bosch Fruitees

Dein Tagebuch
Schnüffelkiste

Geschrieben am 06.01.2016

Tester-Bewertung:

Wir sind im Packeis gefangen... und das in Niedersachsen! Seit drei Tagen können wir nicht einmal spazieren gehen, weil direkt vor der Haustür eine Eisbahn beginnt. Streusalz gibt es nicht mehr zu kaufen und wer nicht unbedingt mit dem Auto fahren muß, bleibt zuhause. Montag habe ich eine Stunde gebraucht, um mein Auto vom Eis zu befreien.
Der Hund nimmt´s nicht besonders gelassen. Kein Spaziergang - nur Garten?!!! Und dann kann man nicht einmal richtig rennen - auf den Steinen rutschen alle vier Pfoten unkontrolliert weg und das Gras ist durch die Mini-Eiszapfen nur eine Freude für den Hund eines Fakirs! Frauchen, was soll das?!!!
Ein Tag Ruhe auf dem Sofa ist schön. Zwei Tage werden schon langweilig, drei Tage sind eine Katastrophe. Also Clickern wir, lernen Tricks im Wohnzimmer, üben das Sortieren von Gerüchen und der Hund darf überschüssige Energie an seinen geliebten Pappkartons auslassen. Nach dem Öffnen finden sich: Fruitees.

Mittlerweile kann ich berichten, daß der Hund definitiv keine Sorte bevorzugt. Außerdem sind die Fruitees eher zweite Wahl für ihn - unsere bisherigen Futterbelohnungen in Form von getrocknetem oder rohem Fleisch werden eindeutig vorgezogen. Ich finde die Konsistenz und Größe der Fruitees zwar sehr praktisch, aber der starke Geruch stört mich mittlerweile. Vielleicht geht´s dem Hund genauso? Frisches rohes Futter riecht im Gegensatz zu vielen Fertigfuttersorten ja auch kaum. Bis auf Blättermagen...

Bewerte diesen Eintrag:

14 Daumen hoch

Doppelpack

Geschrieben am 04.01.2016

Tester-Bewertung:

Was steckt denn da in unserer zweiten Sanddornpackung? Etwa ein Fünftel der Packung gab´s als siamesische Fruiteezwillinge. War etwas lästig, die kleinen Dinger auseinanderzubröseln. Da gab´s dann auch schon mal unbeabsichtigt zwei auf einmal, oder die eine Doppelhälfte fiel auf den Boden. Beim nächsten Training ist also vorher Fruiteeskontrolle angesagt - als ob man sonst nix zu tun hätte...

Bewerte diesen Eintrag:

26 Daumen hoch

Neujahrsblues

Geschrieben am 03.01.2016

Tester-Bewertung:

Unser Silvester begann am 31.12. um 15 Uhr und endete am 02.01. um 23 Uhr. Nicht durchgehend, aber immer wieder hatten wir unter der Knallerei zu leiden. Der Hund ist immer noch ganz fertig. Normalerweise kann man neben ihm eine Kanone abfeuern. Aber zuviel ist zuviel! Und Frauchen hat natürlich auch nicht viel geschlafen. Dazu noch extremes Glatteis und alle Fruiteesrichtungen sind durchprobiert, ohne daß der Hund wirklich begeistert wäre im Vergleich zu unseren sonstigen Leckereien. Da kann man ja nur noch den Blues kriegen...

Bewerte diesen Eintrag:

29 Daumen hoch

Fruit-Click

Geschrieben am 29.12.2015

Tester-Bewertung:

Zur Erziehung gibt´s ja bei uns keine Leckerlie, darum bin ich auch nie auf die Idee gekommen zu clickern. Aber wenn man sich an Schlechtwettertagen länger im Haus aufhält, ist das Erlernen von Tricks eine unterhaltsame Abwechslung für Mensch und Hund, um die Konzentration und Geschicklichkeit zu fördern. Und zu diesem Zweck wage ich mich jetzt doch ans Clickern. Zum postiven "Aufladen" des Clicks verwende ich die Fruitees, da sie relativ weich sind (der Hund kaut jedes kleine Stückchen). Und so sieht man uns seit Weihnachten mehrmals am Tag an welchselnden Stellen mit Clicker und Fruitee-Packungen bewaffnet. Der Hund ist erstaunt und ungläubig - noch muß er nichts anderes tun, als die kleinen Dinger zu fressen...

Bewerte diesen Eintrag:

36 Daumen hoch

His Masters Voice...

Geschrieben am 27.12.2015

Tester-Bewertung:

Nein, es gab keine Vinyl-Platten zu Weihnachten... Aber der Hund "hört Stimmen"...
Wir haben angefangen, unsere Signale um Pfeifensignale zu erweitern, weil Frauchen bei dem kalten Wetter manchmal keinen Ton mit den Lippen herausbekommt. Und jetzt darf ich beim Radiohören oder Fernsehen nicht mehr freudig mitpfeifen, weil sonst sofort ein aufgeregter Hund neben mir trippelt! Beim ersten Mal war ich erstaunt, hatte aber zum Glück ein paar Notfallfruitees in der Tasche. Braver Hund!

