frühlingskind

frühlingskind

Darf der Hund im Bett schlafen?

zu frühlingskinds Blogübersicht

Eintrag vom 09.10.2015

Unter Tierfreunden führt diese Frage zu häufigen Diskussionen. Für die einen ist es ziemlich unhygienisch und für die anderen ist es selbstverständlich!

Dabei gibt es hier kein richtig oder falsch, man kann nur Pro- und Kontra-Argumente sammeln.

Hunde tragen ziemlich viele Bakterien mit sich herum, diese können dann in der Nacht auf einen übertragen werden. Auch kann es sein, dass Mensch und Hund sich gegenseitig vom Schlafen abhalten. Und eine unruhige Nacht tut beiden nicht gut.

Durch den gemeinsamen Schlaf wird die Mensch-Hund-Freundschaft gestärkt.

Wenn man den Hund regelmäßig auf Zecken kontrolliert und man ihn gut pflegt, muss man auch keine Angst vor Zecken im Bett haben.

Ich schlafe so gerne mit meinem Hund in meinem Bett, denn wenn man aufwacht und gleich vor Freude abgeschleckt wird, wacht man gleich mit einem Lächeln auf und man startet gut gelaunt in den Tag.

Ich denke, wenn der Vierbeiner nachts nicht alleine ist, sondern beim Menschen fühlt er sich auch sicherer und ist glücklicher.

Welche Meinungen habt ihr zu dem Thema?

Quelle: www.einfachtierisch.de
Stichworte: bett, hund

Kommentare als RSS-Feed abonnieren 19 Kommentare

Meine_Else
12.10.2015 11:59 Uhr
Meine schläft nachts bei mir, auch wenn mein Partner da ist. Sie kennt es auch vom Vorbesitzer nicht anders.
brigittebeusch
12.10.2015 19:49 Uhr
Alle unseren bisherigen Hunde hatten ihren Schlafplatz n e b e n unserem Bett; sie waren auch viel zu gross, um auch noch Platz im Bett zu haben. Reyko schlief wohl bei den Vorbesitzern auch im Bett und wir wollten ihm das auch nicht mehr abgewöhnen. Er schläft zwischen meinem Mann und mir und wir schlafen genausogut wie vorher ohne Hund im Bett
sonnja18
14.10.2015 14:01 Uhr
Ich wollte es damals erst nicht als ich ihn als Welpe bekomme habe das er im Bett schläft naja nach 2 Wochen durfte er morgends mit rein und dann doch auch Nachts Nun ist es so und bleibt auch so grins er gehört einfach dazu.
tomstep
14.10.2015 14:57 Uhr
ist schon manchmal etwas eng mit einem Schäferhund und mir in einem 120 cm breiten Bett , aber eigentlich ists schon super so wie es ist
Eulinchen
14.10.2015 16:49 Uhr
Filou hat sich schon immer nachts in unser Bett geschlichen. Er hat einfach gewartet bis wir schliefen und dann hat er sich zwischen meinen Mann und mich gelegt. Oskar hatte da immer schlechtere Karten, weil er ja so fürchterlich haart. Aber seit der Platz neben mir frei ist, haben beide das Bett erfolgreich erobert. Habe alles ordentlich mit Decken ausgelegt, die dann einfach entsorgt werden. Filli kommt nach wie vor irgendwann nachts und Oskar geht immer mit mir ins Bett. Meistens schafft er es dann auch sich unter meine Decke zu mogeln, er kuschelt sich dann immer ganz eng an meinen Bauch, was auch für mich ein schönes Gefühl ist.
brigitte6
16.10.2015 11:17 Uhr
Meine Hunde haben immer im Bett geschlafen,wenn man den Hund pflegt ist es doch kein Problem wenn der Hund im Bett schläft.
Tina schläft sogar bei meinem Mann im Bett und kuschelt sich fest an,was solls es muß Jeder für sich entscheiden.
Auf jeden Fall darf mein Hund im Bett schlafen.........
Lillebobpünktchen
18.10.2015 21:33 Uhr
Na klar darf meine Püppi mit ins Bett!
filou23377
19.10.2015 00:06 Uhr
Meine beiden auch,allerdings sind sie wohl des nachts recht umtriebig,denn man wacht nie mit dem auf,mit dem man eingeschlafen ist.
UNDERCOVER295
19.10.2015 10:04 Uhr
Auch bei uns ist es so das die Laika im Bett schlafen darf. Wir fühlen und beide nicht ganz so wohl wenn sie in einer Box schläft und ich im Bett. Jetzt nach 2 Wochen finden wir es beide toll wenn es kurz vor dem schlafen noch eine Kuschelrunde gibt und wir dann langsam aber sicher einschlafen bis der morgen kommt und ich sanft geweckt werde weil das Geschäft ruft.
mach1kart
27.10.2016 23:18 Uhr
Meiner darf im Bett schlafen wenn er will, er muß eben nur auf dem Überwurf liegen, aber den hab ich ja eh komplett über meiner Bettdecke im Sommer etwas arg warm, aber im Winter gut zu ertragen. Mein Hund schläft aber nicht immer im Bett, es gibt Tage, da zieht er sein Hundebett vor, welches VOR meinem Bett, also am Fußende steht. Ich überlasse es ihm selber, wo er sich am wohlsten fühlt
TiPrin
23.02.2017 16:39 Uhr
Ich stelle es meinen Hunden immer frei. Kein Hund wird gewzungen, im Bett zu schlafen, aber wenn der Hund es möchte, ist immer ein Eckchen frei. Ich hatte in den langen Jahren bereits 2 Hunde, die lieber vor oder neben dem Bett geschlafen haben als im Bett. Aber wenn der Hund im Bett schläft - klar - dann ist Hygiene das oberste Gebot zum Wohl aller Beteiligten
bschmid4
23.02.2017 18:30 Uhr
Umser kleiner Theo darf auch mit im Bett schlafen und ich genieße die Kuschelzeit. Vorallem wenn mein Mann auf Montage ist, bin ich froh ihn bei mir zu haben. Dann bin ich nicht so alleine im Schlafzimmer. Bevor unser Schatz da war, hatcsich unsre Katze zu mir gekuschelt, doch nun schläft sie lieber in ihrem Korb auf dem Schrank
michaelhaubold
24.02.2017 09:03 Uhr
Mein Hund schläft bei mir im Bett ,gehört sich so!
Siggi Roth
24.02.2017 11:40 Uhr
Nicht ohne meine Emma (franz. Bulldogge) in die Heia.
dl2awd@arcor.de
24.02.2017 20:53 Uhr
Schila (Mittelspitz) schläft bei uns in der Mitte vom Bett. Sowie es auch unser kleiner Zwergspitz vor seinem Tode es auch getan hat.
sabinegiebeler
27.02.2017 21:49 Uhr
Hallo zusammen. ...
Meine Hunde schlafen bei mir.
Wir sind ein Rudel, wenn es mir zu eng wird, dann mach ich mir Platz, denn ich bin der Boss.
Übrigens hat der Wunsch des Hundes im Bett zu schlafen nichts mit Dominanz zu tun.....er weiss auch was bequem ist
jgaehler
23.03.2017 11:58 Uhr
Henry schläft nicht mit im Bett. Er kuschelt abends noch eine Runde mit im Bett und dann geht er meistens schon von selbst in seine Hundebox, die mit einem Reißverschluss verschlossen wird. So haben wir es seit dem Welpenalter gehandhabt und er fühlt sich sehr wohl damit. Er hat dort seinen Platz wo er sich ausbreiten kann und wir stören uns gegenseitig nicht bei der Nachtruhe. Morgens wird als erstes der Reißverschluss geöffnet und dann kommt ein gutgelaunter Wirbelwind ins Bett gehüpft
kerstintebest
23.03.2017 18:10 Uhr
Hallo, Ihr lieben Hundebesitzer,

