Hundekolumnen - dogSpot.de

Hundewissen

Willkommen in der Welt des Hundewissens. Hier findest Du alles rund um den Hund. Du brauchst Tipps bei der Erziehung,
hast Fragen zur Ernährung Deines Lieblings oder suchst Infos zum Thema Hundesport, Hunderassen
und vielem mehr? Im Hundewissen-Bereich auf dogSpot findest Du die Antworten
auf Deine Fragen.

Kolumnen

Über die dogSpot-Kolumne
In der dogSpot-Kolumne findest Du spannende Artikel aus der Community, von Partnerseiten oder anderen qualifizierten Autoren. Von medizinischen Beiträgen über hilfreiche Infos & Tipps - hier findest Du alles rund um den Hund!
Die dogSpot-Kolumne
Immer wieder hört man in den Nachrichten, dass erneut ein Hund an einer unbedachten Ernährung gestorben ist. Doch wie kommt das zustande? Wir alle wissen das Schokolade nicht gut für Hunde ist, doch was macht es mit dem Körper und gibt es noch andere gefährliche Lebensmittel? Ja, es gibt sie! Und wir klären Dich nun auf, über die große Gefahr im Alltag!
Unsere Vierbeinigen Freunde haben eine gefährliche Angewohnheit im Sommer. Sie trinken nämlich viel zu wenig! Das kann schwere Folgen haben, denn insbesondere im Sommer bei heißen Temperaturen, kann sich der Wasserbedarf der Hunde um einiges vervielfachen.Es drohen ernste Erkrankungen wie Blasensteine oder Nierenleiden, schlimmstenfalls sogar ein Hitzschlag. Um das zu vermeiden, findest Du hier 5 wertvolle Tipps, wie Du Deinen Hund dazu bringen kannst auch bei solchen Temperaturen genug zu trinken.
Über Thomas Backhaus
Thomas Backhaus ist seit dreißig Jahren Tierarzt und hat auch eine zusätzliche Ausbildung zum Heilpraktiker. Die ganzheitliche und langfristige Gesundheit seiner tierischen Patienten war ihm schon immer ein besonderes Anliegen, weshalb er seine eigene 5-E Lehre entwickelte, die an die chinesische Lehre der fünf Elemente angelehnt ist, und das Immunsystem der Tiere in besonderem Maße fördert.
Die Tierarztkolumne von Thomas Backhaus
Die Ernährung der trächtigen bzw. der laktierenden Hündin muss mit einer angepassten Energie- und Nährstoffversorgung sowohl ihren eigenen Bedarf als auch den der Embryonen bzw. neugeborenen Welpen abdecken.
Hand aufs Herz – wie viel füttern Sie Ihrem Hund? Einfach „frei nach Schnauze“? Oder wiegen Sie täglich Gramm-genau ab? Oder heute mal so und morgen ganz anders?
Über Karin Bührle
Die Praxis wird ganzheitlich geführt, damit findet sich für jede Erkrankung Ihres Tieres die bestgeeignete Therapie. Ob rein schulmedizinisch, in Kombination mit den alternativen Heilverfahren oder ausschließlich über Naturheilverfahren: ganz nach Ihrem Wunsch und natürlich unter der Prämisse, Ihrem erkrankten Tier auf die beste und schnellst mögliche Weise zu helfen und damit für Heilung zu sorgen.
Die Karin Bührle Kolumne
Die Überlegung, Goldimplantate als Dauerakupunktur verwenden zu können resultiert aus dem Einsatz reiner Akupunkturanalgesie bei Operationen. Das bedeutet, der Operationsbereich wurde allein durch eine entsprechend eingesetzte Akupunktur schmerzfrei gehalten. Vielfach eingesetzt wurde diese Analgesie bei Kaiserschnittoperationen beim Rind. Anfangs wurde bei Arthrosepatienten eine Goldakupunktur durchgeführt, wobei die Golddrahtstückchen nur an bestimmte Akupunkturpunkte gesetzt wurden. Die Wirkung hierbei war nicht in allen Fällen zufriedenstellend. Die Goldimplantation nach der Wiener Methode von Andreas Zohmann und Markus Kasper ist die überzeugendste Variante des Einsatzes von Goldimplantaten bei degenerativen Gelenkserkrankungen bei Hund und Katze.
