Zwei Rüden unter sich... Verhältnis unter einander verbessern...?

_Tyson
  • Forenwelpe
Beiträge: 21
Hallo,

ich habe einen eigenen Boxerrüden (4 Jahre, kastriert) und schon seit mehr als 6 Monaten einen Schäferhund-Mischlings-Rüden ( 6 Jahre, kastriert, hatte noch nie eine richtige Bezugsperson außer mich, keine schöne Vergangenheit hinter sich).

Die beiden haben sich anfangs sehr sehr verstanden. Zwei mal hatten sie sich aufgrund von Futter gebißen, seit dem ist Sense. Wenn der Schäfi meinen Boxer schon nur sieht geht die Knurrei los. Besonders schlimm ist, wenn er meinen Boxerrüden so bedrängt, dass dieser nicht ausweichen kann, dann beißen sie sich sehr heftig.

Ich habe einfach mal ein Video bei Youtube hochgeladen. So wie er sich dort verhält, verhält er sich immer wenn er meinen Boxerrüden nur sieht... Die Situation ist für uns alle sehr traurig.

Der Schäfi hat sehr schlechte Vermittlungschancen, deshalb haben wir für ihn einen guten Gnadenhof in Aussicht, würden ihn aber eventuell behalten, wenn sich etwas an der "Harmonie" zwischen den beiden ändern würde...



Vielleicht hat ja jemand einen Tip für mich, wie ich die Akzeptans verbessern kann?

Liebe Grüße
Mark
Miilo&Amy
  • Forenwelpe
Beiträge: 130
Hm, wie verhälst Du Dich denn, wenn es zwischen den beiden kracht? Gehst du dazwischen?

Ich hatte das Problem mit Milo und dem Rüden einer guten Freundin, allerdings beide unkastriert.
Die hingen beim Spatzieren und bei Besuchen regelmäßig brüllend aneinander. Wir haben die Situationen beobachtet und unterbinden Spannungssituationen jetzt sofort!

Wenn Du so verzweifelt bist und Dir etwas an dem Schäferhund liegt, würde Ich zu einem Hundetrainer raten der gezielt mit Euch übt.
Klar ist es eine Geldfrage aber Ich arbeite momentan auch mit einer Trainerin an Milos "Kontrollzwang" und zahle Stunde für Stunde so ist man nicht auf einen Schlag mehrer 100€ los.

Vieleicht gibt es hier ja doch jemanden der Dir den ein oder anderen guten Tipp geben kann aber das beste ist wohl wirklich professionelle Hilfe vor Ort.
Wenn Du sagst wo du her kommst, kann Dir ja vieleicht jemand einen guten Trainer empfehlen

Den Hund abzugeben sollte ja nun wirklich die letzte Lösung sein!
[img]http://up.picr.de/9634498qcd.jpg[/img]
_Tyson
  • Forenwelpe
Beiträge: 21
Naja, die finanzielle Sache soll jetzt nicht das Problem sein. Wir müssen für ihn bald 130€ monatlich bezahlen und das bis zum Lebensende.

Leider sind die meisten Hundetrainer mit unserem Schäfi selbst überfordert...
Miilo&Amy
  • Forenwelpe
Beiträge: 130
Oh jeh, woran liegt das denn? Was gibt es denn noch für andere Probleme?
Man sieht ja auf dem Video deutlich, dass dein Boxer seine Ruhe möchte und auf Distanz geht, die der Schäferhund schlichtweg nicht aktzeptiert.

Wie viele Trainer hast du denn schon gehabt?
[img]http://up.picr.de/9634498qcd.jpg[/img]
silvie86
  • Moderator
Beiträge: 1477
Naja, so eine einzelne Situation zeigt leider nicht das gesamte Problem, bzw. an was es liegen könnte. Was mir aber hierbei auffällt, du lässt die Hunde mit dem Problem "allein". Ist das immer so? Also hältst du dich immer raus und lässt das die Hunde unter sich klären?
Ich würde dem Schäfi zeigen, dass er gegenüber dem Boxer eine gewisse Distanz einzuhalten hat, heißt, wenn dein Boxer schläft, und du merst dass der Schäfer hin will, dann schickst du den Schäfer gleich wieder auf seinen Platz. Das wäre jetzt eine Möglichkeit, dass diese Situation nicht eskaliert, jedoch wird wohl auch der Alltag von div. Situationen geprägt sein, die so nicht so leicht zu kontrollieren sind, oder?
Ich kann jetzt nur vermuten, dass sich die Hunde etwas auf sich gestellt fühlen, weil sie das Gefühl haben, dass du nicht Herr der Lage bist...
Die Liebe zum Hund ist des Menschens Sehnsucht nach dem Paradies.
_Tyson
  • Forenwelpe
Beiträge: 21
Der Schäfi hat in Spanien mehrere Jahre auf einem Balkon verbracht (24 Std am Tag, 7 tage die Woche), danach saß er lange in der Tötung.

-Er stellt vorbeifahrende Autos. Nimmt seine ganze Kraft zusammen und möchte reinspringen.
Auch während der Autofahrt macht er das. Jogger, Fahrradfahrer etc. werden in Ruhe gelassen, nur Autos sind sein Problem.