Bewerte diesen Eintrag:

32 Daumen hoch

Braver Hund

Geschrieben am 24.12.2015

Tester-Bewertung:

Weihnachtsbaum mit echten Kerzen und duftenden Keksen als Schmuck - und der Hund geht nicht dran! Frauchen war so stolz, daß die Fruiteesration seeehr großzügig ausfiel!!!
FROHE WEIHNACHTEN

Bewerte diesen Eintrag:

34 Daumen hoch

Warten

Geschrieben am 23.12.2015

Tester-Bewertung:

Warten auf Weihnachten ist ja erst am 24. Aber am 23. heißt es warten, bis Frauchen mit dem lästigen Putzen fertig ist! Zur Belohnung gab´s Fruitees in Frischkäse - gefroren aus dem Kautschukknochen. Quasi Winter-Hunde-Eis. Da wartet der Hund dann gerne auch noch ein bißchen länger...

Bewerte diesen Eintrag:

33 Daumen hoch

Weihnachtsbaumtest

Geschrieben am 21.12.2015

Tester-Bewertung:

Der Hund knabbert gerne mal an Frauchens Stauden im Garten. Am geschmückten Weihnachtsbaum zu naschen kommt jedoch nicht so gut... Also Bäumchen gekauft und erstmal ohne Schmuck im Garten geübt. Eine handvoll Fruitees unterm Baum waren wesentlich interessanter als die serbische Fichte selber. Recht so!

Bewerte diesen Eintrag:

33 Daumen hoch

Pfotenweh

Geschrieben am 19.12.2015

Tester-Bewertung:

Der Hund war beim Spaziergang auf schlammigem Weg ins Rutschen gekommen. Er flitzt wie eine Rakete beim Rückruf und muß dann immer heftig abbremsen. Zuhause angekommen wollte er die rechte Vorderpfote nicht voll belasten. Nach ein paar Stunden war´s schon wieder gut, aber vorsichtshalber wollte ich am nächsten Tag keine Belastungen riskieren. Also nur geruhsames Suchen im Garten und Strategiespiele im Wohnzimmer: wie kippt man den Riesenkarton, um an die Fruitees untendrunter zu kommen, wenn der Karton zu groß und fest zum Zerlegen ist?! Gemeinsam haben wir´s gemeistert (nein, es gibt keine Bilder davon, wie wir gemeinsam unter den Karton kriechen...).

Bewerte diesen Eintrag:

38 Daumen hoch

Schleudertest

Geschrieben am 17.12.2015

Tester-Bewertung:

Zehn kleine Fruiteeleins, die machte ich heut´naß, sie kamen mit zum Schonwaschgang, da waren´s nur noch acht.
Leckerlies sollten nicht nur schmecken und halbwegs gesund sein, sie sollten auch gut zu handeln sein. Und damit meine ich nicht nur das Verfüttern. Denn wer kennt das nicht, daß in der Waschmaschine Dinge landen, die eigentlich zum Verzehr für den Hund gedacht waren?
Also habe ich zehn Fruitees in ein Stoffsäckchen gepackt und bei 40° im Pflegeleichtprogramm mitgewaschen. Acht waren nach dem Schleudern noch übrig (passiert bei Socken ja auch schon mal). Keine Schmiererei im Säckchen, die Reststückchen ließen sich gut entsorgen. Fazit: keine Probleme bei unsachgemäßer Handhabung durch Frauchen! Sehr gut!

Bewerte diesen Eintrag:

30 Daumen hoch

Aufräumhelfer

Geschrieben am 16.12.2015

Tester-Bewertung:

Wenn Frauchen sowieso Großputz machen muß, darf der Hund vorher noch Sauerei machen, weil´s doch so schön ist!
Gekaufte Spielsachen sind ganz nett, aber manchmal tut´s auch ein leerer Eier- oder Umkarton. Fruitees rein und los geht´s!
Bisher hat der Hund immer aus dem Karton sofort Kleinholz gemacht. Heute wurde erst der Faltboden eingedrückt und dann der Deckel geöffnet. Ich bin völlig baff. Der Deckel war nämlich mit einer kleinen Stecklasche gesichert! Heißt das jetzt, daß Fruitees intelligenzfördernd sind... (-;
Nachdem die Leckerlies alle weg waren, wurde der Karton jedoch noch in bewährter Manier auseinandergenommen, damit sich das Aufräumen für Frauchen auch lohnt...

