dogSpot - Hunde-Community mit Hundeforum

Kirsten Kohl

Kirsten Kohl ist gelernte Kosmetikerin und psychologische Beraterin und macht sie eine Ausbildung im Fernstudium zur Tiertherapeutin.
Nach ihrem ersten Buch „Mein kleiner Rackerdoll - Eine Liebe auf 4 Pfoten“ hat sie jetzt ein
weiteres Buch zum Schmökern und Schmunzeln, über ihre charmante Fellnase Ruby geschrieben.
Exklusiv auf dogSpot stellt sie nun ein paar ihrer tollen und lustigen Geschichten vor.
Willkommen in Rubys Welt

Willkommen in Rubys Welt


Rubys Welt

Hallo, ich bin der Ruby und möchte Euch von mir erzählen. Ich bin ein dreieinhalbjähriger Australian Shepherd Rüde und nehme Euch mit in meine Hundewelt. Es ist ja auch allerhand Aufregendes passiert, seit mein Nachwuchs auf der Welt ist. Ich bin immer noch der freche Rackerdoll, Frauchens Liebe auf 4 Pfoten. Der eingebildete Machohund, dessen Fell in der Sonne glänzt wie reine Seide, ein hübscher Black Tri in drei klasse Farben, ein Hansdampf an allen Stränden. Der Sockenruby, ein liebenswerter Herzensbrecher, der vor Glück im Kreis grinsen und vor Schönheit kaum noch geradeaus laufen kann, und dabei die Nase so hoch trägt, dass er vor lauter Arroganz oftmals über seine Pfoten stolpert. Ich hole täglich für Oma Katze (Frauchens Mutter) die Zeitungen von unserem lieben Nachbarn und trage sie selbstverständlich ganz allein in unser trautes Heim. Ich würde noch ganz andere Dinge mit nach Hause tragen, wenn ich dürfte.
Nachdem mein Herrchen kurz nach unserem Kennenlernen ganz plötzlich aus meinem Leben verschwand, wurde ich der Rudelführer. Ein Träumer, denn Frauchen lief mir den Rang ab, ohne dass ich es gemerkt habe! Na ja egal, ich versuche ständig mein liebes Frauchen von meinen Führungsqualitäten zu überzeugen, leider nur mit mäßigem Erfolg, oder besser gesagt, ohne jeglichen Erfolg. Ja, wir haben oft Meinungsverschiedenheiten über das Bestimmen, was wir machen, und wann wir was machen, aber im Großen und Ganzen weiß ich, wenn Frauchen mir einen scharfen Blick zu wirft, dann sollte ich Ihr besser die Ansagen überlassen, sonst gibt es wieder einen Anschiss und sie macht einen auf beleidigt. Nur, weil ich mal machen will was ich will? Ja es gibt genug Tage, da merkt sie es gar nicht, wie ich der Bestimmer bin und sie mit meinen Blicken um die Pfoten wickle. Ja das kann ich, so süß gucken mit meinen kleinen braunen Bambi Augen das einem das Herz schmilzt. Meine kleinen Baby-Nachwuchs Monster, sind alle hier in meiner Nähe geblieben und haben zum Glück ein schönes warmes Plätzchen gefunden. Keiner der kleinen Racker ist in unser Haus gezogen. Das hätte auch noch gefehlt, denn ein Rudelführer ist genug finde ich! Aber einer drolliger als der andere und natürlich superschick genau wie ich, der eine ist mein Ebenbild. Konkurrenz aus eigenem Haus, das hätte mir gerade noch gefehlt. Ich, Buddy und Emma sind hier die Strandchecker. Wir machen täglich unsere Gegenden unsicher, bis bald mein Nachwuchs versuchen wird, sich in mein Rudel einzuschleichen? Aber sicher nicht mit mir, da kenne ich keine Toleranz. Oft treffen wir meine heißgeliebte Cindy am Strand wieder und Frauchen sucht ganz schnell das Weite. Leider muss ich dann schnell mit, damit Cindy nicht wieder versucht, mich am Strand in einem Gebüsch zu verführen. So wie vor fast zwei Jahren, als Cindy mich bei unseren letzten Treffen um ihre Pfoten wickelte. Damals konnte und wollte ich ihren verliebten Blicken nicht widerstehen. Wir wurden für einen kurzen unbeobachteten Augenblick eins, was nicht ohne Folgen blieb. Jetzt laufen hier noch mehr süße Rackerdolls in unserem Dorf herum. Aber jetzt ist Schluss mit Liebeleien am Hundestrand sagt Frauchen. Fragt mich jemand, was ich denke, wenn ich möchte, und nicht darf? Tja, wenn ich der Rudelführer wäre, aber daran muss ich wohl noch arbeiten.

