Hunderassen

Über 300 vom FCI anerkannte und noch viele 100 weitere Hunderassen gibt es auf der Welt. Wir haben Dir die meisten davon
zusammengesucht und Informationen gesammelt. Tauche ein in die faszinierende Welt der Hunderassen
und finde heraus aus welchen Gründen einzelne Rassen gezüchtet wurden.
Du wirst überrascht sein!
zurück zur Rassenübersicht
Bichon à poil frisé

Bichon à poil frisé

Infos zur Hunderasse

Geschichte der Rasse Bichon à poil frisé

Bichon à poil frisé bedeutet so viel wie Schoßhündchen. Der Ursprung des Bichon à poil frisé geht ins alte Rom zurück. Zu dieser Zeit wurden sie überwiegend für vornehme Damen gezüchtet, die den Hund als Bettwärmer oder als Heizkissen nutzten. In erster Linie war er jedoch ein verhätschelter Schoßhund.

Wichtiges über die Haltung

Ein idealer Wohnungshund, der durch seinen Charme, Witz und seine Klugheit begeistert. Die Fellpflege bedarf viel Zeit, wobei er jedoch keine Haare verliert. Ansonsten ist er ein geeigneter Wohnungshund, der sich aber über jeden Auslauf freut. Kleineren Kindern geht er lieber aus dem Weg, ist aber ansonsten ein sehr lieber und anpassungsfähiger Hund.

Fell

Zarte, dichte Unterwolle und gröberes, leicht gekräuseltes Deckhaar

Farbe

Reinweiß

Allgemeines über die Rasse Bichon à poil frisé

FCI-Nr:
215
Weitere Rassenbezeichnung:
Ténériffe
 
Bichon Frisé
FCI Gruppe 9:
Gesellschafts- und Begleithunde
Schulterhöhe:
24 - 30 cm
Gewicht:
3 - 6 kg
Herkunftsland:
Frankreich
Geeignet für:
Anfänger
Jagdtauglich:
Nein
Kostenlos anmelden
MY dogSpot - LOGIN
Passwort vergessen?
Gerade online
jscholz1
jscholz1Online seit
1 Minute
dgottwaldtwildschuetz
dgottwaldtwildschuetzOnline seit
3 Minuten
ugnan
ugnanOnline seit
6 Minuten
ostruzyna
ostruzynaOnline seit
11 Minuten
Moderatoren die gerade online sind
christianeadlerPremium
christianeadlerOnline seit
46 Minuten