Haustierfan

Haustierfan

So sollte man fremden Hunden begegnen!

zu Haustierfans Blogübersicht

Eintrag vom 02.08.2016

Wer selbst einen Hund hat wird die Situation gut kennen, wenn man Spazieren geht und unterwegs auf menschen trifft, die selbst keinerlei Erfahrungen mit Hunden haben, jedoch den eigenen Hund unbedingt streicheln wollen.

"Oh, wie süß!"

Wenn man mit einem Welpen unterwegs ist, bekommt man häufig ein "Oh, wie putzig!" bestimmt häufig zu hören! Nicht selten wollen die fremden Menschen das Tier auch streicheln oder sogar auf den Arm nehmen. Dieses Verhalten ist bestimmt für viele Hundebesitzer unangenehm und ziemlich nervig.

Richtiger Umgang!

Wenn man einem fremden Hund begegnet, sollte man sich auf keinen Fall sofort auf das Tier stürzen. Egal wie süß, putzig oder goldig der Vierbeiner sein mag! Es ist sinnvoll auch zuerst den Besitzer zu kontaktieren und diesen zu fragen, ob es in Ordnung ist, wenn man seinen Hund streichelt. Wenn ein "Nein" als Antwort kommt, nicht böse sein und akzeptieren. Denn man muss bedenken, dass man die Vergangenheit des Hundes nicht kennt und es sein kann, dass dieser bereits schlechte Erfahrungen mit Menschen gemacht hat und aus diesem Grund ängstlich auf Fremde reagiert.

Richtiges Streicheln ist das A und O!

Die meisten Hundehalter haben nicht dagegen, wenn man sie nett fragt und freundlich ist. Jedoch sollte man auch unbedingt darauf achte, wie und wo man den süßen Vierbeiner streichelt. Denn auch hier gilt: lieber etwas vorsichtiger sein! Auch Hunde haben ihre Grenzen und man sollte ihnen nicht zu nahe treten, indem man sofort versucht den Bauch zu kraulen!


Mehr dazu unter einfachtierisch.de

Kommentare als RSS-Feed abonnieren 1 Kommentare

CEEYEET
21.04.2018 23:15 Uhr
Ihr könnt es mir übelnehmen oder auch nicht. Zu diesem Thema habe ich meine eigene Meinung. Prinzipiell fasse ich keine fremden Hunde an und ich reagiere da vielleicht falsch, aber ich habe nie Fr,,,emde meine Hunde streicheln lassen und ich fasse auch keine fremden Hunde an. Meine Boxer waren allesamt nette und friedfertige Hunde, aber sie haben es den Leuten sehr deutlich gezeigt, ob sie eine Annäherung wollten oder nicht. Ich mag es auch nicht, wenn sich Fremde regelrecht bei einem Hund anbiedern. Man merkt doch ob das Tier einen sympathisch findet oder nicht. Bei meinem Ambull ist das genauso. Entweder er sucht selbst den Kontakt zu den Leuten, dann lässt er sich streicheln oder er weicht zurück. Das ist ein sicheres Zeichen, dass Hund keinen Kontakt möchte. Viele halten mich deshalb für arrogant oder Überängstlich. Das bin ich gewiß nicht, aber ich kenne die Reaktion meiner Hunde und reagiere dementsprechend umsichtig,weil manche Leute die niedlichen Hunde einfach nicht verstehen.

Neuen Kommentar schreiben

Abschicken
Kostenlos anmelden
MY dogSpot - LOGIN
Passwort vergessen?
Gerade online
Shibaherz
ShibaherzOnline seit
5 Minuten