frühlingskind

frühlingskind

Darf ich trotz Erkältung mit dem Hund kuscheln?

zu frühlingskinds Blogübersicht

Eintrag vom 01.12.2015

Viele sind immer noch fest davon überzeugt, dass wenn man selbst erkältet ist, man nicht mit dem Liebling kuscheln darf. Denn der Vierbeiner könnte sich mit den Keimen anstecken. Doch eine Tierärztin räumt nun diese Befürchtung aus der Welt.

Sie sagt, dass die typischen menschlichen Erkältungskrankheiten (Husten/Schnupfen/Grippe) in der Regel Hunde und Katzen nichts anhaben können. Die Tierärztin forscht an der Ludwig-Maximilians-Universität in München mit dem Schwerpunkt: Infektionskrankheiten bei Hund und Katze.

Klar es gibt bei Hunden den Zwingerhusten und bei Katzen den Katzenschnupfen, aber diese Krankheiten werden nur innerhalb der eigenen Tierart übertragen. Die Übertragung von Mensch zu Tier ist extrem selten.

Wenn ein Hund im Winter Erkältungssymptome aufweist, hat sich der Hund nicht wegen seinem nassen Fell oder den kalten Temperaturen erkältet, er hat sich bei einem anderen Hund infiziert.

Gegen den Zwingerhusten oder den Katzenschnupfen hilft nur eine rechtzeitige Impfung. Hat man den Verdacht, dass sein Tier an Symptomen leidet, sollte das Tier SOFORT zum Tierarzt gebracht werden.

Also wer erkältet ist, darf wieder mit seinem Liebling kuscheln und muss keinen Abstand halten!

Quelle: www.rp-online.de
Stichworte: erkältung

Kommentare als RSS-Feed abonnieren 4 Kommentare

Stinktier1904
03.12.2015 14:04 Uhr
Dem Bericht kann ich soweit zustimmen, aber: Wenn ich Magen-Darm-Infekt habe, dann darf ich mit meiner Hündin nicht kuscheln bzw. mich abschlecken lassen! So hatte es mir unsere Tierärztin gesagt. Und da es mir mal nicht gut ging, zwecks Magen-Darm-Infekt, hatte ich mit meiner Süßen gekuschelt - großer Fehler... Als es mir langsam besser ging, hatte sie es nach 3 Tagen.
Bei meinem letzten Magen-Darm-Infekt hatte ich mich von meinem Hund abgewendet, sprich kein Kuscheln und Handablecken zugelassen. Siehe da, sie ist Gesund geblieben.
Weiß ja nicht, ob es Zufall war oder ob unsere Tierärztin Recht hatte?! GLG. von uns
mrpommes1
04.12.2015 00:07 Uhr
dem Komentar kann ich in keiner weise zustimmen ,das habe ich selber erlebt und nicht nur einmal .Wenn ich Erkältet war ,hat kurz darauf meine chicca das gleiche gehabt und es ist auch passsiert das es umgekehrt war . Selbst meine Tierärtztin gab mir recht .Es ist auf jedenfall möglich das der Hund und der Besitzer sich beim kuscheln anstecken können .

lg von chicca und detlef
vranzinger
04.12.2015 02:47 Uhr

Oh Du meine Güte! Wo hat die Dame denn ihre Forschungsergebnisse her???
Ich kann aus eigener Erfahrung (Über 25 wundervolle Jahre mit Hundebegleitung) nur davor warnen. Wir hatten schon einmal früher einen unserer Boxer und einen Dackelmix angesteckt. Heute haben wir 6 Möpschen. Als wir einmal Welpen hatten, durfte eine der neuen Familien über eine Woche nicht zu Besuch kommen, weil die Kinder unter Husten und Schnupfen litten. Als sie dann kamen litten die Kinder nur noch unter leichten Schnupf-Nasen. Trotzdem erkrankte ihr Welpe schon am nächsten Tag. Die Tage danach immer mehr und am Ende waren wir mit allen (6 Erwachsene und 4 Babys) 2x beim Tierarzt. Die Qualen, die schlaflosen Nächte, die Angst und nicht zu letzt, die Rechnung, haben uns mal wieder gezeigt, das wir Menschen für Hunde absolut ansteckend sind. Jedoch nicht so anders herum... Ich kann jedem nur absolut davon ABRATEN, auf diese "Erkenntnis" zu hören. Der Mensch ist für Tiere schon fast toxisch! Erst recht, wenn er krank ist!
15Mika
04.12.2015 22:40 Uhr
Dem Kommentar kann ich auch nicht zustimmen, ich war letzten November sehr stark erkältet. Und kurz danach war Luna auch sehr stark erkältet und diese Erkältung hat den letzten Kick für ihre Herzproblemen ausgelöst. Schönen Gruß Michaela & Luna

Neuen Kommentar schreiben

Abschicken
Kostenlos anmelden
MY dogSpot - LOGIN
Passwort vergessen?
Gerade online
christian48
christian48Online seit
17 Minuten
tüpfelchen
tüpfelchenOnline seit
24 Minuten