Hundekolumnen - dogSpot.de

Ernährung

Auf den ersten Blick scheint die Ernährung des Hundes nicht sonderlich schwer zu sein. Doch sind wir mal ehrlich. Wissen wir
wirklich, was wir unserem Hund füttern dürfen, damit er vollkommen gesund bleibt? Hier findest Du die Antworten
auf diese und noch viele weitere Fragen rund um die Ernährung des Hundes.

Kolumnen

Über die dogSpot-Kolumne
In der dogSpot-Kolumne findest Du spannende Artikel aus der Community, von Partnerseiten oder anderen qualifizierten Autoren. Von medizinischen Beiträgen über hilfreiche Infos & Tipps - hier findest Du alles rund um den Hund!
Die dogSpot-Kolumne
Immer wieder hört man in den Nachrichten, dass erneut ein Hund an einer unbedachten Ernährung gestorben ist. Doch wie kommt das zustande? Wir alle wissen das Schokolade nicht gut für Hunde ist, doch was macht es mit dem Körper und gibt es noch andere gefährliche Lebensmittel? Ja, es gibt sie! Und wir klären Dich nun auf, über die große Gefahr im Alltag!
Beim Betreten eines Tierfuttermarktes werden wir von einer überwältigen Fülle überrascht, die uns die Tierfuttermittelindustrie für unsere Vierbeiner bietet.Nassfutter, Trockenfutter, Flockenfutter, Frostfutter. Verpackt in Dosen und Beutel, Säcke und Schälchen, Würste und Tiefkühlverpackungen.Es gibt Futter für Welpen, Junghunde, Senioren... Für große und kleine Rassen. Für aktive Hunde, fettleibige, sensible Hunde.. Für Hunde mit Herzproblemen, mit Verdauungsbeschwerden, mit Haut- und Fellproblemen. Es gibt Diätfutter und Biofutter, so genanntes Premiumfutter und „oh Wunder“ sogar vegetarisches Futter für dem Fleischfresser Hund.
Über Thomas Backhaus
Thomas Backhaus ist seit dreißig Jahren Tierarzt und hat auch eine zusätzliche Ausbildung zum Heilpraktiker. Die ganzheitliche und langfristige Gesundheit seiner tierischen Patienten war ihm schon immer ein besonderes Anliegen, weshalb er seine eigene 5-E Lehre entwickelte, die an die chinesische Lehre der fünf Elemente angelehnt ist, und das Immunsystem der Tiere in besonderem Maße fördert.
Die Tierarztkolumne von Thomas Backhaus
Die jetzige Sommerzeit ist eine Domäne für Zecken und Co. Sie haben etwas gegen Parasiten bei Ihrem Hund? Mit Recht - Würmer, Flöhe und Zecken wollen weder Ihr Hund noch Sie als Frauchen oder Herrchen haben...
Eine grundsätzliche Frage für Hundebesitzer ist sicher, ob es ein Fertigfutter für den Familienhund sein soll oder ob sie selber kochen oder roh füttern, also barfen möchten. Nach den bisherigen Informationen zu Fertigfutter steht heute Barfen im Mittelpunkt unserer Kolumne.
Über Karin Bührle
Die Praxis wird ganzheitlich geführt, damit findet sich für jede Erkrankung Ihres Tieres die bestgeeignete Therapie. Ob rein schulmedizinisch, in Kombination mit den alternativen Heilverfahren oder ausschließlich über Naturheilverfahren: ganz nach Ihrem Wunsch und natürlich unter der Prämisse, Ihrem erkrankten Tier auf die beste und schnellst mögliche Weise zu helfen und damit für Heilung zu sorgen.
Die Karin Bührle Kolumne
Was ist genau ist barfen eigentlich? Worauf muss man achten?All dies erfährst Du in dieser Kolumne!
Über Tierarzt Dr. Spangenberg
Dr. Rolf Spangenberg, geboren am 7. Februar 1932 in Hamburg, wollte seit seinem sechsten Lebensjahr Tierarzt werden. Nach seinem Abitur studierte er deshalb Veterinärmedizin in Gießen, Hannover und Berlin. Neben seiner Arbeit als Tierarzt und seinem Engagement im Tierschutz war er auch journalistisch tätig und schrieb mehrere Bücher.Heute gibt der Heimtierdoktor in zahlreichen Zeitungen, Zeitschriften sowie Radiosendungen Tippszur Tiergesundheit. Und wenn dann noch Zeit bleibt, geht er mit seiner Frau auf Reisen,wandert viel und machte auch das Sportabzeichen. Es gibt außer Zecken und Haifischen kaumeine Tierart, die Rolf Spangenberg nicht mag.
ZZF-Kolumne mit Tierarzt Dr. Rolf Spangenberg
Seinen tierischen Liebling möchte man gern hin und wieder verwöhnen. Dabei gilt es zum einen Augenmaß zu bewahren und dem Tier nicht zu viele Leckerlis zu geben, zum andern dürfen Tiere nur artgerecht naschen. Denn vieles, was uns schmeckt, schadet den Tieren.
