Dosierung bei Pulver von Grünlippmuscheln?

Goldschakal
  • Forenwelpe
Beiträge: 139
Vielleicht steigt mir jetzt doch die Hitze in den Kopf... Ich habe mir die neuen Beiträge aufmerksam durchgelesen, aber irgendwie ist mir das jetzt trotzdem zu Hoch ...
Kann man das LupoCox nun auch einem alten Hund auf Dauer bedenkenlos geben? Oder wenn, dann lieber weniger als empfohlen wegen dem zu viel an Zink und Zucker?

LG Goldschakal
Hüte Dich vor leisen Hunden und stillen Wassern.
CairnLover
  • Begleithund
Beiträge: 886
+ 1
Hallo Goldschakal,
da habe ich mich jetzt etwas informiert und nachgedacht (soll ja helfen ) , da ich das Thema auf das Produkt gebracht habe und mich das auch irritiert.
Es gibt tatsächlich Zinkvergiftungen beim Hund. Deshalb sollte man darauf achten, dass man nicht zuviel Zink gibt. Eine toxische Dosis beim Hund soll zwischen 50 und 100 mg/kg liegen. Zink soll aber nicht im Körper gespeichert werden.
Leider ist bei vetpharm die toxische Dosis nicht angegeben.
http://www.vetpharm.uzh.ch/reloader.htm?clinitox/toxdb/KLT_031.htm?clinitox/klt/toxiklt.htm

Wenn ein 10 kg Hund einen täglichen Zinkbedarf von 0,9 mg/kg hätte und die empfohlenen 1,8g Lupocox/10 kg bekommen würde, würde er gleichzeitig mit 8,1 mg oder 90% des täglichen Zinkbedarfs versorgt werden.
Das passt jetzt aber gerade gar nicht unbedingt zum Trockenfutter.
Denn ein bekannter Trockenfutterhersteller gibt ca. 160 mg/kg Zink im Futter an. Das wären je 100 gr schon 16 mg Zink. Für einen 10 kg Hund mit ca. 150 g Futter also schon 24 mg Zink und damit viel mehr als der Tagesbedarf von 9 mg/10 kg.

Wird der Hund schon gut mit Zink versorgt und bekommt noch Lupocox, dann kann es schon zu 33 mg/kg kommen. Bekommt der Hund dann noch weitere Nahrungsergänzungsmittel, die ebenfalls in höherer Dosis Zink enthalten, dann kann es schon eng werden.
Da mich das auch irritiert, habe ich Luposan vorhin schon eine Mail geschrieben und gebe Bescheid, wenn die antworten.
Wer Schreibfehler findet, darf sie behalten.
Shibaherz
Beiträge: 21223
@Goldschakal: Das LUPOcox-GRA Senior hat sich zweifellos auch bei Mascha gut auf die Gelenke ausgewirkt.Entsprechend ihrem Gewicht gebe ich ihr täglich einen halben Messlöffel. Happy braucht natürlich mehr

Bei dieser Dosierung reicht eine Dose für ca. 7 Monate.Ich gebe hier noch mal Kopie eines Überblicks über Zusammensetzung und Inhaltsstoffe:

Zusammensetzung:Hühnertrockenfleisch gemahlen, Maisstärke, Muschelfleischextrakt aus Perna-Canaliculus ( Grünlippenmuschel ), Molkeproteinpulver, Dextrose, Extrakt aus: Weißdorn, Artischocke, Spaltkörbchen, Ginseng, Taigawurzel, Jiaogulan, Traubenkernen, Brennnesseln, Heidelbeeren, Studentenblumen, Birkenblätter, Goldrute.

