♥cavalierlove♥

♥cavalierlove♥

Das gefährliche Staupevirus

zu ♥cavalierlove♥s Blogübersicht

Eintrag vom 09.02.2017

Dem Staupevirus wird heutzutage kaum noch Aufmerksamkeit geschenkt. Viele Hundebesitzer fühlen sich durch den injizierten Impfstoff sicher, doch Tatsache ist, dass in den vergangenen Jahren immer häufiger Infektionsfälle aus dem Raum Stuttgart, Nordschwarzwald und dem Rhein-Neckar-Kreis bekannt wurden. Somit ist dieses gefährliche Thema aktueller denn je!


Das Staupevirus löst eine Erkrankung aus, die zwar nur selten zum Tod führt, jedoch für den Hund äußerst schmerzhaft sein kann. Das Virus lässt sich an folgenden Symptomen erkennen:

•Fieber bis zu 41 Grad Celsius
•Schnupfen
•Husten
•Durchfall
•Erbrechen
•Röchelnder Atem

Wenn sich das Virus „nur“ an den Atemwegen und den Magen-Darm-Bereich auswirkt hat der Hund noch großes Glück! Wenn jedoch auch das Nervensystem betroffen ist, können Tierärzte den Tod des Vierbeiners oftmals nicht aufhalten. Hier äußerst sich der Befall hauptsächlich durch

•Epileptische Anfälle
•Depressive Verstimmungen
•Sehstörungen

Oftmals haben die erkrankten Hunde auch den sogenannten „Staupetick“. Der Hund hält seinen Kopf in einer sehr unnatürlichen Art und Weise, zudem zittert die Muskulatur vermehrt.


Um all dem zu entgehen ist eine Impfung der erste Schritt! Ansonsten sollte man den Tierarzt seines Vertrauens immer zu Rate ziehen, wenn einem das Verhalten des Vierbeiners als „seltsam“ vorkommt!



Quelle: www.hund.info.de

Bisher noch keine Kommentare

Neuen Kommentar schreiben

Abschicken
Kostenlos anmelden
MY dogSpot - LOGIN
Passwort vergessen?
Gerade online
renateida
renateidaOnline seit
54 Minuten
Karinar
KarinarOnline seit
61 Minuten