frühlingskind

frühlingskind

Blinkende Hundehalsbänder irritieren die Hunde?!

zu frühlingskinds Blogübersicht

Eintrag vom 23.10.2015

Seit ein paar Jahren gibt es sie - die Blinkehalsbänder für Hunde.

Für den Hundebesitzer ist es eine ziemlich praktische Sache.

Doch eine Münchner Tierärztin behauptet nun, dass es für die Hunde sehr irritierend ist, da es die Reize der Hunde überflutet. In der Stadt ist es sowieso schon laut, auch rasende Autos fahren an dem Hund mit Lichtern vorbei und dann hat er auch noch das blinkende Etwas an sich.

Sie ist ebenfalls der Meinung, dass wenn ein Hund nicht kommt, wenn man ihn ruft, sollte man sich hinterherfragen warum. Und nicht einfach ihm ein Halsband anziehen, damit ich ihn wiederfinde und damit das "Problem" aus der Welt schaffen.

Welche Erfahrungen habt ihr bisher mit den Halsbändern gemacht?

Quelle: www.augsburger-allgemeine.de
Stichworte: halsbänder, blinkende

Kommentare als RSS-Feed abonnieren 11 Kommentare

Helmele
27.10.2015 14:09 Uhr
Also meine Hunde folgen sehr gut ich ziehe das Halsband auch meinem Hund nicht an, damit ich ihn finde wenn er abhaut was er nicht macht sondern das ich wenn ich ihn bei Nacht laufen lasse einfach besser sehe wenn er von mir ein bisschen weiter weg ist. Wenn der Hund abhaut sollte man ihn gar nicht von der Leine lassen .
Amadi
29.10.2015 00:29 Uhr
Mein Hund trägt kein solches Halsband. Ich ziehe ihm wegen der Sicherheit eine Warnweste für Hunde an. Wenn es jetzt früh dunkel wird lasse ich ihn eh an der Leine.
aschoass
29.10.2015 10:54 Uhr
Meinem 1 1/2 Jahre alten King Charles Cavalier habe ich schon im letzten Winter ein solches Sicht-Halsband gekauft. Auch ich selbst trage eines an meinem Handgelenk. Da ich selbst auch Autofahrerin bin, weiß ich, wie schlecht man bereits in der Dämmerungsphase und vor allem im Dunkeln, die Menschen bzw. Tiere auf der Straße sieht. Da ist es sehr dienlich, wenn man sich sichtbar macht. Ich hätte nicht den Eindruck, dass mein Buddy von dem roten Licht beeinträchtigt ist oder sich gar unwohl damit fühlt.
Gast
06.11.2015 23:39 Uhr
Meine Rieke hatte zunächst richtig Angst vor dem blinkenden Halsband und wollte es sich gar nicht anlegen lassen. Wenn ich das Geblinke auf Dauerlicht umstelle, ist es okay. Das Ding sollte nicht zu hell sein, ein "Halsband" mit LED-Licht trage ich lieber selbst, statt es der armen Rieke umzulegen. Das Teil ist so hell, dass ich keine Taschenlampe brauche. So etwas sollte man dem Hund bestimmt nicht um den Hals packen. Ansonsten: besser ist es auf jeden Fall, gesehen zu werden.
weckener
07.11.2015 19:59 Uhr
Meine Hunde tragen in der Dunkelheit und bei Nebel ihre Blinkhalsbänder. Es hat sie noch nie gestört, ich lege wert darauf, dass sie möglichst hell sind. Wenn das Blinken irritiert, dann stell es auf dauerleuchten.
Meine Hunde haben im Dunkeln eine Tarnfarbe, trotzdem sie an der Leine sind, werden sie ohne von Fahrradfahreren oder Autos nicht wahrgenommen. Meine Hunde tragen sie also zu ihrer Sicherheit, nicht damit ich sehe wo sie sind. Außerdem sehe ich auch andere Hunde, die auch blinkende Halsbänder haben und kann meinen Spaziergang dann in eine andere Richtung gehen.Im Dunkeln zicken meine gerne. Wir habe als Straßenbeleuchtung gelbe LEDs, da sieht man sowieso nicht viel , eine Kneipe ist da auch in der Nähe, und da sind schon öfters Betrunkene über meine Hunde gestolpert, trotz Blinki!!
Helmele
11.11.2015 10:05 Uhr
Natürlich dienen Sie auch der Sicherheit damit die Autofahrer und Radler die Hunde sehen besonders bei meinem Tom da er sowieso ganz schwarz ist und meine Hunde macht das gar nichts aus das worauf man achten sollte wenn sie spielen das sie nicht gerade in die Halsbänder beißen vo rallem wenn es welche mit Batterien sind
mkroczek
11.11.2015 19:22 Uhr
Man muss sich einfach mal ne Stunde unter ein flashlight stellen. Da merkt man dann wie irritierend das für einen Menschen ist. Warum sollte es für Hunde anders sein. Entweder Halsbänder mit Dauerlicht oder reflektierende Halsbänder. Blinkende sind ein No-Go
Stinktier1904
12.11.2015 14:35 Uhr
Meine Mischlingshündin bekommt zur Sicherheit eine reflektierende Warnweste angezogen und ein Licht wird am Halsband befestigt, was nicht blinkt + ich habe eine reflektierende Flexleine. Bei der Dämmerung muss ich sie schon schützen, da es leider viele Idioten gibt, z. B. die an ihren Fahrrädern kein Licht haben und somit den Hund nicht sofort sehen würden.
Im Dunkeln lasse ich sie sowieso nicht von der Leine, weil sie ein kleiner "Schisser" ist... Da kann man hin -und herdiskutieren, jeder sucht für sich und seinem Hund das Beste heraus.
melwin
14.11.2015 15:04 Uhr
Meine Hunde reagieren unsicher und aggressiv auf Hunde mit diesen Halsbändern. Ich persönlich würde meinen Hunden so ein HB nicht ummachen, da ich sie im dunkeln so wie so nicht ohne Leine laufen lasse.
SandyD
14.12.2015 16:56 Uhr
Unser Halsband leuchtet, es ist nie auf blinken eingestellt (das macht mich ja auch wahnsinnig...).
Nicht weil mein Hund nicht hören würde und auch nicht nur wenn sie ohne Leine ist, sondern schlickt, damit wir beide im dunkeln besser gesehen werden?!?!
Sokolo
15.12.2015 11:07 Uhr
Also ich habe auch so ein Halsband gekauft, (erst die teuren, die, wenn sich der Hund einmal schüttelt ausgehen oder kaputt sind, und nicht mehr blinken) dann die billigen ( zwei Stück 5 Euro) die sich Jogger an den Arm machen um gesehen zu werden.
Ich lasse unser Hund auch im Dunkeln wo kein Verkehr ist frei laufen, ( ich wohne in Istrien am Meer und wir gehen meistens am Strand entlang ) Er hört, und kommt sofort wenn ich ihn rufe. Es geht mir nur darum das ich ihn sehe wo er ist, und rummacht.
Er kommt prima mit dem Halsband zurecht,und die kleinen Grünen Leds sind auch nicht zu hell.

Neuen Kommentar schreiben

Abschicken
Kostenlos anmelden
MY dogSpot - LOGIN
Passwort vergessen?
Gerade online
tomstep
tomstepOnline seit
2 Minuten
Heck65
Heck65Online seit
6 Minuten