♥cavalierlove♥

♥cavalierlove♥

So gelingt der Wandertrip mit Hund

zu ♥cavalierlove♥s Blogübersicht

Eintrag vom 01.02.2017

Unsere Hunde lieben die freie Natur, daher ist es nur logisch, dass es für sie nicht besseres als eine ausgedehnte Wanderung mit Halter und Familie gibt. Hierbei ist es egal, ob es sich um eine Ein-Tages-Tour oder um eine mehrtägige Wanderung handelt; Dein Hund wird immer Feuer und Flamme sein!

Doch insbesondere bei den längeren Trips sollte einiges beachtet werden! Der Proviant spielt hierbei eine große Rolle, nicht nur für Herrchen und Frauchen, sondern auch für den geliebten Vierbeiner! Das gewohnte Futter sollte, angemessen der Ausflugslänge, in einen verschließbaren Plastikbeutel abgefüllt werden. Außerdem ist es sinnvoll, den Futternapf seiner Fellnase mitzunehmen um ein stressfreies Fressen zu garantieren.

Wasser sollte für den Hund bestmöglich in einer separaten Flasche transportiert werden, denn es kann durchaus vorkommen, dass einmal kein Bach in der Nähe befindet. Außerdem ist ein transportabler Trinknapf empfehlenswert, damit der Halter den Hund nicht ständig aus der Hand trinken lassen muss.

Es ist ratsam, sich vorab über hundefreundliche Gaststätte zu informieren. So kann man unangenehmen Situationen entgehen.


Quelle: hund.info

Bisher noch keine Kommentare

Neuen Kommentar schreiben

Abschicken
Kostenlos anmelden
MY dogSpot - LOGIN
Passwort vergessen?
Gerade online