Die MERIAL Expertenkolumne

Das MERIAL Tierärzteteam behandelt hier spannende Themen rund um die Gesundheit des Hundes.
Schickt uns dazu gerne auch Eure Vorschläge für künftige Themen über die Feedbackbox
auf der Startseite.
Osteoarthritis – Jeder fünfte Hund ist betroffen
Osteoarthritis – Jeder fünfte Hund ist betroffen
Als Nachkomme des Wolfs ist Dein Hund von Natur aus ein Lauftier. Die regelmäßige Bewegung ist für das Wohlbefinden Deines Vierbeiners ebenso wichtig wie tägliches Futter und Deine Zuwendung. Die Osteoarthritis, eine schmerzhafte Gelenkerkrankung, kann Deinem Hund jedoch die Freude an der Bewegung nehmen und seine Lebensqualität erheblich einschränken. Etwa 20 % aller Hunde leiden unter dieser Erkrankung, die mit Veränderungen des Gelenkknorpels beginnt und mit schmerzhaften Entzündungsschüben einhergeht. Doch mit einer konsequenten Behandlung können auch Vierbeiner mit Osteoarthritis ein weitgehend schmerzfreies und glückliches Hundeleben führen.

Folgen von Osteoarthritis
Hunde mit Osteoarthritis leiden unter Schmerzen und bewegen sich weniger. Einige Tiere wirken regelrecht niedergeschlagen und antriebsarm. Darüber hinaus haben Schmerzen und Bewegungsmangel vielfältige körperliche Folgen. Hier nur einige Beispiele:

  • Die Gelenkerkrankung wird schlimmer, weil durch den Bewegungsmangel kaum schützende Gelenkschmiere gebildet und die gelenkstabilisierende Muskulatur abgebaut wird.
  • Um das schmerzende Gelenk zu schonen, belastet der Hund andere Gelenke vermehrt und häufig falsch, so dass diese auch krank werden können.
  • Betroffene Hunde können durch den Bewegungsmangel übergewichtig werden, was zusätzlich die Gelenke belastet.
  • Probleme bei der Verdauung, wie z. B. Verstopfung, können sich einstellen.
  • Der chronische Schmerz setzt Stresshormone frei, die wiederum das Abwehrsystem schwächen, das Herz belasten und im Extremfall Hormonstörungen auslösen.

Daher sollte bei den ersten Anzeichen ein Arzt aufgesucht werden, damit die Schmerzen Deines Hundes langfristig und effektiv behandelt werden können.

Symptome erkennen!

Die Gelenkprobleme Deines Hundes können plötzlich durch eine Verletzung auftreten oder schleichend durch stetigen Knorpelverschleiß. Du kennst Deinen Begleiter am besten und kannst daher leicht feststellen, wenn er Symptome zeigt und sich anders verhält als sonst.

  • Seit einiger Zeit hat er nur noch wenig Lust, sich zu bewegen.
  • Dein Hund bewegt sich steif oder unsicher.
  • Er geht lahm (hinkt, humpelt).
  • Er benimmt sich bei feuchtem oder kaltem Wetter anders als sonst.
  • Nach dem Liegen fällt ihm das Aufstehen schwer.
  • Dein Hund vermeidet bestimmte Bewegungen (Treppensteigen, ins Auto springen oder Wendungen in eine bestimmte Richtung).
  • Er hat keine Freude mehr am Spielen.
  • Er nimmt eine unnatürliche oder verkrampfte Körperhaltung bzw. Schonhaltung ein.
  • Abbau von Muskulatur, stumpfes Fell, Gewichtszunahme oder Abmagerung.
  • Verstärkte Anhänglichkeit an den Menschen oder das Bedürfnis nach Ruhe und Zurückgezogenheit.
  • Mangel an Lebensfreude, Mürrischkeit, Interesselosigkeit.
  • Er beleckt und / oder benagt bestimmte Körperstellen.
  • Scheinbar grundloses Winseln, Wimmern oder Ächzen und Stöhnen.

Wenn Du unsicher bist, dann befrage am besten Deinen Tierarzt.

Pure Lebensfreude trotz Osteoarthritis

Dein Hund kann auch mit Osteoarthritis ein schönes, schmerzfreies und „bewegtes“ Leben führen, wenn er richtig behandelt wird. Die wichtigsten Maßnahmen sind die Schmerzlinderung und das Beenden der Entzündung. Hierzu eignet sich ein modernes Medikament (selektiver COX-2-Hemmer) besonders gut, da es auch bei Langzeitanwendungen und empfindlichen Patienten sehr gut verträglich ist. Wenn Dein Hund schmerzfrei ist, bewegt er sich auch wieder gerne und mehr.

Ergänzend zur Bekämpfung von Schmerzen steigern eine angemessene Ernährung und regelmäßige Bewegung die Lebensqualität Deines Hundes. Auch Ergänzungsfuttermittel wie Supleneo flex und Triflexan (bei Deinem Tierarzt erhältlich) können die Gelenkgesundheit und Mobilität unterstützen.

  • Supleneo flex: hochwertiges Nahrungsergänzungsmitteln (schmackhafte Kauwürfel), das die wertvollen Knorpelschutzstoffe Glukosamin, Chondroitin und Vitamin E enthält. Diese tragen langfristig zum Erhalt des Knorpelgewebes bei und haben das Ziel, Deinen Hund für viele Jahre aktiv und gesund zu halten.
  • Triflexan: Enthält acht gelenkbezogene Nährstoffe und wurde speziell für die Verbesserung der Mobilität von Hunden entwickelt, die bereits unter Osteoarthritis leiden. Es ergänzt somit eine medikamentöse Therapie.

Frag einfach Deinen Tierarzt, was für Deinen Hund passend ist.
Kostenlos anmelden
MY dogSpot - LOGIN
Passwort vergessen?
Gerade online
mmartini2
mmartini2Gerade
eingeloggt
dklass
dklassOnline seit
3 Minuten
Joerg0707
Joerg0707Online seit
3 Minuten
SkilakiPremium
SkilakiOnline seit
3 Minuten