RebellaRocka

RebellaRocka

Der Anfang... das Bayrische Dreamteam

zu RebellaRockas Blogübersicht

Eintrag vom 30.10.2018

Wie fängt man einen Blog an, ich entschied mich für den ANFANG.

Nach dem meine Katze die Kimba verstorben war und ich inzwischen in Frührente war und auch mit meiner Krankheit besser klar kam, machte ich mich auf die Suche nach einer neuen Gefährtin.

Erst wollte ich einen Welpen bei mir aufnehmen, aber als ich auf der Suche nach einem Boxer-Mix-Welpen dann auf Joy´s Vermittlungsgesuch stieß, verwarf ich das Vorhaben und bewarb mich als Adoptantin für die Joy.

Für mich war es LIEBE auf den ersten Blick. Ich sah sie und meine Gedanken drehten sich nur noch um diese Hündin. Ich malte mir aus wie schön das Leben mit dieser Hündin sein konnte... ich sah sie neben mir durch die Natur laufen... mit mir spielen ... mit mir schmusen und ich wollte nur noch diese Hündin kennenlernen dürfen.

Viele Mails und Telefonate später stand es dann fest... Joy darf von Spanien nach NRW umziehen.

Ich wartete 3 Monate und ich nutze die Zeit um Joy ein schönes Zuhause zu schaffen...

Anfang Juli 2018 holte ich Joy dann in Bayern ab und die letzten Stunden bis Joy eintraf, waren die Hölle... ich konnte nichts essen, konnte nicht denken, konnte im grunde gar nichts ausser an Joy denken.

Auf dem Hundeplatz, dort werden die Tiere sicher übergeben und man wartet dort auf die Tiere... war ich schon bekannt.. und als der Bus dann kam und ich die Joy übergeben bekommen hatte, zogen wir uns ganz ans ende des Platzes zurück und ich nutze die Zeit um mich Joy vorzustellen...

Sie war freundlich, aber schüchtern und verunsichert. Als wir vom Platz gingen riefen sie uns zu... das Dream Team... wir gingen vom Platz als ob wir schon immer zusammen gehört hätten. Obwohl ich ja im grunde eine gaaaaanz Fremde war.

Aber auch wenn das Kennenlernen Bilderbuch reif war, so war mir und ist mir heute auch noch bewusst, dass die Joy erst mal ankommen muss und das sie in der ersten Zeit soviel neues kennenlernt das man sie gut sichern muss.

Seit dem Joy nun hier ist, sind wir unzertrennlich.. sie ist mein Fellschatten und wenn ich sie nur mal kruz alleine schlafend im Zimmer lasse und im Nebenraum etwas erledige, so wird sie wach kommt in den raum legt sich in meine Nähe und schläft dort weiter.... sie mag nicht ohne mich sein und jeder der uns inzwischen live erleben durfte bestätigt die aussage von Bayern, Dream Team.

Obwohl wir noch ein recht frisches, neues Gespann sind, so erkennen alle das die Joy auf mich total fixiert ist und das ist für mich wirklich das schöneste Geschenk was mir Joy machen konnte.

Ich habe sie nur gesehen und hatte 3 Videos mehr nicht und unter all den Hunden war sie die jenige die mich fesselte und sie passt besser zu mir als man annehmen konnte...

Nur mal so... hier wird es nun kalt und was macht die Joy? Sie verbuddelt sich unter die Decke... das mache ich auch schon immer... es ist sogar so das ich ihr die decke am abend aufhalte und sie kann sich einbuddeln.. wie ein Baby liegt sie dann in der Decke und man sieht oft gar nichts mehr von Joy... man hört sie aber schnarchen und träumen und die Deckel zuckt wenn sie träumt da sie immer im Traum durch die Wiese läuft...

Also sie und ich sind Frostbeulen... durch und durch Das konnte man wirklich nicht auf Fotos und Videos unter der Sonne erkennen... wir wärmen uns hier gegenseitig..

Das was ich in den letzten Monaten durch die Joy erleben durfte, ist so eine tolle Erfahrung, das ich jedem nur raten kann wenn das Herz aufgeht, setzt alles dran um es zu vereinen...

Joy ist viel mehr als nur ein Hund... sie ist vom ersten Moment an meine Gefährtin und Freundin... mein Baby - so eine selbstlose Liebe (ok wenn sie essen mopst eher weniger) die mich unsagbar reich macht... ja REICH denn für mich ist dies wahrer Reichtum.

Bisher noch keine Kommentare

Neuen Kommentar schreiben

Abschicken
Kostenlos anmelden
MY dogSpot - LOGIN
Passwort vergessen?
Gerade online
iw52
iw52Online seit
2 Minuten
leni♥cats
leni♥catsOnline seit
13 Minuten