dogSpot.de

Swiffer

SPONSOR

Haarige Tierliebe -
damit Sie und Ihr Hund sich zuhause wohl fühlen

Füttern, kuscheln, Gassi gehen – mit einem Vierbeiner kommt Leben ins Haus. Dabei sind Haustiere weit mehr als nur tierische Spielgefährten: Eine aktuelle Swiffer Studie ergab, dass 95% der befragten Kinder ihr Haustier als Familienmitglied oder als besten Freund sehen. Während 80% der befragten Eltern Haustiere als Möglichkeit sehen, ihren Kindern mehr Ver­ant­wor­tungs­be­wusst­sein und neue Aufgaben beizubringen.

Einen neuen haarigen Freund nach Hause zu holen, sorgt für eine neue Dynamic Haushalt - meistens im positiven Sinne - aber manchmal bringt es auch kleine Herausforderungen mit sich.

Hier geben wir Ihnen ein paar Tipps, wie Sie die ersten Wochen mit dem neuen haarigen Familienmitglied ohne Probleme genießen können:

  1. Bereiten Sie eine Checkliste vor, mit der Sie sichergehen, dass Sie alles (wie z.B. Napf, Hundebett, Leine etc.) für die AnkunftIhres neuen Familienmitglieds haben.
  2. Versuchen Sie in den ersten Tagen Ihrem Hund eine möglichst ruhige Umgebung zu bieten, damit er sich ohne Trubel gut einleben kann. Natürlich ist dies nicht immer einfach, gerade wenn man Kinder hat, aber ermöglichen Sie Ihrem Hund Abstand, damit er sein neues Zuhause als sicher und angenehm empfindet.
  3. Spannen Sie die ganze Familie in die Betretuung des Hundes ein, damit jeder einen Bezug zu ihm aufbauen kann. Verteilen Sie Aufgaben, wie die Fütterung, Trinknapf auffüllen oder Gassirunden.
  4. Haben Sie Geduld mit Ihrem Hund, denn kein Hund lernt Kommandos oder dergleichen von heute auf morgen. Nehmen Sie sich die notwendige Zeit und Sie erhalten einen gehorsamen und gut trainierten Hund.
  5. Suchen Sie zeitnah einen Tierarzt Ihres Vertrauens auf, um wichtige Untersuchungen oder noch nicht getätigte Impfungen durchzuführen. Der Tierarzt kann Ihnen außerdem wichtige Tipps rund um die Gesundheit und Ernährung Ihres Hundes geben, sollten Sie hier Fragen haben oder sich unsicher sein.
  6. Machen Sie Ihre Wohnung oder Ihr Haus hundesicher. Lassen Sie keine für Hunde giftigen Lebensmittel, wie Schokolade, herumliegen. Medikamente oder Putzmittel sollten Sie an Orten unterbringen, an denen sie für Ihren Hund nicht erreichbar sind.
  7. Besorgen Sie sich Zubehör, das Ihnen den Alltag mit Hund erleichtert. Gerade während des Fell­wechsels, der dafür sorgt, dass sich besonders viele Haare in der Wohnung ansammeln, können Sie sich viel Zeit ersparen.

Tipps zum Fellwechsel

  • Indem man sein Haustier täglich bürstet, erleichtert man besonders langhaarigen Tieren den Wechsel vom Winter- zum Sommerfell.
  • Auch die Vierbeiner machen es sich gerne auf Sessel und Sofa bequem und hinterlassen ihre Haare. Um diese zu entfernen, eine Rolle Klebeband nehmen und ein armlanges Stück abwickeln. Mit der Klebeseite nach außen um die Hand gewickelt, lassen sich so Tierhaare ganz unkompliziert vom Sofa abnehmen.
  • Sitzen die Tierhaare auf der Kleidung, greift man ganz einfach zu einem Luftballon, den man über die Kleidung reibt. Durch die Ladung werden die Haare an den Ballon gezogen, und die Kleidung ist im Nu wieder haarfrei.
  • Besonders viele Tierhaare sammeln sich regelmäßig unter dem Sofa, den Regalen oder dem Kühlschrank – also dort, wo kein Staubsauger hinkommt. Der Swiffer Bodenwischer ist die effektive Alternative: Direkt zur Hand, hilft er auch die letzten Ecken zu erreichen und hält 3 x mehr Haare fest als ein Besen.
Kostenlos anmelden
MY dogSpot - LOGIN
Passwort vergessen?