Über die Ursachen der Magendrehung des Hundes wird viel spekuliert, die Hundebesitzer sind verunsichert und können diese Problematik nur sehr schwer einschätzen. Eines ist ganz klar: Hat der Hund eine Magendrehung, muss er sofort und zwingend operiert werden, sonst kann ihm nicht geholfen werden. Aber wer sagt denn, dass eine Magendrehung nicht im Vorfeld erkannt, behandelt oder sogar verhindert werden kann?
Über Daniela Müller
Daniela Müller ist selbstständige Rechtsanwältin und auf alle rechtlichen Fragestellungen "Rund um das Tier" besonders spezialisiert. Bundesweit arbeitet Sie mit Privatpersonen, Züchtern, Verbänden und Tierschutz-organisationen zusammen.
Die Daniela Müller Kolumne
„Gutgläubiger Erwerb vom Nichtberechtigten“ juristischer und alltagsferner könnte eine Formulierung kaum sein, werden Sie denken. Was verbirgt sich aber dahinter? Was hat das mit mir zu tun? An alltäglichen Situationen mangelt es nicht. Ob Urlaub, Krankheit oder Umzug – manchmal ist es notwendig, den Hund vorübergehend in Betreuung zu geben. Manchmal stehen Freunde und Familie zur Verfügung, zuweilen wird ein Tiersitter über Kleinanzeigen gefunden. Man ist beruhigt. Doch dann bei der Abholung des geliebten Vierbeiners der Schock: Der vermeintlich so liebe Hundesitter hat den ihm anvertrauten Schützling einfach verkauft. Sei es aus Gewinnstreben oder vor der Überzeugung, dass Sie langfristig nicht für ihn hätten sorgen können. Darf der das?
Über die Kastration bei Hunden wird oft diskutiert, doch ist sie wirklich sinnvoll und wann sollte sie gemacht werden?
Über Sabina Pilguj
Ab sofort gibt es für die fleißigen Leser unter euch, neue aufregende Kolumnen von der engagierten psychotherapeutische Heilpraktikerin, Tierpsychologin (ATN) und Begründerin der Methode "Dog Reläx", Yogalehrerin und Buchautorin Sabina Pilguj!
Die Sabina Pilguj Kolumne
Eine vertrauensvolle Bindung zwischen Mensch und Hund ist die Basis für ein entspanntes Zusammenleben. Doch wie schafft man eine gute Bindung? Denn Bindung hat nichts mit Gehorsamkeit zu tun...
Der Jahreswechsel bringt nicht für alle Zwei- und Vierbeiner Freude mit sich. Der Brauch in der Silvesternacht mit hellem Licht, Knall, und Getöse die Geister zu vertreiben, versetzt so manchen Hund (und Mensch) in Angst und Panik....
Über VDH
Der VDH ist die führende Interessenvertretung aller Hundehalter in Deutschland – die erste Adresse rund um das Leben mit Hund, den Hundesport und die Hundezucht. Mit seinen Wurzeln im Jahre 1906, repräsentiert der VDH heute mehr als 650.000 Mitglieder. Der VDH ist die Dachorganisation von bundesweit rund 175 Mitgliedsorganisationen. Über 250 verschiedene Hunderassen werden in den Zuchtvereinen des VDH betreut und unter strengen Kontrollen gezüchtet.
Die VDH Kolumne
Was für manche wie ein gemächlicher Zeitvertreib auf umgepflügten Äckern aussieht, ist in Wirklichkeit ein spannender Sport. Bei der Fährtenarbeit können Hunde Fähigkeiten unter Beweis stellen, die erstaunlich sind.
Gehorsam und freudige Teamarbeit zwischen Hund und Mensch sind die Tragsäulen der aus England stammenden Hundesportart Obedience. In verschiedenen Situationen wird kontrolliertes Verhalten abverlangt; dabei spielen Arbeitswille, Arbeitsgeschwindigkeit und Präzision in den Ausführungen der Übungen eine Rolle.
