Hunderasse: Pekingese - dogSpot.de

Hunderassen

Über 300 vom FCI anerkannte und noch viele 100 weitere Hunderassen gibt es auf der Welt. Wir haben Dir die meisten davon
zusammengesucht und Informationen gesammelt. Tauche ein in die faszinierende Welt der Hunderassen
und finde heraus aus welchen Gründen einzelne Rassen gezüchtet wurden.
Du wirst überrascht sein!
zurück zur Rassenübersicht
Pekingese

Pekingese

Infos zur Hunderasse

Geschichte der Rasse Pekingese

Legenden zufolge ist aus einer Verbindung zwischen einem Löwen und einer Äffin entstanden. Für die Chinesen war es undenkbar, dass ein Europäer einen Pekingese besaß. Erst gegen Ende des 19. Jahrhunderts, nachdem England Peking eroberte, kam der Pekingese nach England und später auch nach Deutschland.

Wichtiges über die Haltung

Der Pekingese ist ein Pascha. Ihn zu erziehen ist nicht einfach und teilweise gar unmöglich. Seine Eigenwilligkeit und Sturheit machen ihn bei mangelndem Auslauf zu einem unerträglichen Hausgenossen, der eher einer Katze vom Wesen her gleicht als einem Hund. Allein seine Größe macht ihn stadtwohnungstauglich, wobei er bei einer Einzelperson wohl besser aufgehoben ist.

Fell

Lang, gerade, üppig, ausgeprägte Mähne um den Hals

Farbe

Alle außer Albino und Leberfarben

Allgemeines über die Rasse Pekingese

FCI-Nr:
207
Weitere Rassenbezeichnung:
Pekinese
 
Peking Palasthund
FCI Gruppe 9:
Gesellschafts- und Begleithunde
Schulterhöhe:
18 - 25 cm
Gewicht:
4.5 - 6 kg
Herkunftsland:
China
Geeignet für:
Fortgeschrittene
Jagdtauglich:
Nein
Kostenlos anmelden
MY dogSpot - LOGIN
Passwort vergessen?
Gerade online
kleinkati
kleinkatiOnline seit
3 Minuten
tatjana666
tatjana666Online seit
6 Minuten
vrodhorst
vrodhorstOnline seit
7 Minuten
evibell
evibellOnline seit
10 Minuten