Inhaltsstoffe:Rohprotein 28,6%Rohfett 4,8 %Rohfaser 4,3 %Rohasche 8,7 %

Fütterungsempfehlung:Täglich einen halben Meßlöffel (ca.1,8g)/ 10kg Körpergewicht Ihres Hundes unters Futter mischen.
Bitte beachten: Darf wegen seines gegenüber Alleinfuttermitteln erhöhten Gehalt an Zink, nur an Hunde bis zu 5,5% der Gesamttagesration verfüttert werden.
Man sieht nur mit dem Herzen gut.Das wesentliche ist für die Augen unsichtbar (Antoine de Saint-Exupéry)
Zuletzt geändert am 07.06.2018 19:24 Uhr
Goldschakal
  • Forenwelpe
Beiträge: 139
Wow, da kommst Du aber wirklich lange aus mit so einer Dose @Shibaherz. Da brauche ich für Happy ja nicht mal zwei Meßlöffel
Natürlich bekam ich es heute noch nicht... Zooplus hat mir erneut geschrieben, es kommt morgen oder spätestens Samstag *grrr*

@Cairn Lover: Ich bin gespannt was Luposan schreibt!
Hüte Dich vor leisen Hunden und stillen Wassern.
Feuerwolf
  • Begleithund
Beiträge: 1260
+ 3
Homöopathische Dosen und Medikamente haben ichts (!!) gemeinsam mit pflanzlichen Zusätzen der gleichen Substanz !

Wenn ein TA Crataegutt verchreibt, sollte man nicht einfach Weißdorn in homöopathischer Dosis dazugeben.

Erhält ein Hund schon Herz- o. andere Medikamente , ob nun schulmedizinisch oder alternativ, wäre ich (!!) sehr vorsichtig mit der (dann auch noch dauerhaften) Gabe von Lupocox ! Das sollte dann unbedingt (!!) mit dem TA abgesprochen werden, auch was evtl. Neben- oder Wechselwirkungen angeht m.M.n. !!

Ich fände eine Kombination von Peto-gen Vital - Kur und einer dauerhaften Gabe von Luposan Gelenkkraft Pulver da wesentlich sicherer, zumal man nicht immer 100%ig sicher sein kann, ob Hundchen wirklich keine (beginnenden) anderen Alter-/Krankheiten hat.

.....und eine dauerhafte zusätzliche Zuckergabe....finde ich persönlich gar nicht gut, weder im normalen Hundefutter noch in Zusatzpraeparaten.

Es sind 3 verschiede (!!) Ergänzungsmittel von denen wir hier sprechen, bitte nicht durcheinanderwerfen Familie CL :

Luposan Gelenkkraft Pulver
Luposan Gelenkkraft Pellets
LUPOcox-GRA Senior
Goldschakal
  • Forenwelpe
Beiträge: 139
@Feuerwolf

Happy bekommt noch keine Medikamente, aber sollte das mal dauerhaft notwendig sein womit ich rechnen muss, würde ich das mit dem TA besprechen in Kombination mit LupoCox.
So wie es jetzt ist, werde ich mit einer geringeren Dosierung beginnen....
Hüte Dich vor leisen Hunden und stillen Wassern.
Shibaherz
Beiträge: 21223
+ 1
@Goldschakal: Lass Dich nicht verrückt machen. Genau, fang mit einer niedrigeren Dosis an.
Ich gebe es Mascha seit 1 1/2 Jahren, ohne irgendwelche negativen Begleiterscheinungen, im Gegenteil.
Sie bekommt keine Medikamente.
Generell soll man bei alten Hunden auch darauf achten, dass die Ernährung nicht so eiweißreich ist.
Happy hat es gut bei Dir, so wie Mascha es gut bei mir hat. Von den Goldies, die ich kennengelernt habe, hat keiner Happys Alter erreicht. Artus, Maschas "großer Bruder", bekam Krebs und ging schon mit nur 8 Jahren.
Als ich Mascha holte, wurde ihre Lebenserwartung mit 13, maximal 14 Jahren angegeben.
Wir müssen die Endlichkeit bei unseren Hunden ebenso akzeptieren wie bei uns selbst und bei Menschen, die uns nahestehen, auch, wenn es schwerfällt. Von daher relativiert sich vieles.
Man sieht nur mit dem Herzen gut.Das wesentliche ist für die Augen unsichtbar (Antoine de Saint-Exupéry)
Hundeli
  • Rudelbeschützer
Beiträge: 2160
+ 1
Guten Morgen

damit Gefahren von Wechselwirkungen oder Überdosierungen vermieden werden können.............

