Laursen

Laursen

Blog als RSS-Feed abonnieren Laursens Blog

Knurren

Geschrieben am 08.10.2018 22:06 Uhr
Wieso scheint es, als gäbe es nur zwei extreme Haltungen zum Thema Knurren?
Entweder ist Knurren überhaupt nicht akzeptabel, dies gilt für viele Anhänger der Dominanz-Theorie oder es gilt als Kommunikation und ist deshalb immer akzeptabel.

Meine Haltung ist da klar, ja knurren ist Kommunikation aber genau deshalb muss man die Information ernst nehmen.
Beim Thema #metoo ist die Diskussion so v...
Bisher keine Kommentare| Kommentar schreiben

Der Spiegeltest

Geschrieben am 11.03.2013 01:39 Uhr
ich liebe den Spiegeltest, er hat so viel mit unserer Kultur zu tun.
Mich hat er Jahrelang immer wieder beschäftigt.
Ich mochte die Aussagen und Resultate nicht, und habe mir deshalb Gedanken gemacht.
Am Ende musste ich dann über mich selber lachen, ich musste merken, dass ich dann doch nicht so schlau bin, denn andere Menschen ging es ähnlich und es ist wirklich so, es ist so einfach, dass man...

Vermenschlichung

Geschrieben am 26.02.2013 03:28 Uhr
immer wieder gibt es für mich Reizworte, die mich beschäftigen.
Im Moment ist es das Wort Vermenschlichen, dass mir bei der Hundeerziehung sehr unangenehm vorkommt.

Wenn Ihr einen Hundepsychologen benötigt und ihn zu Euch holt, kann es sein, dass er Euch folgende Fragen stellt:
-Reden Sie mit Ihrem Hund, als würde er sie verstehen?
-Benützen Sie Babysprache, wenn sie mit Ihrem Hund reden?
-D...

Das Fuss-Spiel

Geschrieben am 12.03.2012 11:48 Uhr
In einer Hundeschule ist es von der Situation her am Einfachsten, das Fuss-gehen ähnlich zu üben, wie Soldaten exerzieren.
Dies liegt daran, dass es für einen Trainer so viel einfacher ist, eine ganze Gruppe zu beobachten aber es ist auch für die Kursisten einfacher, weil sie nicht auf Andere aufpassen müssen, währendem sie sich auf den Hund konzentrieren.
Exerzieren ist aber für die meiste...

Sprühhalsbänder (Autor: Clarissa v. Reinhardt)

Geschrieben am 28.02.2012 11:45 Uhr
Köpfchen statt Knöpfchen...

...das gilt auch für die viel gepriesenen Sprühhalsbänder, die in verschiedenen Ausführungen den Markt erobert haben. Spätestens seit uns Hundenanny Katja Geb-Mann allwöchentlich im deutschen Fernsehen vorführt, wie jeder Hund, ganz gleich welches Problem er seinen Haltern vermeintlich oder tatsächlich bereitet, mit Einsatz einer Fernbedienung in das Verhalte...

Gehorsam und Motivation

Geschrieben am 18.02.2012 12:02 Uhr
Eigentlich geht es immer um die Motivation, ein Hund ist genau so wenig dafür geboren, uns einfach ohne Grund zu gehorchen, wie wir dafür geboren sind.
Früher hat man sehr viel über Strafe erzogen.
Diese Art der Erziehung ist aber nicht einfach, sie erfordert sogar fast mehr Verständnis und Einfühlungsvermögen als wenn man mit Belohnung arbeitet.
Dies ist so, weil die Konsequenz bei schlech...

Zerrspiel

Geschrieben am 03.02.2012 12:35 Uhr
Wenn man das Verhalten eines Hundes beim Spielen nicht ernst nimmt, dann können Zerrspiele wirklich gefährlich sein.
Auf der anderen Seite, ein Hund lernt bei diesem Spiel soziales Verhalten, deshalb sind gerade Zerrspiele eine phantastische Möglichkeit, einem Hund erwünschtes Verhalten beizubringen und zu festigen.

Deshalb muss der erste Grundsatz beim Zerrspiel heissen: Gespielt wird nur so...

die ruhige Hand

Geschrieben am 04.03.2011 19:32 Uhr
immer wieder kommen wir in Situationen, in denen wir gerne hätten, dass der Hund uns die Kontrolle überlässt, dass er sich etwas zurückzieht, kurzum, dass er sich beruhigt.

Die normalen Kommandos funktionieren eigentlich dafür nicht besonders gut.
Besonders das "Nein" hat selten den erwünschten Erfolg, wenn wir wollen, dass der Hund aufhört zu bellen, nicht nach vorne prischt, ni...

Die chinesische Wasserfolter

Geschrieben am 03.03.2011 12:52 Uhr
Wir müssen wohl alle nicht sehr lang überlegen, bis wir uns an HH erinnern, die erfolglos immer wieder das gleiche machen.
Ein Klassiker in dieser Richtung ist für mich, wie HH mit kleinen Hunden umgehen können, die Leinenaggression zeigen.
Der Kleine sieht einen anderen Hund, sofort beginnt er in die Richtung des Hundes zu ziehen und beginnt mit dem Verbellen.
Darauf reagiert der HH mit einem...

Zwei Geschichten über Kinder und Hunde

Geschrieben am 11.02.2011 19:44 Uhr
Es kam einmal ein Mann, den Tränen nahe aber gleichzeitig auch zitternd vor Wut, in eine Tierarztpraxis.
Er verlangte vom Tierarzt, dass er auf der Stelle seinen Hund einschläfern solle, ein relativ junges, fröhliches und kontaktsuchendes, gelbes Labradorweibchen.
Der Hund habe gegen seine Kinder geknurrt und geschnappt.
Der Tierarzt nahm den Hund entgegen, wartete aber den ganzen Tag bis zum F...
Kostenlos anmelden
MY dogSpot - LOGIN
Passwort vergessen?
Gerade online
cdietz1
cdietz1Online seit
8 Minuten
brigitte6
brigitte6Online seit
21 Minuten