Über Anja Müller
Anja Müller ist studierte Hundetrainerin (Akademie für Tiernaturheilkunde (ATN)) und Geschäftsführerin der Pullacher Hundeschule MyDogs Anja Müller&Chris Kattin. Neben der Hundetrainertätigkeit therapiert Anja Müller verhaltensauffällige Hunde – unter anderem mit der Organisation Beschützerinstinkte e.V., um ihnen eine Chancen auf Vermittlung zu ermöglichen. Ob bei dem „normalen“ Hundetraining oder der Arbeit mit den sogenannten „Problemhunden“ ist Anja Müllers oberstes Gebot, die positive Verstärkung und der Einsatz von Markern.
Die Anja Müller Kolumne
Der lang ersehnte Welpe ist nun endlich bei seiner neuen Familie eingezogen, so süß und winzig. Aber genau so kann dieses zauberhafte Geschöpf einen an den Rand der Verzweiflung treiben..
Es gibt über 390 verschiedene Rassen, und die Anzahl der Rassehunde wächst. Doch woher soll ich jetzt wissen, welcher Hund zu mir passt?Hier findest Du Tipps vom Experten!
Über Henry Zarzitzky
Henry Zarzitzky ist erfolgreicher Hundetrainer mit einem breiten Angebot an individuellenErziehungsstrategien. Durch seine langjährige Tätigkeit mit und für den ErfogstrainerThomas Baumann gilt er als Spezialist für die alltagsgerechte Familienhunderziehung vorallem im Bereich schwierige Hunde, er ist anerkannter Gutachter für das Hundewesen undInhaber beider Qualitätssiegel bei pet-group.
Henry Zarzitzky
Die Stellung des Hundes in unserer heutigen Gesellschaft ist die eines Familienmitgliedes und das finde ich auch gut so, allerdings wird in vielen Familien einfach zufiel vom Hund verlangt.
Die Basis für ein harmonisches und unbeschwertes Miteinander von Mensch und Hund ist eine vertrauensvolle Beziehung.Gerade dann, wenn ein Hundewelpe in seine Menschenfamilie kommt, ist es sehr wichtig vertrauensvolle Maßnahmen zu etablieren um Vertrautheit zu schaffen.
Über Mein Hund & ich
Hunde machen Spaß, Hunde machen uns glücklich!Das ist das Motto von Mein Hund & ich, dem unterhaltenden Magazin rund um den besten Freund des Menschen. Ob Gesundheit, Ernährung, Erziehung, Verhalten, Rassen, Freizeit mit Hund oder Hundesport – hier erfährt der Leser alles, was er wissen muss, damit das Leben mit Vierbeiner zum echten Vergnügen wird. Abgerundet wird das Ganze durch anrührende, spannende und amüsante Reportagen, aktuelle Trends, Urteile und vieles mehr.
Die Mein Hund & ich Kolumne
Immer wieder verlaufen sich Hundehalter im Paragraphendschungel des deutschen Rechts. Was ist eigentlich erlaubt und was nicht?
Um nun ein wenig Licht ins Dunkle zu bekommen kannst Du nun in regelmäßigen Abständen Informationen und Wissenswertes aus dem Bereich Hund & Recht erfahren.
Darf ein fremder Hund auch mal über Nacht in der Mietwohnung bleiben, auch wenn im Vertrag auf die Tierhaltung verzichtet wurde? Eine kniffelige Frage! Die Antwort findest Du im spannenden zweiten Teil der "Mein Hund & Ich"-Kolumne!
Außerdem gibt es Wissenswerte für Autofahrer, welche öfter mit ihrem Hund unterwegs sind!
Über Kirsten Kohl
Kirsten Kohl ist gelernte Kosmetikerin und psychologische Beraterin und macht sie eine Ausbildung im Fernstudium zur Tiertherapeutin.Nach ihrem ersten Buch „Mein kleiner Rackerdoll - Eine Liebe auf 4 Pfoten“ hat sie jetzt einweiteres Buch zum Schmökern und Schmunzeln, über ihre charmante Fellnase Ruby geschrieben.Exklusiv auf dogSpot stellt sie nun ein paar ihrer tollen und lustigen Geschichten vor.
Kirsten Kohl
Hallo, ich bin der Ruby und möchte Euch von mir erzählen. Ich bin ein dreieinhalbjähriger Australian Shepherd Rüde und nehme Euch mit in meine Hundewelt. Es ist ja auch allerhand Aufregendes passiert, seit mein Nachwuchs auf der Welt ist...