Es gäb Grünlippmuschel für Menschen oder die Condorsulf-Präparate, welch ohne weitere Inhaltstoffe sind.

Zusätzlich haben viele HuHa's von älteren Hunden sehr gute Erfahrungen gemacht mit Kollagenhydrolysat. Man misch das in möglichst reiner Form ins Futter. Seine Wirkung verbessern kann man, indem man das Pulver mit Ziegenmilch vermischt anwendet.
Unser Senior, ü 14 Jahre mit HD-Sorgen, konnte sich nach wenigen Tagen dieser Verabreichung wieder sehr gut bewegen. Keine Anlaufschwierigkeiten, kein Treppensteigenproblem und beim Laufen rund und geschmeidig.

Grüessli
Hundeli
Goldschakal
  • Forenwelpe
Beiträge: 139
Danke Shibaherz

Als Happy noch jung war, sah ich persönlich damals in Österreich Goldies wie warme Semmeln.
Mittlerweile sehe ich kaum mehr welche, was einer einstigen Moderasse ja nur gut tun kann.
Ich kann mich aber noch gut an Amy erinnern, eine Golden Hündin aus der Nachbarschaft...sie wurde 16 Jahre.
Happy war zum Glück auch nie ernsthaft krank obwohl ich für sie damals aus Unwissenheit nicht Mal 500 Euro bezahlt habe. Ich sah ihre Mama die in einer liebenvollen Familie lebte und ein unglaublich liebes Wesen hatte und damit gab ich mich zufrieden. Hätte auch anders laufen können. Im Hundesportverein beim Welpenkurs kam ich dann drauf was ein Rassehund normalerweise kostet und was Papiere bedeuten usw. Da hatte ich eine scheiß Angst, dass Happy schwer krank werden wird. Vielleicht habe ich mich auch deshalb doppelt bemüht sie möglichst gut zu halten besonders in der Wachstumsphase habe ich extrem aufgepasst. Hundesport erst mit 18 Monaten.
Garantie hat man trotzdem niee...man will nur das Beste für sein Tier!

Aber zurück zum Thema: Ich hab das LupoCox heute bekommen und mache das so indem ich erstmal weniger füttere.
@Shibaherz: Darf ich fragen woher Du LupoCox beziehst? Von Amazon? Wenn ja, musst Du da auch sehr lange warten?

LG Goldschakal
Hüte Dich vor leisen Hunden und stillen Wassern.
Shibaherz
Beiträge: 21223
+ 1
Nein, bisher hab ich es in der nächstgelegenen Filiale vom Futterhaus gekauft, weil es dort günstiger angeboten wurde.
Das Trockenfutter als Basis - Bosch senior - beziehe ich auch von zooplus. Das bekommt sie aber mit Geschmacksverstärker made by Shibaherz . Ich kaufe ihr auch öfters mal fertige Hühnerschenkel, da wasch ich aber dann das Salz ab bzw. ziehe die Haut ab. Sie will eigentlich immer alles mitfressen, was ich selbst esse, das hat natürlich seine Grenzen, aber ein Häppchen ist immer drin. Sie hockt sich ganz ruhig hin und guckt mich unverdrossen an, da kann ich einfach nicht anders.
Man sieht nur mit dem Herzen gut.Das wesentliche ist für die Augen unsichtbar (Antoine de Saint-Exupéry)
Kostenlos anmelden
MY dogSpot - LOGIN
Passwort vergessen?
Gerade online