Mit acht bis zwölf Wochen dürfen Welpen in ihr neues Zuhause ziehen. Für die Tiere bedeutet der Umzug auch: Trennung von den Geschwistern und der Fürsorge ihrer Mutter. Die Vierbeiner kommen in eine völlig neue Umgebung...
Über Thomas Baumann
Thomas Baumann, erfolgreicher Buchautor und renommierter Hundetrainer,arbeitet seit rund 25 Jahren beruflich mit Hunden. Dabei hat er sich insbesondere auf den Umgang mitso genannten Problemhunden und auf die Konditionierung von Spürhunden spezialisiert.Zudem engagiert er sich als Gründer der Dogworld-Stiftung, Lebenshilfe für verwaiste Hunde,für Tierheimhunde.
Thomas Baumann Kolumne
Das zuerst genannte Kernelement der Handfütterung ist der verpflichtende Wegfall der regelmäßigen Fütterung. Dass Regelmäßigkeit bei der Nahrungsaufnahme erfolgshemmend sein muss, leuchtet schnell ein. Denn mit einer beispielsweise zweimal täglich vorgenommenen Fütterung um 08.00 Uhr und um 20.00 Uhr wird sehr schnell die Erwartungshaltung des Hundes auf diese Zeitbereiche vergleichsweise einseitig konditioniert...
Über Mensch mit Hund
Seit mehr als 13 Jahren hat die ehemalige Hardlinerin in der Hundeerziehung viele Erfahrungen gesammelt.Aus dieser Erfahrung heraus gründete sie vor 10 Jahren eine Hundeschule, die von Anfang an auf Gewaltverzichtet. Heute lebt sie mit Ihrer Lebensgefährtin und ihren sechs Hunden, von denen 3 stark sehbehindertoder ganz blind sind, in Oberbayern.
Mensch mit Hund Kolumne
Unsere Hunde jagen wie Seuche. Alles! Kälber, Kühe, Ochsen, Stiere, Hühner, Puten und natürlich Fische. Und Rehe. Also, nein, genau gesagt tun sie das natürlich nicht, aber sie müssten es tun...
Über Naturaldogfood
Susanne Reinerth, die Autorin von Naturaldogfood und anerkannte Ernährungsexpertin hat mit Ihrem Buchbereits vielen Hundebesitzern und Hunden geholfen. Nun stellt Sie ihr fundiertes Wissen den Besuchern vondogSpot zur Verfügung.
Naturaldogfood Kolumne
Beim Betreten eines Tierfuttermarktes werden wir von einer überwältigen Fülle überrascht, die uns die Tierfuttermittelindustrie für unsere Vierbeiner bietet.Nassfutter, Trockenfutter, Flockenfutter, Frostfutter. Verpackt in Dosen und Beutel, Säcke und Schälchen, Würste und Tiefkühlverpackungen.Es gibt Futter für Welpen, Junghunde, Senioren... Für große und kleine Rassen. Für aktive Hunde, fettleibige, sensible Hunde.. Für Hunde mit Herzproblemen, mit Verdauungsbeschwerden, mit Haut- und Fellproblemen. Es gibt Diätfutter und Biofutter, so genanntes Premiumfutter und „oh Wunder“ sogar vegetarisches Futter für dem Fleischfresser Hund.
Über Diana Eichhorn
Diana Eichhorn, VOX Moderatorin des Magazins „hundkatzemaus“, greift in ihrer regelmäßigerscheinenden Kolumne spannende Themen rund um den Hund auf und gibt hilfreiche Tippssowie Ratschläge.
Diana Eichhorn Kolumne
Bestimmt kennen Sie auch irgendjemanden, der einen Hund mit einer Allergie hat, oder vielleicht kennen Sie das Problem ja auch aus eigener Erfahrung.Nicht nur bei uns Menschen treten immer häufiger diese Überreaktionen des Immunsystems auf bestimmte Fremdsubstanzen (sogenannte Allergene) auf, sondern mittlerweile auch bei unseren Haustieren.
Ich bin sicher, auch sie haben das in ihrem Leben als Hundebesitzer schon mal erlebt. Da steht man vor dem Regal im Tierfutter- oder Supermarkt und hat einfach keinen Plan, welcher der vielen bunten Verpackungen man nun in seinen Einkaufswagen legen soll. Die Auswahl an Hundefutter – egal ob trocken oder nass - ist riesig und verwirrend.
Über Barbara Schilling Kolumne
Barbara Schilling, Autorin der Hundebuchreihe „Columbo“, schreibt für dogSpot humorvolleund spannende Kurzgeschichten über ihren Golden Retriever Columbo,dem Star der Buchreihe.
Barbara Schilling Kolumne Kolumne
Ich weiß nicht, wie es Ihnen geht. Aber ich liebe sie. Diese dicke saftige gelbe Knolle. Die Kartoffel! Und obwohl mein liebster Vierbeiner nur indirekt mit mir verwandt ist, scheint er in dieser Hinsicht total „nach mir zu kommen“...
Kostenlos anmelden
MY dogSpot - LOGIN
Passwort vergessen?
Gerade online
Veradahl
VeradahlOnline seit
2 Minuten
Shibaherz
ShibaherzOnline seit
33 Minuten