Weihnachten das ist klasse, da stehe ich total im Mittelpunkt, wenn ich glück habe.Es heißt ja nicht umsonst das Fest der Liebe, oder war es der Nächstenliebe? Oder heißt es sogar Hundeweihnachten für Ruby, oder doch nur Weihnachten mit Ruby?
Über Frank & Sandra Neupold
Frank und Sandra Neupold haben zwei Handicap-Hunde namens Joschi & Wilkin, die im Rolli fahren. Sie setzen sich speziell für den Tierschutz ein und haben sich zum Ziel gesetzt Handicap-Hunden bzw. Tieren oder Menschen zu helfen, mit dieser besonderen Situtaion umzugehen. Für dogSpot erzählen sie nun die herzergreifendeGeschichte,über das Leben als Handicap-Hund, aus der Sicht von ihrem Hund Joschi.
Frank & Sandra Neupold
Mein Name ist Joschi, ich bin wohl ein bisschen über drei Jahre alt oder jung, das mag man sehen wie man will, aber ich habe schon eine Menge zu erzählen und das möchte ich für all meine Freunde jetzt einmal machen.....
Hallo ich bin es wieder der Joschi und möchte nun mal erzählen wie es mir seit dem Auszug aus dem Tierheim geht.Ich der kleine nicht gehende Fremdling bin am 24.04.2008 bei meinen Pflegeeltern eingezogen und was hab ich dort entdeckt...
Über Tierarzt Dr. Spangenberg
Dr. Rolf Spangenberg, geboren am 7. Februar 1932 in Hamburg, wollte seit seinem sechsten Lebensjahr Tierarzt werden. Nach seinem Abitur studierte er deshalb Veterinärmedizin in Gießen, Hannover und Berlin. Neben seiner Arbeit als Tierarzt und seinem Engagement im Tierschutz war er auch journalistisch tätig und schrieb mehrere Bücher.Heute gibt der Heimtierdoktor in zahlreichen Zeitungen, Zeitschriften sowie Radiosendungen Tippszur Tiergesundheit. Und wenn dann noch Zeit bleibt, geht er mit seiner Frau auf Reisen,wandert viel und machte auch das Sportabzeichen. Es gibt außer Zecken und Haifischen kaumeine Tierart, die Rolf Spangenberg nicht mag.
ZZF-Kolumne mit Tierarzt Dr. Rolf Spangenberg
Katzen können ihre körperlichen Leiden sehr gut verstecken – auch im hohen Alter lassen sie sich nicht anmerken, wenn es ihnen nicht gut geht. Selbst Katzen mit Knochenbrüchen können noch auf dem Schoß schnurren, obwohl sie starke Schmerzen haben. Katzenhalter sollten ihren alternden Stubentiger also genau beobachten, wenn er ruhiger und stiller wird. Ist das nur eine Alterserscheinung oder ist das Tier krank?
Seinen tierischen Liebling möchte man gern hin und wieder verwöhnen. Dabei gilt es zum einen Augenmaß zu bewahren und dem Tier nicht zu viele Leckerlis zu geben, zum andern dürfen Tiere nur artgerecht naschen. Denn vieles, was uns schmeckt, schadet den Tieren.
Über Dr. Markus Eickhoff
Dr. Markus Eickhoff hat sowohl ein abgeschlossenes Studium der Human-Zahnmedizin (1993) als auch der Tiermedizin (1999) vorzuweisen und ist Spezialist für Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde bei Tieren. Neben seiner täglichenArbeit als Tierarzt in seiner Tierärztlichen Fachpraxis für Zahn-, Mund- und Kieferhelkunde ist erPräsident der Deutschen Gesellschaft für Tierzahnheilkunde, sowie Autor verschiedener Fach- undSachbücher zur Tierzahnheilkunde.
Dr. Markus Eickhoff Kolumne
Die Zähne des Hundes sind großen Belastungen ausgesetzt. Ob es um das Tragen von Steinen und Stöcken, dem Zerren an der Leine,dem Arbeiten am Ärmel oder um das Zerteilen von harten Futterbrocken geht. Insbesondere die funktionell wichtigsten und am stärkstenbeanspruchten Fangzähne (Canini) und Reißzähne können dabei an ihre Grenzen stoßen und abbrechen.
...bedarf es heute ein wenig Aufmerksamkeit und Pflege. Denn Erkrankungen in der Mundhöhle sind sehr häufig. In einer Studie mit 40 000 Hunden stellen sie die häufigsten Erkrankungen überhaupt dar.
