Die Tierklinikkette AniCura gehört jetzt Mars Petcare

CairnLover
  • Begleithund
Beiträge: 886
Noch letzte Woche hatte ich geschrieben, dass viele Tierkliniken in den USA der Petfoodindustrie gehören und HH dort im Sinne der Tiernahrungsindustrie beraten werden.

Dabei hat die Übernahme von Tierkliniken durch Tierfutterkonzerne jetzt auch bei uns bereits begonnen.
Für knapp 2 Milliarden hat Mars Petcare nun die Klinikkette Anicura mit 30 Tierkliniken gekauft, nachdem sie vor einigen Jahren schon 220 Millionen dort investiert hatten.
https://www.anicura.de/standorte/

Berichte dazu:
https://www.wallstreet-online.de/nachricht/10630458-mars-petcare-uebernimmt-anicura-strategischen-erschliessung-europaeischen-markts-veterinaermedizin
https://www.businesswire.com/news/home/20180611005895/de/

Dazu auch: http://www.wir-sind-tierarzt.de/2017/01/mega-deal-mars-uebernimmt-us-tierklinikkette-vca-fuer-91-milliarden-dollar/

Nach Abschluss der Transaktion wurde AniCura in die Familie der veterinärmedizinischen "Business Units" von Mars Petcare eingegliedert.
Business-Unit, weil die Einhaltung der Umsatzvorgaben an allererster Stelle steht und TÄ zur Not eine entsprechende Schulung bekommen, wie sie mehr Umsatz machen können.

Dazu auch Dr. Rückert http://www.tierarzt-rueckert.de/blog/details.php?Kunde=1489&Modul=3&ID=20420
Wer Schreibfehler findet, darf sie behalten.
Lincan
  • Begleithund
Beiträge: 1399
Ich frage mich, warum in Deutschland das Kartellamt nicht handelt
..

Für Mars ist es doch praktisch >> mit Schrottfutter die Hunde krank machen Kojle machen und dann an der Therapie nochmal ordentlich verdienen plus Verkauf von Spezialfutter.....
Nicht meine Hunde brauchen einen Maulkorb sondern ich!
tomstep
  • Alpha Hund
Beiträge: 9115
also Mars ist ja genau so ein Konzern wie VW, Bayer, u.s.w. und das das keine karitativen Einrichtungen sind, ist auch klar.
Ich glaube, den Managern, also den Verantwortlichen, ist es vollkommen egal, ob sie den Tieren und den Menschen etwas gutes tun. Gewinnmaximierung mit, nach außen menschlichem Antlitz und gut ists.
Ich denke, als potentieller Kunde, kann man nur versuchen, nicht, oder zumindest möglichst wenig zur Gewinnmaximierung dieser ganzen Konzerne beizutragen.
Viel mehr wird uns wohl nicht möglich sein und dafür sind solche Informationen mehr als nötig!!!
"Alt gewordenen Pferden das Gnadenbrot zu geben und Hunden nicht nur, wenn sie jung sind, sondern auch im Alter Pflege angedeihen zu lassen, ist Ehrenpflicht eines guten Menschen."(Plutarch von Chäronea, 45 - 120, griechischer Philosoph)
Hundeli
  • Rudelbeschützer
Beiträge: 2157
hm...........Baysanto!

Der Zusammenschluss für unglaublich viel Geld........so und jetzt? Jetzt schmeissen sie Angestellte raus, siedeln Teile von der Firma in Billig-Produzenten-Länder aus usw.

Haha.........Managerlis werden weiterhin ihre nicht verdienbaren Saläre/Bonis kriegen!
Bloss der/die armen Leutlis sind i-wann gezwungen an Orte zu gehen oder sich i-wo helfen lassen, wo ihr Budget noch einigermassen mitmacht! Nebst dem........ist nicht schon heut (fast) alles von den Multikonzernen? Seis Medizin, Agrar-Sachen, Lebensmittel und und und.....meist die wenigen Gleichen, oder?

Wie sollen die noch wählen können?
Grad im Gesundheitswesen ist ja die Tendenz nicht nur spürbar, sondern längst Realität, dass die Reichen sich helfen lassen können..........die Anderen kriegen was i-wie 'tragbar' ist.......und wer entscheidet wiedrum dies? Die Reichen..........
Kostenlos anmelden
MY dogSpot - LOGIN
Passwort vergessen?
Gerade online
Lunita-86
Lunita-86Online seit
49 Minuten
Mein bester Schatz
Mein bester SchatzOnline seit
76 Minuten