meine beiden kleinen Hündinnen schlafen bei mir im Bett. Yorkie-Mischling in meinem Arm und der Malteser-Mischling an meinem Knie. Oft kommt noch mein Kater auf das Kopfkissen. Jedes Tier hat sein Plätzchen und wir alle!!! lieben es sehr.
Es ist (bis auf den Kater, der mal rein oder raus will, ist ja nachtaktiv) eine ruhige Nacht und ich freue mich, wenn meine Hunde warten, bis ich am nächsten Morgen die Treppe nach unten gehe. Krank geworden bin ich in 12 Jahren von meinen Tieren nie! Also sollte jeder es so halten wie er es möchte. Ich könnte nicht ohne meine Hunde schlafen! Und wenn sie mal keine Lust haben, gehen sie in ihre Hundekörbe oder -höhlen und schlafen da weiter. Dann jault es mal neben meinem Bett, die Yorkiehündin möchte dann morgens doch kurz hoch um sich an mich zu kuscheln, wenn sie mal in ihrer Höhle geschlafen hat. Und ich fühle mich sicherer, da sie die Einbrecher vor mir hören.
binchenpabst
24.03.2017 18:45 Uhr
Huhu, ich kenn das gar nicht anders von klein auf bin ich mit Hunden groß geworden, alle Hunde haben bei mir im Bett geschlafen.
) ) ) ) ) ) ) ) ) ) ) ) ) )

Neuen Kommentar schreiben

Abschicken
Kostenlos anmelden
MY dogSpot - LOGIN
Passwort vergessen?
Gerade online
Skilaki
SkilakiOnline seit
26 Minuten