Von Fremden lässt er sich nicht anfassen, dann wird er sauer, leider hat er auch schon zwei mal gebißen. Wo bei ich dies eher weniger als Problem ansehe, den Leuten muss nur klar, dass man ihn nicht anfassen darf.

Drei Hundetrainer haben wir schon durch, wenn wir von diesem Problem erzählen, bekommen wir entweder keine Rückmeldung, er wäre nicht mehr theraphierbar oder man gibt uns die Schuld wenns nicht klappt. Alles von jedem dabei...

Ein hoffnungsloser Fall und die von Vox lassen auch nix mehr von sich hören. Obwohl ich sagen muss, dass er bei mir ein ganz lieber und verschmuster Kerl ist.
_Tyson
  • Forenwelpe
Beiträge: 21
Original von silvie86:

Naja, so eine einzelne Situation zeigt leider nicht das gesamte Problem, bzw. an was es liegen könnte. Was mir aber hierbei auffällt, du lässt die Hunde mit dem Problem "allein". Ist das immer so? Also hältst du dich immer raus und lässt das die Hunde unter sich klären?
Ich würde dem Schäfi zeigen, dass er gegenüber dem Boxer eine gewisse Distanz einzuhalten hat, heißt, wenn dein Boxer schläft, und du merst dass der Schäfer hin will, dann schickst du den Schäfer gleich wieder auf seinen Platz. Das wäre jetzt eine Möglichkeit, dass diese Situation nicht eskaliert, jedoch wird wohl auch der Alltag von div. Situationen geprägt sein, die so nicht so leicht zu kontrollieren sind, oder?
Ich kann jetzt nur vermuten, dass sich die Hunde etwas auf sich gestellt fühlen, weil sie das Gefühl haben, dass du nicht Herr der Lage bist...

Natürlich, greife ich da ein, wollte halt wärend der "Dreharbeiten" nichts dazwischen rufen.

Der Boxer tut nix, ein ganz lieber und ruhiger Vertreter. Ich denke mein Schäfi will Einzelprinz sein.

Sicher kommen Situationen vor, in die ich leider nicht eingreifen kann, wärend ich schlafe, der Boxer in mein Bett kommt und der Schäfi ihn so lange dominiert, dass er sich wehrt, weil der Boxer nicht ausweichen kann.
Zuletzt geändert am 22.02.2012 08:58 Uhr
Borderlabbi
  • Forenwelpe
Beiträge: 60
Such dir einen Trainer der entweder direkt von CumCane ist oder einen von BHV oder vom IBV ist. Die sind da meist sehr fit. Du hast mehrere Baustellen und das dauert eine Weile, bis es sich kontrollierbar macht. Gerade weil da ein Paar mehr Baustellen sind, die man alle einzeln angehen muss, um das Gesamtbild zu verbessern.
caro137
  • Begleithund
Beiträge: 1683
+ 2
Meine Vorschläge wären auch
1. Trainer (live kann man das einfach besser beurteilen als im Forum),
2. Jedem einen Platz zuweisen und sobald Du merkst, dass sich was anbahnen könnte dorthin schicken (schon ganz frühzeitig, lieber einmal zuviel als einmal zu wenig)
3. Situation in denen Du nicht eingreifen kannst (Schlafen, Wegsein, andere Arbeit) beide konsequent trennen (andere Räume, Box,....o.ä.)
4. Beide zusammen nur unter "kontrollierten Bedingungen" (also wenn Du die Zeit und Aufmerksamkeit hast direkt zu Beginn einzugreifen) , denn ich habe den Eindruck, dass sich das ganze mit jeder negativen Erfahrung weiter aufschaukelt.
The greatness of a nation and its moral progress can be judged by the way its animals are treated (Mahatma Gandhi)

Nur indem wir die Hunde vor gefährlichen Menschen schützen,
schützen wir die Menschen vor gefährlichen Hunden !
Zuletzt geändert am 22.02.2012 11:29 Uhr
casabianca
  • Rudelbeschützer
Beiträge: 3742
+ 2
Hi,

stimme meiner Vorrednerin zu, was die raeumliche Trennung betrifft, wenn Du nicht da bist, die Platzzuweisung und das direkte Eingreifen Deinerseits.

Leider sehe ich nicht allzu viele Hoffnungen, dass die beiden sich irgendwann "lieb haben". Das einzige, was sicherlich aus meiner Sicht moeglich waere, dass sie sich "tolerieren" und ignorieren. Ist aber immer ein "Pulverfass".
Segue l’amico delle greggi, il forte Animoso mastin, di ferree punte Armato il breve collo: abil difesa Incontro al lupo assalitor. Robuste E nervose le membra, e scintillanti Abbia gli occhi, e mantel bianco, Convolto di pelo assa, che dalle Acute il salvi scane de’ lupi, e si’ li Cacci e assalti. (C. Arici, 1824, La Pastorizia)
Kostenlos anmelden
MY dogSpot - LOGIN
Passwort vergessen?
Gerade online
Pack Leader
Pack LeaderGerade
eingeloggt
Shorty2002
Shorty2002Online seit
3 Minuten
heikeschrimpf5
heikeschrimpf5Online seit
7 Minuten
wker91
wker91Online seit
8 Minuten
Moderatoren die gerade online sind
christianeadlerPremium
christianeadlerOnline seit
101 Minuten