Mein kleiner Rackerdoll – Eine Liebe auf 4 Pfoten

Hallo, ich bin der Ruby, oder auch Rackerdoll genannt, ein lustiger Zeitgenosse, ein richtiger süßer Sonnenschein eben!Ich kann viele niedliche Hundetricks, im Liegen kriechen, Schubladen öffnen und mit meinen Pfötchen die Augen verstecken, im Sitzen beide Pfötchen geben und mein Schaf vom Ball unterscheiden, Frauchen die gewünschte Kleidung bringen, ihr abends im Bett die Socken ausziehen und sonstige Blödeleien .Meine Lieblingsspeisen sind selbst gebackener Thunfisch in Knochenform, Kekstaler mit lecker Hack und Gemüseeinlage, Hüttenkäse und Joghurtbecher ausschlecken. Sehr gern verstecke ich Frauchens leere Wasserflaschen hinter dem Sofakissen oder stehle die Wäsche von der Leine und vergrabe sie unter der Decke meines Körbchens. Socken und lange Hosen fine ich klasse, mein Frauchen räumt die Wäsche in den Korb und ich wieder raus. Am meisten Spaß macht das in unserem großen Garten, ich stibitze mir ein Teil und Frauchen ruft: Oh, Ruby, bring das sofort wieder hierher!Ich gehe dann in die Spielposition- vorn runter, Hintern hoch - und brumme wie ein wild gewordener Bär. Kommt Frauchen, bin ich schon wieder weg und ab ins Beet damit.
Ich renne durch den ganzen Garten und freue mich meines Lebens, bis Frauchen sagt: Ruby es reicht .O.k., dann hole doch deine Wäsche selbst aus dem Blumenbeet, ich habe jetzt keine Lust mehr zu spielen und mache einen auf beleidigt, nichts darf man als Hund!Ich spiele gerne mal den Kasper, will ständig neue Dinge lernen und kann mit meinen Charme alle um den Finger wickeln und grinsend überlegen, was ich als nächstes für`n Quatsch anstellen könnte.Selbstverständlich habe ich auch ein paar Macken, mein tägliches Geschäft mache ich auf den höchsten Steinen, so dass ich fast vornüberkippe und meine Nasenspitze in den Boden stecke, sieht sehr lustig aus. Dann putze ich mir nach jedem größeren Geschäft meinen Hintern im Gras oder Sand sorgfältig ab. Mein liebes Frauchen dachte schon, ich hätte die Drüsen voll, also los zu unserem Tierarzt, aber Entwarnung, alles in Ordnung, so ist er eben, unser Ruby.
Ich bin ein niedlicher und drolliger Macho- Aussie, sagt mein Frauchen,schön, jung und besonders Intelligent. Ich besitze ein herrliches Gewand aus Schwarzem Fell, das in der Sonne glänzt wie reine Seide. Ein Tricolor mit leichten Nuancen in einem zarten Hellbraun, Schwarz und einer Brust, deren Haare weiß und lang sind wie die eines Championats- Siegers, bei einer Größe von 59 cm und einem Gewicht bei 30 kg reine Muskelmasse, und an meinen vier Pfoten trage ich kleine weiße Söckchen.Ein lebendiger Adonis, wie hingemeißelt stehe ich da, und natürlich lege ich auch eine gewisse Arroganz und Dominanz an den Tag und bin in meinem Rudel gern mal der Bestimmer.

