ACHTUNG, ORGANISIERTER HUNDEKLAU

marina56
  • Forenwelpe
Beiträge: 60


ACHTUNG, ORGANISIERTER HUNDEKLAU
In letzter Zeit häufen sich die Fälle von Hundediebstahl. Gezielt wird Ausschau gehalten nach unseren Haustieren, um diese zu entführen .Eine organisierte Hundemafia erobert Deutschland und die Tricks die Sie dabei anwenden führen leider allzu oft zum Erfolg.
Sie Arbeiten in Parks und suchen gezielt nach Rüden,
Oft tauchen Sie (meist Frauen) selbst als Hundebesitzer in Parks auf, haben eine Tasche dabei, welche präpariert ist mit weiblichen Duftstoffen, um den betreffenden Rüden von Ihrem Besitzern weg zu locken. Leider werden auch immer noch zu viele Hunde mit zum Einkaufen genommen und vor den Läden festgebunden .Trotz Warnungen macht Ihr es den Dieben leicht Euren Hund zu entführen. Sie warten mit einen Transporter auf den Parkplatz und Ihr seid kaum im Geschäft schlagen Sie präzise und schnell zu. Meist handelt es sich dabei um osteuropäische organisierte Banden.

Behaltet euren Hund im Auge!
Seid auch in Parks immer aufmerksam!

Bindet Eure Vierbeiner auf keinen fall vor Geschäften an, denn Zuhause Hause sind Sie sicherer. Eurer Kinder bindet Ihr ja auch nicht draußen fest, oder möchtet Ihr das Eure Lieblinge in einer dreckigen Baracke im Ausland Ihr Leben als Gebärmaschinen oder Samenspender fristen.
Auch auf Belohnungen haben Sie sich spezialisiert die meistens nach dem Diebstahl Angeboten werden, gerade weil Sie wissen wie sehr uns unsere Vierbeiner am Herzen liegen.
Wir tragen die Verantwortung für unsere Tiere, die ja auch unsere Familienmitglieder sind, also bitte gebt diesen Hundedieben keine Chance…


Tiere können nicht für sich selbst sprechen. Und deshalb ist es so wichtig, dass
wir als Menschen unsere Stimme für sie erheben und uns für sie einsetzen.
Gillian Anderson
Jasminda
  • Halbstarker
Beiträge: 250
+ 1
Ganz abgesehen davon, dass ich meinen Hund nie irgendwo in der Öffentlichkeit unbeaufsichtigt allein lassen würde...
Osteuropa überschwemmt uns mit Wühltischwelpen und die haben selbst keine Rassehunde, die mit den sie züchten können?
Sind also darauf angewiesen bei uns Potentielle Zuchttiere zu stehlen? Sorry, aber da fehlt mir die Logik im Sachverhalt.
Das mit dem Finderlohn kann ich mir dagegen gut vorstellen...
Habe auch schon oft beobachtet, wie draußen angebundene Tiere besonders von Kindern und Jugendlichen geärgert wurden. Verstehe nicht, wie HH ihre "Lieblinge" so einer Situation aussetzen können.
Liebe Grüße

Rosa & Jeannie
gundhar
  • Halbstarker
Beiträge: 271
Moin,

warum erst Hunde als Gebärmaschinen aus Deutschland nach Osteuropa bringen? Es gibt dort für diesen Zweck genügend Hunde vor Ort.
Die gestohlenen Hunde werden möglichst schnell wieder zu Geld gemacht. Das geht am einfachsten indem man sie als Hunde aus dem Ausland anbietet - "armer Hund aus Tötungsstation sucht..." -
Es gibt genügend solche Anbieter im Internet. Man läßt die Impfungen bezahlen, man läßt sich den Transport nach Deutschland bezahlen, man läßt sich den Chip bezahlen. Wenn sich dann rausstellt daß der Chip zu einem gestohlenen Hund gehört, ist es zu spät. Der Verkäufer ist längst über alle Berge, die Kohle weg.

Gruß Gundhar
Hoch qualifizierter und staatlich geprüfter Jäger, der diese Tätigkeit ehrenamtlich ausführt.
braunerdobi
  • Halbstarker
Beiträge: 460
Moin!

@ Marina56
Gibt es zu deiner Aussage irgendwelche echten und handfesten Beweise, wie z.B. Aktenzeichen/Strafanzeigen und/oder Zeitungsberichte seriöser Tageszeitungen bzw. Filmbeiträge bei regionalen bzw. überregionalen Sendern ??

Ich denke mal, eher nicht !
Das Ganze erinnert mich an diesen "Aufruf", "Warnung" etc:
we we we .mimikama.at/allgemein/der-mythos-von-katzenfngern-die-als-altkleidersammler-getarnt-sind/

Entspannte Grüße

braunerdobi & Rudel
marina56
  • Forenwelpe
Beiträge: 60
hallo braunerdobi
leider habe ich zu dem bericht keine weiteren
informationen..ich kann dir aber sagen,das
bei uns in berlin viele hunde geklaut werden..
der letzte trick war,das sie sich die beine
eingeschmiert haben mit leberwurst,damit
der hund zutraulich wird..natürlich sind die
meisten hunde immer an den geschäften
geklaut worden..ich hätte diesen beitrag nicht
reingetan,wenn ich nicht wüsste ,das es solche
leute gibt..es werden deshalb hunde geklaut
damit man sie für 20 euro wieder verkauft
oder sie werden als köder und training für
die "kampfhunde"genommen oder auch
zum verzehr..bitte achtet auf eure süssen
gruss marina


Tiere können nicht für sich selbst sprechen. Und deshalb ist es so wichtig, dass
wir als Menschen unsere Stimme für sie erheben und uns für sie einsetzen.
Gillian Anderson
tomstep
  • Alpha Hund
Beiträge: 9096
+ 1
Ich finde es ist absolut wurscht ob es Beweise für diesen speziellen Beitrag gibt oder nicht.Vermutlich ist der Sinn des Beitrags (also von marina56) das Hundehalter mehr nachdenken und viel mehr auf ihre Schützlinge (!) acht geben !
Das so etwas immer wieder und überall passiert oder passieren kann dürfte jeder Mensch wissen.Das ist ähnlich wie Hunde im Backofen Kampagnen.Trotz aller Warnungen und Hinweise (z.B. Tasso) passiert es jeden Sommer wieder.Auch ohne Aktenzeichen und ähnlichem !
"Alt gewordenen Pferden das Gnadenbrot zu geben und Hunden nicht nur, wenn sie jung sind, sondern auch im Alter Pflege angedeihen zu lassen, ist Ehrenpflicht eines guten Menschen."(Plutarch von Chäronea, 45 - 120, griechischer Philosoph)
Gast
+ 2
Wer seinen Hund mit zum Einkaufen nimmt und ihn dann vor dem Laden ohne Aufsicht und alleine sitzen läßt ist meiner Meinung nach zu faul 2 x zu laufen, nämlich einmal die Gassirunde und dann zum Einkaufen.

Ich habe seit insgesamt 30 Jahren Hunde, aber ich habe niemals einen Hund vor dem Laden angebunden, aus eben diesem Grund, den Marina56 hier schreibt.

Keiner würde ein Kleinkind unbeaufsichtigt vor dem Laden lassen, oder??
Aber mit seinem Hund kann man es ja machen.

Ich finde sowas verantwortungslos
Kostenlos anmelden
MY dogSpot - LOGIN
Passwort vergessen?
Gerade online
Lilliy
LilliyGerade
eingeloggt
vrodhorst
vrodhorstOnline seit
36 Sekunden
Apatschi
ApatschiOnline seit
1 Minute