Inaktiver User

Inaktiver User

Was tun wenn man einen ausgesetzten Hund findet?

zu SandyMaus' Blogübersicht

Eintrag vom 28.07.2014

Für viele sind die Ferien die schönste Zeit des Jahres, doch leider ist es für viele Hunde gleichzeitig ihre schlimmste Zeit. Denn leider werden in diesen Wochen immer mehr Tiere ausgesetzt und wie Müll gehandelt.

Nach Schätzungen werden bis zu 70.000 Tiere ausgesetzt, meistens sind es Hunde. Diese werden dann im Wald angebunden, auf dem Parkplatz zurückgelassen oder einfach aus dem Auto geworfen!

Und das obwohl das aussetzten von Tieren streng verboten ist. "Wer ein Tier aussetzt, begeht eine Straftat", sagt Birgitt Thiesmann, Heimtierexpertin bei "Vier Pfoten". Das Aussetzen von Tieren verstößt gegen §3 des deutschen Tierschutzgesetzes und kann mit einer Strafe bis zu 25.000 Euro geahndet werden.

Doch wie soll man sich verhalten, wenn man ein ausgesetztes Tier findet?

Sollte man den Verdacht habe, ein "Urlaubsopfer" vor sich zu haben, sollte man umgehend das Ordnungsamt oder das zuständige Tierheim informieren.

Tierheime sind verpflichtet, solche Tiere aufzunehmen. Man kann natürlich auch anbieten, dass Tier bei sich aufzunehmen, bis der rechtmäßige Halter ermittelt wird oder sich meldet.

Doch wer einen Hund bei sich aufnimmt sollte vorsichtig sein, denn man verliert schnell sein Herz an den Vierbeiner und würde diesen gerne behalten. Das ist jedoch nicht so einfach, denn offiziell hat der rechtmäßige Halter 6 Monate zeit sich zu melden und Anspruch auf das Tier zu haben. Erst nach Ablauf dieser Frist darf man das Tier offiziell sein Eigen nennen.

Quelle: www.tiere.rp-online.de

Kommentare als RSS-Feed abonnieren 2 Kommentare

Cadeauxs
11.08.2014 17:58 Uhr
also ich hab schon zwei hunde gefunden. waren nicht ausgesetzt sondern sind davongelaufen. hab sie ins autogepackt einen Deutschen Schäfer und einen Malteser. Dann zur Polizei Meldung gemacht. Und Hunde mit heim genommen. Hätte sie zwar auch am Revier lassen können, dann wären sie aber ins Heim gekommen und das hab ich nicht zulassen können. Der Besitzer vom Schäfer hat sich am nächsten Tag gemeldet und der vom Malteser nach einer Woche (die herschaften waren auf urlaub und der Hund bei den Schwiegereltern, die haben keine Meldung gemacht `=Idioten sorry)
Helmele
16.08.2014 15:43 Uhr
Also uns ist schon ein Dalmantiner beim Gassi gehen aus dem Maisfeld entgegen gekommen . habe ihn zu mir gerufen und ruhig auf in eingeredet bis er wedelnd auf mich zu mir und meinen Hunden kam. Habe ihn dann angeleint mit nach Hause genommen . Erstmal mit Wasser versorgt dann zum Tierarzt. Der hat bei Tasso angerufen Hund war gecipt und wurde von Besitzer beim Tierarzt abgeholt.

Neuen Kommentar schreiben

Abschicken
Kostenlos anmelden
MY dogSpot - LOGIN
Passwort vergessen?
Gerade online
WonderDevil
WonderDevilOnline seit
13 Minuten
mopsi1966
mopsi1966Online seit
14 Minuten