Über Thomas Baumann
Thomas Baumann, erfolgreicher Buchautor und renommierter Hundetrainer,arbeitet seit rund 25 Jahren beruflich mit Hunden. Dabei hat er sich insbesondere auf den Umgang mitso genannten Problemhunden und auf die Konditionierung von Spürhunden spezialisiert.Zudem engagiert er sich als Gründer der Dogworld-Stiftung, Lebenshilfe für verwaiste Hunde,für Tierheimhunde.
Thomas Baumann Kolumne
Wenn es um Erläuterungen zur Handfütterung geht, so darf der Futterbeutel in keinem Fall fehlen. Auf eine äußerst simple Weise lassen sich die Handfütterung, ursprüngliche Elemente des Jagdverhaltens, Besitzer-Fokus und auslastende Nasenarbeit miteinander verbinden
Die Erstellung eines Investitionsplanes – ob mit oder ohne Trainer – ist ein wesentlicher Erfolgsgarant in der Umsetzung einer effektiven Hand-fütterung. Damit sind wir bereits beim fünften wesentlichen Kernelement einer effektiven Handfütterung.
Über Heidinger
Albrecht Heidinger kann ohne zu übertreiben als Koryphäe im Turnierhundesport bezeichnet werden. Als Sohn des Mitbegründers des THS war er von Anfang an tief mit diesem Sport verankert und hat seither tausenden Trainer den Turnierhundesport durch Seminar und Artikel näher gebracht. Auf dogSpot stellt er nun sein Wissen zusammen mit seinem Vater Hans Heidinger zur Verfügung.
Heidinger Kolumne
Laufen ist in, laufen ist gesund, laufen macht Spaß und laufen mit dem Hund in Gottes freier Natur erst recht. Das bringt beiden Team-Mitgliedern etwas: Dem Hund und dem Menschen mehr Bewegung an der frischen Luft. Nicht zu unterschätzen ist dabei...
Typische Lautgebungen auf einem Hundesportplatz: „Fuß“, „Sitz“, „Platz“, „Steh“, „Hier“! Mehr oder minder laut – aber dennoch ständige akustische Begleiter des Übungsbetriebes. Mit diesen Hörzeichen wird Gehorsam von den Vierbeinern eingefordert; angesagte Übungen sind vom Hund möglichst freudig, schnell und präzise auszuführen.
Über Mensch mit Hund
Seit mehr als 13 Jahren hat die ehemalige Hardlinerin in der Hundeerziehung viele Erfahrungen gesammelt.Aus dieser Erfahrung heraus gründete sie vor 10 Jahren eine Hundeschule, die von Anfang an auf Gewaltverzichtet. Heute lebt sie mit Ihrer Lebensgefährtin und ihren sechs Hunden, von denen 3 stark sehbehindertoder ganz blind sind, in Oberbayern.
Mensch mit Hund Kolumne
Es gibt Tage, die sind öd und grau und das Aufstehen ist schon eine Zumutung. Man schleppt sich so dahin, erledigt seine Aufgaben nach Vorschrift, aber ohne Elan, latscht mit seinen Hunden durch die Gegend und hofft auf den Abend, wenn alles vorbei ist. Aber...
Es ist Zeit, die Hunde zu lüften und bei dem tollen Wetter wird das ein Gassigang, der das Herz erheben wird. Eigentlich will ich ja nur die vier mobilen Hunde Wonda, Chili, Taco und Felix mitnehmen,aber...
Über Michael Grewe
Michael Grewe ist einer der bekanntesten Hundetrainer im deutschsprachigen Raum undMitbegründer sowie Inhaber von Canis-Zentrum für Kynologie. Seine Arbeit beschränkt sichkeineswegs nur auf die Hundeausbildung. Neben der Arbeit mit schwierigen undaggressiven Hunden, ist er auch als Dozent und Autor tätig.
Michael Grewe Kolumne
Im Grunde leben wir doch, was das Soziale angeht, ineiner relativ körperlosen Zeit. Körperlichkeit ist eherverpönt und gelingt vielen Menschen weder im Gutennoch im Bösen. Von Schmusen und Streicheln bis hinzum Festhalten und Begrenzen, fällt es Menschen schwer,damit unkompliziert aus dem Bauch heraus zu handeln.Und am Ende gehört doch alles irgendwie zusammen.Dann wird umfassend erzogen oder entwickelt.