Bewerte diesen Eintrag:

35 Daumen hoch

treppauf treppab

Geschrieben am 15.12.2015

Tester-Bewertung:

Der Hund würde so gerne in den ersten Stock. Darf er aber nicht. Weiß er auch. Aber wenn Frauchen sich für Regentage etwas einfallen lassen muß, gibt´s schon mal eine Sondererlaubnis. Für fast 30kg Hund auf einer altmodischen schmalen Treppe ist es gar nicht so einfach, alle vier Pfoten zu koordinieren. Und wenn die kleinen Fruitees dann auch noch in alle Ecken verstreut sind...

Bewerte diesen Eintrag:

29 Daumen hoch

Bestechungsversuch

Geschrieben am 14.12.2015

Der Hund mußte zum Arzt. Und damit nicht genug - zuhause mußte auch noch Medizin an bzw. in den Hund gebracht werden. Ein Alptraum! Ich habe gelockt, versprochen, bestochen. Mit einem ganzen Becher Fruitees habe ich gewunken... Aber wenn der Hund nicht mag, würde selbst ein Glas Würstchen nicht helfen... Irgendwann hat´s dann funktioniert und zum Beruhigen gab´s eine Schnüffelrunde im Wohnzimmer. Allerdings nicht mit dem ganzen Becherinhalt...

Bewerte diesen Eintrag:

32 Daumen hoch

Hitliste

Geschrieben am 12.12.2015

Tester-Bewertung:

Genau das richtige Wetter, um die Fruitees einem Hitlistentest zu unterziehen!

Mein Hund liebt Wasser, aber in Form von Regen, oder gar Hagel wie gestern ist es nicht sein Fall... Kurz die Nase zur Hintertür rausgestreckt und mich fragend angesehen - Frauchen, das ist nicht Dein Ernst, da jagt man doch keinen Hund vor die Tür!!!

Also haben wir versucht, die Test-Leckerlies in unsere persönliche Hitliste einzureihen. Soll heißen, die verschiedenen Geschmacksrichtungen werden untereinander und auch gegen andere leckere Dinge getestet: zwei Pröbchen liegen auf dem Boden, nachdem der Hund die Erlaubnis zum Fressen hat, beobachte ich, welches Bröckchen zuerst gefressen wird. Bezüglich der Fruitees-Geschmacksrichtungen hat mein Hund keinerlei Vorlieben. Egal welche Sorten ich gegeneinander teste, es ist kein regelmäßiges Muster zu erkennen. Und obwohl die neuen Leckerlie für meine Sinne sehr stark riechen, sind sie doch nicht so interessant wie das kleinste Stückchen Käse oder gar Wurst. Sorry Fruitees, für diesmal wurdet ihr von einem simplen Stück Gouda ausgestochen...

Allerdings empfiehlt sich Käse oder Wurst ja nicht in größeren Mengen. Daher dem Wetter angemessen eine kleine Spaßrunde im Haus - Fruitees in bunter Mischung in den Riesenwackelkong und dann los geht´s!

Bewerte diesen Eintrag:

35 Daumen hoch

Endlich ist das Testpaket da!

Geschrieben am 08.12.2015

Tester-Bewertung:

Nachdem schon alle fleißig am testen sind, haben wir heute auch endlich Post bekommen. Ein überraschend großes Paket - wer soll das alles fressen?! Ich bin wirklich über die Menge erstaunt - fünf Sorten mit jeweils vier Packungen, das reicht sicherlich für einige Wochen! Leider ist auch ziemlich viel Verpackungsmüll dabei.

Der mitgelieferte Leckerliebeutel ist eine schöne Idee, leider fällt die Endkappe der Zugkordel schon beim Auspacken ab. Mein Hund frißt zwar nicht alles, was auf den Boden fällt, doch grundsätzlich sollten sich keine Kleinteile lösen, die verschluckt werden können.

Ein erster Geruchstest: für mich riechen alle Sorten gleich. Der Geruch ist relativ stark im Vergleich z.B. zu getrocknetem Fleisch. Der Hund putzt Stücke aller Geschmacksrichtungen gleich gerne und schnell auf.

Die einzelnen Leckerlie sind erfreulich weich und klein (ungefähr so groß wie die Radiergummis, die hinten manchmal an Bleistiften befestigt sind).

Die Packung ist wiederverschließbar, allerdings nicht "kindersicher". Läßt man sie fallen, öffnet sich der Deckel. Drückt der Hund einmal seitlich mit der Pfote darauf, gibt´s gleich den Jackpot zu fressen...

Auf der Packung ist zwar die Zusammensetzung des Snacks angegeben und auch die Mindestverzehrmenge für verschiedene Hundegrößen, doch es fehlt eine Gewichtsangabe (oder Kalorienangabe). Wenn man aus gesundheitlichen Gründen genau kalkulieren muß, sollte man sich nicht erst eine Briefwaage kaufen müssen.

Ich bin gespannt, wie der Hund in den nächsten Tagen die neuen Snacks annimmt!

Bewerte diesen Eintrag:

41 Daumen hoch

Kostenlos anmelden
MY dogSpot - LOGIN
Passwort vergessen?