Viel Spaß beim lesen wünschen Fellnase Ruby und Frauchen
Hallo, ich bin der Ruby und möchte Euch von mir erzählen. Ich bin ein dreieinhalbjähriger Australian Shepherd Rüde und nehme Euch mit in meine Hundewelt. Es ist ja auch allerhand Aufregendes passiert, seit mein Nachwuchs auf der Welt ist...
Weihnachten das ist klasse, da stehe ich total im Mittelpunkt, wenn ich glück habe.Es heißt ja nicht umsonst das Fest der Liebe, oder war es der Nächstenliebe? Oder heißt es sogar Hundeweihnachten für Ruby, oder doch nur Weihnachten mit Ruby?
Oma Katze hatte wieder mal einen super Film ausgesucht, wir schautenalle zusammen Marly, ein wirklich frecher Hund. Frauchen wollte malsehen, ob es Hunde gibt, die noch frecher sind als ich...
Mein Liebes Frauchen wird sehr oft angesprochen, ich würde beim Laufen immer so schelmisch grinsen und aussehen wie Hans im Glück! Meine Nase trage ich immer etwas höher als eigentlich nötig, sieht aber ganz wichtig aus, bin deswegen aber auch schon oft gestolpert, weil ich ja nicht sehen kann, wohin ich laufe...
ja wir gehen immer in unserer Nachbarschaft Schafe und Ziegen gucken und dann ist es passiert, ich habe das erste Mal ein echtes Schaf geküsst. Nase an Nase standen wir uns gegenüber, ich ganz lieb wie immer, bis sich das Schaf erschrocken hat und blitzschnell umdrehte...
Damit der Strandurlaub mit dem Vierbeiner erholsam wird, ist es vor allem wichtig, Rücksicht zu nehmen...
Endlich geht es weiter mit den lustigen und authentischen Rubygeschichten! Ein muss für alle Fans, die drollige Fellnasengeschichten zum Schmökern und Schmunzeln lieben.Ruby lädt große und kleine Hundefreunde in seine zauberhafte und kunterbunte Welt ein. Mal aus der Sicht des Hundes,mal aus der Sicht des Halters erzählt, wickelt Ruby seine Leser mit treuen Blicken um die Pfoten.
Oh nein, es regnete tagelang in Strömen und ich hatte mich schrecklicherkältet und huste, was die Lunge hergab. Die Nase läuft wie einWasserfall und Frauchen holte das schreckliche Regencape was sie mir mal mitgebracht hatte wieder aus dem Schrank...
Ein Spaziergang mitten in der Nacht mit einem Liebeshungrigen Aussie Namens Ruby, was für eine Freude!
Das war ja wieder eine Nacht, Ruby ist verliebt und kann nachts nicht mehr richtig schlafen...
Bitte geben Sie allen Tieren eine Chance, nicht nur den jungen!Der Kopf und der Bauch sagen beim Anblick junger Tiere sofort, den will ich haben!
Wie selbstverständlich verlangt mein Hund von mir, das ich ihn beim Wald Spaziergang die Zweige und Äste aus dem Hintern fummle, die sich in seinem langen Fell am Hinterteil durch das wilde Verteilen seiner Duftstoffe eingenistet haben...
Kostenlos anmelden
MY dogSpot - LOGIN
Passwort vergessen?
Gerade online
ruebenerd
ruebenerdOnline seit
6 Minuten
pband1
pband1Online seit
11 Minuten
mopeatze
mopeatzeOnline seit
16 Minuten
Dreavoss
DreavossOnline seit
24 Minuten