Im Spiel der Welpen untereinander kann man auch beobachten, wie sie ihr gesamtes angeborenes Verhalten völlig durcheinander und auch der Situation nicht angepasst zeigen. Hier vermischen sich die so genannten Funktionskreise. Beschränken wir uns auf Jagd- und Aggressionsverhalten, haben wir es beim Jagen mit dem Funktionskreis des „stoffwechselbedingten Verhaltens“ zu tun.
Über AkteHund
Die AkteHund, ein Expertenmagazin geführt von der Chefredakteurin Kitty Simione ist keinHochglanzmagazin aber trumpft dafür umso mehr mit hochkarätigen Artikeln der großenHunde-Experten aus der Schweiz, Österreich und Deutschland. Exklusiv für dogSpot stellt Sie nuneinen kleinen Ausschnitt aus Ihrem Repertoire zu Verfügung.
AkteHund Kolumne
Einer der aufregendsten und zugleich wichtigsten Bereiche im Verhalten des Hundes ist das Spiel. Im neusten Artikel AkteHund auf dogSpot werden uns die Erkenntnisse des bekannten Hundetrainers Michael Grewe und der Forscherin Dr. Dorit Feddersen-Petersen näher gebracht.
Dr. Silke Wechsung referiert zum Thema Mensch & Hund: Beziehungsqualität und Beziehungsverhalten:
Seit Generationen ist der Hund das liebste Haustier vieler Menschen. Er wird geliebt, gehätschelt, ausgebildet, abgerichtet, vernachlässigt und für diverse Dinge instrumentalisiert. Er ist...
Über Diana Eichhorn
Diana Eichhorn, VOX Moderatorin des Magazins „hundkatzemaus“, greift in ihrer regelmäßigerscheinenden Kolumne spannende Themen rund um den Hund auf und gibt hilfreiche Tippssowie Ratschläge.
Diana Eichhorn Kolumne
Bestimmt kennen Sie auch irgendjemanden, der einen Hund mit einer Allergie hat, oder vielleicht kennen Sie das Problem ja auch aus eigener Erfahrung.Nicht nur bei uns Menschen treten immer häufiger diese Überreaktionen des Immunsystems auf bestimmte Fremdsubstanzen (sogenannte Allergene) auf, sondern mittlerweile auch bei unseren Haustieren.
Also, um es schon mal gleich vorweg zu nehmen, ich benutze Halsband und Geschirr. Mittlerweile gibt es ja Beides in unbeschreiblich vielen Qualitäten, Farben und Formen, sodass die Frage wofür man sich entscheidet, davon nicht abhängig sein sollte. Natürlich wird viel diskutiert, was gesünder, sinnvoller oder auch praktischer ist. Aber das lässt sich nicht allgemeingültig beantworten, denn es kommt immer auf die jeweilige Situation an und wie das Zusammenspiel zwischen Mensch & Hund ist.
Über Barbara Schilling Kolumne
Barbara Schilling, Autorin der Hundebuchreihe „Columbo“, schreibt für dogSpot humorvolleund spannende Kurzgeschichten über ihren Golden Retriever Columbo,dem Star der Buchreihe.
Barbara Schilling Kolumne Kolumne
Bei mir rappelt´s in der Kiste! Tatsächlich tut es das, denn ich nehme das heute mit dem Mist wörtlich beim Spaziergang über Feld und Flur. Noch warm und dampfend liegen sie vor mir – tut mir echt leid Frauchen, aber für Pferdeäpfel hab ich nun mal eine Schwäche...
Heute Morgen weckt mich das leise Pfeifen meines Frauchens. Das nutzt sie immer, wenn ich a) zu weit weg oder b) ich zu faul bin, um aufzustehen oder c) wenn beides der Fall ist wie an diesem Morgen.
Kostenlos anmelden
MY dogSpot - LOGIN
Passwort vergessen?
Gerade online
brigitte6
brigitte6Gerade
eingeloggt
vrodhorst
vrodhorstOnline seit
19 Minuten
tatjana666
tatjana666Online seit
20 Minuten
*Ann*
*Ann*Online seit
27 Minuten