für Menschen mit hohem Zinkgehalt, die den Hunden unbedarft verabreicht wurden.
http://www.sodbrennen-welt.de/news/200902-Antazida-bei-Zinkvergiftung-durch-Muenzen.htm
Wer Schreibfehler findet, darf sie behalten.
Goldschakal
  • Forenwelpe
Beiträge: 130
Ohh okay, dass wusste ich nicht!
Ehrlich gesagt habe ich diesbezüglich nie aufgepasst. Ich hab mir immer nur einen Kopf gemacht, dass sie ja nie zu wenig von allem bekommt, aber Logisch das es auch zu viel des Guten sein kann.
Ich habe gelesen für ältere Hunde ist Vitamin D sehr wichtig da es im Organismus des Hundes nicht gespeichert werden kann!?! Natürliche Quellen sind aber zB. Fisch und Eier. Keine Ahnung ob das stimmt...
Ebenso ist Vitamin B12 wichtig welches ich aber auf der LupoCox Dose nicht gelesen habe. Aber muss man das Vitamin B12 als Ergänzung zuführen?
Jedenfalls kenne ich das nur aus meiner Zeit als Hardcore Veganerin
Da habe ich als Nahrungsergänzung Vitamin B12 Präparate genommen.
Hüte Dich vor leisen Hunden und stillen Wassern.
Zuletzt geändert am 09.06.2018 12:03 Uhr
Feuerwolf
  • Begleithund
Beiträge: 1260
+ 2
Original von CairnLover:>>>> Das Petogen Vital ist ein schönes preisgünstiges Mittel, bei dem die Vitamine und Mineralstoffe etc. natürlich enthalten sind und dass zur allgemeinen Fitness beitragen soll.> https://www.apo-rot.de/details/petogen-vital-fluessig-vet/4086702.html> Das ist in Verbindung mit Luposan Gelenkkraftpulver fast ohne künstliche Zusatzstoffe und sicher eine gute Kombi, wenn nur die Gelenkkraft wichtig ist. Hat aber keinerlei Wirkung auf die verschiedenen Organe.

http://petogen.de/enzym-hefezellenr/
http://petogen.de/petogenr-vital/

PETOGEN Vital flüssig veterinär für Hunde und Katzen 250ml

Ergänzungsfuttermittel für Hunde und Katzen.
Enthält lebensaktive Enzym-Hefezellen Dr. Wolz, natürliche, biologisch wirkende Inhaltsstoffe, Aminosäuren, Vitamine, Mineralstoffe und Spurenelemente.

Ein lebendiger Organismus braucht lebendige Nahrung!

In Petogen Vital sind alle Mikronährstoffe von Vitamin B bis Zink enhalten. So sind z.B. Spurenelemente wie Chrom, Selen, Zink, Mineralien, Aminosäuren, der gesamte Vitamin B-Komplex und Enzyme vorhanden.
Enzyme sind für den Stoffwechsel unverzichtbar, da sie in allen Zellen des Körpers benötigt werden. Sie sind Eiweiße, die im Organismus als Katalysator fungieren.

Petogen Vital ist nach neuester Forschung entwickelt, da in einem speziellen, schonenden Verfahren nach Dr. Wolz die jungen Enzym-Hefezellen unter Sauerstoffzugabe gezüchtet werden und daher sind sie kein Rückstand eines anderen Prozesses, wie z.B. Bierhefe.
Da die Enzym-Hefezellen nicht erhitzt werden, sind alle Inhaltsstoffe – wie Vitamine, Mineralien und Spurenelemente – in biologisch, natürlicher Form gut verfügbar und erhöhen dadurch die Widerstandskraft.

Anwendungsgebiet:
Flüssiges Ergänzungsfuttermittel für Hunde und Katzen
fördert ein glänzendes Fell
sorgt für gesunde Haut
steigert die Vitalität
erhöht die Widerstandskraft
verbessert Ausdauer und Kondition
aktiviert den Stoffwechsel .......

Enzyme sind Eiweiße, welche alle Lebensvorgänge steuern und im Organismus als Katalysator fungieren.
Enzyme sind für den Stoffwechsel unverzichtbar, da sie in allen Zellen des Körpers benötigt werden.

https://www.bodfeld-apotheke.de/product/petogen-vital-fluessig-veterinaer-fuer-hunde-und-katzen.214073.html

Dass die Inhaltstoffe von Petogen vital keinerlei Wirkung auf den gesamten Organismus und so auf verschiedene Organe haben stimmt schlicht und ergreifend nicht.

