Für ein sauberes Zuhause - Die große Dyson Testaktion

mit

Über mich:

Hallo, ich bin !
Ich lebe auf 190m², mit 3 weiteren Personen sowie

Mein Dyson Test-Ergebnis:

Wir saugen mindestens 2 mal täglich über die Teppiche und den Boden (Fliesen und Laminat). Perry wird nach jedem großen Gassigang grob gekämmt, auch wegen den Zecken.

Am zweiten Tag habe ich mit der Bürste auch eine im Fell herumkrabbelnde Zecke erwischt! Er lässt sich brav kämmen und von dem Geräusch nicht stören, auch wenn ich erwartet hätte, dass der Dyson etwas leiser ist. Ich denke geräuschempfindliche Hunde werden anfangs etwas ängstlich reagieren und müssten langsam herangeführt werden. Wir benutzten in der Zeit vor der Testaktion einen anderen Staubsauger, den ich sehr schwer vom Gewicht und Handling her fand. Der Dyson ist da sehr viel besser handzuhaben und durch die vielen Gelenke auch sehr beweglich. Das viele Zubehör hat uns sehr zugesagt. Mein Mann hat den Dyson auch zum Saugen im Auto benutzt, wo alle Arten von Schmutz (kleine Steine, Staub und natürlich auch Fell von Perry) ohne Probleme entfernt werden konnten.

Er saugt zuverlässig jeden Schmutz und Haare auf, gerade unser Langhaar-Collie verliert zur Zeit sehr viel Unterfell, das ganz fein und dünn ist und auf den Teppichen häufig einen kleinen feinen Haarfilm hinterlässt.

Die Länge und Form der Borsten der Dyson Groom sind für unsere Bedürfnisse ideal, sie ähneln der Bürste, die ich herkömmlich zur Entfernung des Unterfells benutze.

Alles in allem bin ich sehr zufrieden und kann die Bürste beruhigt auch an Hundebesitzer mit langhaarigen Rassen mit viel Unterwolle weiterempfehlen.
Kostenlos anmelden
MY dogSpot - LOGIN
Passwort vergessen?
Gerade online
marina56
marina56Online seit
14 Minuten