Allein das Beispiel Vitamin B12, was im Petogen vital enthalten ist, ist m.M.n. unverzichtbar bei einer ganzheitlichen Sichtweise . Der Link kommt zwar aus dem Humanbereich, gilt aber genauso bei Hunden oder jedem anderen Lebewesen:

Diese molekularen Funktionen von Vitamin B12 zeigen sich in der Wirkung von Vitamin B12 auf die Gesundheit:

steigert die Energie und verringert Müdigkeit und Ermüdung
sorgt für eine gesunde Funktion des Nervensystems
fördert das normale Wachstums und die Entwicklung der Nerven
hilft bei der Produktion von roten Blutkörperchen
reguliert eine gesunde Zellteilung und fördert die Langlebigkeit
schützt das Herz-Kreislauf-System vor Homocystein
sorgt für ein gesundes Immunsystem
unterstützt die weibliche Fortpflanzungsgesundheit und Schwangerschaft
fördert das mentale Wohlbefinden und reguliert die Stimmung
fördert die mentale Klarheit, Konzentration und das Gedächtnis
steigert die körperliche, emotionale und mentale Energie

Vitamin B12 übt daher einen maßgeblichen positiven Einfluss auf die physische und psychische Gesundheit aus. Einer unzureichende Versorgung von Vitamin B12 sollte daher auf jeden Fall vorgebeugt werden.....

https://www.vitaminexpress.org/de/vitamin-b12
Feuerwolf
  • Begleithund
Beiträge: 1260
+ 2
@chrisi7: Ich fände es auch schön, wenn Du Dich als Fragensteller wieder einmal melden würdest, denn schlließlich bemühen sich hier viele User Deine Fragen zu beantworten.

LG Feuerwolf mit rennendem Renntier Fina
CairnLover
  • Begleithund
Beiträge: 886
+ 2
Wer noch mehr zu Petogen erfahren will
http://www.akuht.ch/media/haug-report.pdf
Wer Schreibfehler findet, darf sie behalten.
CairnLover
  • Begleithund
Beiträge: 886
+ 1
Original von Goldschakal:>> Ich habe gelesen für ältere Hunde ist Vitamin D sehr wichtig da es im Organismus des Hundes nicht gespeichert werden kann!?! Natürliche Quellen sind aber zB. Fisch und Eier. Keine Ahnung ob das stimmt...> Ebenso ist Vitamin B12 wichtig welches ich aber auf der LupoCox Dose nicht gelesen habe. Aber muss man das Vitamin B12 als Ergänzung zuführen?>

Schau doch mal auf dein Futter.
Da sind doch schon jede Menge Kräuter und Zusätze drin.

Thymian, Salbei, Majoran, Oregano, Petersilie, Immutop® (Topinamburkonzentrat), Vitamine, Mineralien, Tomatenmark, Leinsamen, Erbsenprotein, Brombeeren, Himbeeren, Heidelbeeren, Schwarze Johannisbeeren, Holunderbeeren, Aroniabeeren, Glucosamin (min. 0,33 %), MSM (min. 0,33 %), Chondrotinsulfat (min. 0,23 %), Mannan-oligosaccharide (Prebiotisch MOS; min. 0,2 %), Fructo-oligosaccharide (Prebiotisch FOS; min. 0,2 %), Nucleotide (min. 0,18 %), Brennnessel, Weißdorn, Ginseng, Löwenzahn

Ernährungsphysiologische Zusatzstoffe pro kg: Vitamine: Vitamin A (als Retinylacetat) 26.760 IU, Vitamin D3 (als Cholecalciferol) 1.800 IU, Taurin 1.100 mg; Spurenelemente: Eisen 92,53 mg, Kalziumjodat wasserfrei 1,64 mg, Kupfer 23,78 mg, Mangan 42,55 mg, Zink 166,29 mg, Selen 0,24 mg

Auch Vitamin B12, B6 und B3 werden in der Beschreibung zu auf der HP aufgeführt.
Wer Schreibfehler findet, darf sie behalten.
Kostenlos anmelden
MY dogSpot - LOGIN
Passwort vergessen?
Gerade online
cdietz1
cdietz1Online seit
20 Minuten